Warum kommt bei so vielen Autos verstärkt Dampf aus dem Auspuff, wenn es kalt ist?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt einmal am wasserdampf, der sich niedergeschlagen hat, das kommt mit dem verbrennungsvorgang natürlich auch raus...und es kannn daran liegen, dass wenn es kalt ist man nicht nur die sichtbaren Teilchen der Abgase sehen kann sondern den 'gesammten Dampf', weil er ja wärmer ist als die Luft. Man sieht ja auch sein Atem wenn es kalt ist.. ungefähr selbes Prinzip. Also kann eine mischung aus beiden sein...

Hoffe ich konnte helfen...=)

Hi,

das ist schlicht Wasserdampf welcher sich durch Kondenswasser in der Auspuffanlage in kalten Nächten niedergeschagen hat. Völlig unbedenklich, endet nach wenigen Kilometern Fahrstrecke von alleine

Mögliche Abhilfe: Elektroauto; Pferdekutsche nutzt auch nichts da ähnlicher Effekt vor den Nüstern der Pferde :-(( (

Bei der Verbrennung entsteht u.A. auch Wasser(dampf), welcher natürlich auch durch den Auspuff geleitet wird und somit teilweise als Kondenswasser im Auspuff zurückbleibt und eben auch als Wasserdampf am Endrohr zu erkennen ist. Um so mehr Kurzstrecke (Auspuff wird nicht regelmäßig warm), desto mehr Wasser im Auspuff und mit steigender Auspuffwärme (Wasser wird verdunstet) mehr Wasserdampf hinter dem Auto.

Alles nicht schlimm, außer der Auspuff ist inzwischen durch das Wasser durchgerostet.

Du,das liegt an den Abgasabscheidern und dem Kat! Die lassen nur noch gereinigte Luft aus dem Auspuff und darin ist ne Menge Wasser enthalten.Ein Auto was auf der Autobahn mal ettliche Kilomerter richtig gefahren wurde hat solche erscheinungen nicht.der Grund da ist alles so heiss das sich kein Wasserdamf absetzen kann und nich bis zum Ende der Rohrs gelangt.Die meisten Autos welche dampfen sind nur kurze Strecken gefahren so das das Wassr nicht verdamfpen konnnte und hinten als Dampf rausgeblasen wird.Vor Jahren als es noch keine Kats gab sind die Abgasanlagen von aussen durchgerostet.Seid es solche feine Angelegenheiten wie Abgasrückführung und Kat gibt rosten die von innen durch.Weil die Autos meistens nicht lange genug gefahren werden so das das Wasser im Auspuff zurück bleibt.Leute welche tag täglich die Autobahn über einige 100Km benutzen haben weniger defekte Abgasrohre als jemand der nur in der Stadt oder näheren Umgebung rum gurkt. So lange er nur damft musst Du in keine Werkstatt.Nur dann wenn es bei einer Fahrt über 20Km Du 2 Liter Wasser nachschütten musst.Dann ist die Kopfdichtung fällig.Aber so lange es nur so gemächlich dampft ist alles im grünen Bereich!

ist eine normale erscheinung, solange die auspuffanlage noch kalt ist, ergibt sich mit steigender temperatur...es sind wasserdämpfe, gleich beim starten wird wasser in flüssiger form kurzzeitig aus dem auspuff rausbefördert...

Was möchtest Du wissen?