Warum kommen tragische Liebesgeschichten immer wieder aufs Neue auf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil auch in der Realität die meisten Liebesgeschichten traurig, also mit Trennung des Paares enden. Und an vieler dieser nicht zuende gelebten Lieben erinnert man sich, als wären sie etwas ganz Besonderes. Da Dichter und Autoren Alltagsgefühle verdichtet und verstärkt darstellen, kommt es dazu, dass den ungelebten Lieben eine enorme Tragik zugeschrieben wird. Stellt euch vor, Romeo und Julia hätten geheiratet und würden am Silberhochzeitstag zurückblicken. Wen würde das interessieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es verkauft sich eben gut! Genau wie in Filmserien alá James Bond, wird das Thema immer wieder neu verfilmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind zeitlose Themen und die werden natürlich immer wieder aufgegriffen - so wie Aschenputtelgeschichten mit Happy End.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es einfach ein Zeitloses Thema ist, an dem die Menschen nie das Interesse verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil emotionen zu erleben spaß macht. genauso könntest du fragen, warum es immer wieder witze gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe eben...manchmal das tragischste...oft das schönste..immer das wichtigste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Klauen Menschen immer wieder etwas um dann festgenommen zu werden. Wieso erfindet der Mensch immer wieder Dinge wie die Atombombe die uns nur selbst umbringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?