Warum kommen manche nicht darauf klar,dass man auch über Ernährung usw reden möchte?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ein Gespräch sollte immer für beide Seiten interessant und angenehm sein. Warum möchtest Du unbedingt über Themen reden, von denen der andere Dir klar signalisiert, dass er darüber jetzt nicht reden möchte. Im Besonderen wenn Du schreibst, dass Du OFT über Ernährung sprichst / sprechen möchtest...... Warum muss das denn sein? Was bringt Dir das, wenn der andere nicht darüber sprechen möchte? Oder sind es eher Bekehrungsgespräche, in denen Du versuchst andere von Deiner Einstellung zu überzeugen? So was ist grundsätzlich schlecht, egal ob Ernähung, Religion, Politik oder Sport. Gespräche führen heißt Austausch (Zuhören und sprechen). Nicht Reden / Vorträge halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie werden das Thema langsam leid sein, zumal du ja auch auf gute und sinnvolle Ratschläge nicht hören willst. Warum sollten deine Freunde sich dann noch mit dir darüber unterhalten? Die werden das als sinnlos empfinden und haben damit recht. Und außerdem wird es noch genug andere Dinge geben, die ihnen im Gegensatz zu dir wichtiger sind als Ernährung und Körpergewicht.

Vielleicht solltest du ja auch akzeptieren, dass die Leute andere Interessen haben. Warum soll jeder auf dich Rücksicht nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest Du das nicht auch einfach respektieren? Kann mir schon gut vorstellen, dass die anderen es nicht mehr höhren wollen/können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich es richtig verstehe, dann hast du eine Essstörung?
Falls ja, dann gehst du ja mit deinem Körper ja selbst nicht sehr gut um, sondern richtest ihn ja leider durch die Essstörung zu Grunde.
Insofern kann dich ja irgendwie kein Mensch ansatzweise ernst nehmen, wenn du gerne über Dinge redest, die du selbst nicht gut kannst.
Ist so, wie wenn ein Junge ganz oft über Menstruationsbeschwerden reden möchte. Es ist nicht stimmig. Er wird nie wissen, wie es sich anfühlt. Warum redet er dann ständig drüber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernaehrung ist sowas wie ein Ritual, niemand laesst sich dort gerne belehren, obwohl wir gerade dort viel lernen koennen. Man hat es meistens in der Kindheit gerlernt, seine Lieblingsspeisen zu fordern und kann von ihnen spaeter schwer ablassen, auch wenn es noch so ungesund ist. Es erfordert Bewusstsein es zu hinterfragen, obwohl man es lieber nicht aendern moechte. Das kann du daran ablesen, das selbst Menschen mit schweren Krankheiten, welche der Grund der Fehlernaehrung sind, sich nicht hereinreden lassen wollen. Das Ernaehrungsproblem oder Herausforderung kommt normalerweise von allein, wenn das Bewusstsein waechst. Es ist also vergebliche Mueh, es sei denn, jemand schenkt dir sein Ohr. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du solltest das akzeptieren, daß andere nicht darüber reden möchten, aus welchem Grund auch immer?

Das heißt nicht, daß es verkehrt ist, darüber zu sprechen, aber du mußt es jedem selbst überlassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ernährung und Abnehmen sind in deinen bisher gestellten Fragen dein Hauptthema. Wenn du immer nur darüber sprichst, langweilen sich die Leute, beginnen, dich zu ignorieren und wenden sich letztendlich von dir ab. Vermutlich hast du Essstörungen und dir kann nur noch ein Arzt helfen. Dann geben sie auf, dir Tipps zu geben, weil sie wissen, dass es nichts nützt.

Suche die Schuld weniger bei den anderen, sondern bei dir selbst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du offensichtlich essgestört bist, kann ich völlig verstehen, wenn andere von dem Thema genervt sind, schon x mal vergeblich versucht haben auf dich einzureden, dass du dir Hilfe suchst und zu guter letzt einfach keine Lust haben, dir dafür auch noch Aufmerksamkeit zu schenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, dass Du unbewusst versuchst, den Leuten in ihre Ernährungsgewohnheiten reinzureden?

Das kann auf die Dauer tierisch nerven, denn jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Du solltest dieses Thema nur noch aufgreifen, wenn Du danach gefragt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
innerscream 08.12.2015, 15:50

Hm... heißt dann ja eigentlich fast gar nicht

0

Warum redest du mit denen denn darüber wenn du weißt, dass es sie nicht interessiert? Rede halt mit Leuten darüber, die es interessiert. Davon gibts doch auch genug. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn andere Leute andere Gesprächsthemen haben bzw. bevorzugen, dann musst du das wohl oder übel respektieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, wenn derjenige essgestört ist. Da ist das eher kontraproduktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die anderen nicht so krank sind wie du und Ernährung auch nicht dauernd Gesprächsthema sein sollte, vorallem nicht in deinem Alter! Machst du so weiter bist du bald wirklich allein weil keiner bock auf den Nonsens hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie sich missioniert fühlen und man ihnen aufzeigt, was sie falsch machen, selbst wenn es nicht die Intention dahinter war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pangaea 08.12.2015, 16:19

Unsere Fragestellerin ist essgestört, ihre Gedanken (und alle ihre Fragen) drehen sich nur ums Abnehmen. Kein Wunder, dass die Freunde genervt sind, zumal sie ja auch keine Hilfe annimmt.

Ich gehe nicht davon aus, dass die Freunde irgendwas falsch machen.

5

Weil die ganzen möchtegern Fitnessstudio Sportler nichts können und teilweise kompletten Schwachsinn erzählen! Der hinten und vorne nicht stimmt!
Es nervt einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, ich rede auch nicht über ein Thema, welches andere nicht interessiert, das würde nur nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?