Warum kommen in der Nacht immer die Gedanken , die tagsüber nie auftauchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Könnte ja  sein, dass Deinen Tage mehr Zeit für Deine „eigenen“ Gedanken brauchen. Sind sie ganz mit „fremden“ ausgefüllt?

Am Tag brauchen wir unbedingt auch  Muße für  unsere Fragen ans Leben.

Die Nacht ist – glaube ich – die falsche Zeit dafür, weil  wir sie für die Antworten freihalten sollten.

Für die bildhaften Antworten des Unbewussten in unseren Träumen.

Kommentar von Pescatori
21.07.2016, 07:31

Sorry: Könnte ja sein, dass Deine Tage ....

0

Am Tag bist du beschäftigt und hast oft gar keine Zeit über den Erfolg oder zB den Streit mit der Freundin aufzuregen, da du warscheinlich arbeitest oder mit Freunden oder vielleicht Kindern ka beschäftigt bist.Nachts aber hast du keine Aufträge, und die Fakten Gedanken die du am Tag in dich hineingefressen hast kommen wieder raus.

Tags über bist du mehr abgelenkt und machst mehr Dinge. In der Nacht liegt man meistens nur rum und hört kaum Geräusche die einen stören können.

weil man durch die sinnesorgane nicht abgelenkt ist

Was möchtest Du wissen?