Warum kommen bei vielen Fragen Antworten wie "google es doch einfach"? Durch Antworteb google würde diese Seite doch ihre Existenzberechtigung verlieren oder?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, könnte sein. Könnte aber auch sein, dass man nicht bei "Adam und Eva" anfangen möchte, um Leuten, die mittlerweile sogar zu faul zum googeln sind am Ende doch nur den Inhalt von Wikipeia zu vermitteln weil mehr in der Kürze der Zeit nicht geht. Die Antwort auf eine Frage bei GF kann kein Studium oder eigene intensive Nachforschungen als "Kurzgeschichte" ersetzen.

Du mußt das mal so sehen: manche kompetenten Teilnehmer hier erwarten durch ihre Antwort auch selber wieder kompetente Anregungen. Wenn also so ein "wandelndes Bildungsdesaster" mal wieder seine Hausaufgaben diktiert haben möchte ist das aus einem "sarkastischen Impuls" heraus vielleicht auch reizvoll entsprechend zu antworten - vor allem wenn man einen Tag hatte, an dem man mal wieder voll unter eigenverantwortlichem Denkstress gestanden hat. Aber es ist auch schlicht nicht einzusehen warum Menschen Zeit und Energie in die eigene Bildung investieren - auch wenn es ein Teil Selbstverwirklichung war - und andere sich dann parasitär dranhängen, um mit 0 Aufwand 100% Effekt zu erziehlen. Da kommt dann auch die Sorge durch, daß solche Menschen, die den "Schein" offensichtlich wichtiger finden als das "Sein" auch wählen dürfen und vielleicht sogar mal in wichtigen Positionen mit dieser Einstellung die Standards bestimmen oder beeinflussen.

Die entsprechende Kritik ist i.d.R. eine Anregung, ein eigenes (Vor-) Bildungsinteresse zu entwickeln. - "Seufz."

Zweck dieser Seite sind in der Regel Ratgeberfragen und nicht einfache Wissensfragen, deren Antwort man in der Tat leicht ergoogeln kann.

Diese Fragen sind zwar offiziell zulässig - man muss jedoch mit der entsprechenden Antwort verärgerter Nutzer rechnen.

Viele Nutzer wollen nämlich die Faulheit und Unselbstständigkeit der Fragenden nicht fördern und verweisen deshalb auf Suchmaschinen.

Eigentlich ist dieses Forum als ERGÄNZUNG zu Google und Wikipedia gedacht; nicht als ERSATZ. Google & Co können reine Wissensfragen wie z.B. ,,wieviele Staudämme hat Deutschland?" oder ,,was bedeutet Hermeneutik?" viel ausführlicher beantworten als die Antworten hier. Ausserdem ist der Anteil an völlig falschen Antworten hier viel größer als in Wikipedia.

Welche Fragen sind hier angebracht, weil sie über Google nicht zu beantworten sind?

  • Ratgeber-Fragen
  • Fragen nach Erfahrung von Anderen
  • Fragen über Lebenssituationen.
  • Fragen über konkrete Situationen, die örtlich beschränkt sind, wie: ,,Welche Erfahrungen in Hans-Carste-Gymnasium in Berlin?"
  • Fragen über bestimmte Problemen bei Schulaufgaben, aber nicht wenn es um reines Wissen geht und nicht die komplette Hausaufgabe ohne eigene Leistung als Frage eingeben.

Dringende Empfehlung: oben an dieser Seite ,,Richtlinien" anwählen und diese Spielregeln zu lesen. Sie sind wirklich gut geschrieben!

Kann es sein, dass du hier eine sehr alte Version der Richtlinien zitiert hast, leicht zu ergoogelnde Fragen sind ebenso erlaubt wie Hausaufgabenfragen.


https://www.gutefrage.net/policy

Wissensfragen

Kann es sein, dass du hier eine sehr alte Version der Richtlinien zitiert hast, leicht zu ergoogelnde Fragen sind ebenso erlaubt wie Hausaufgabenfragen.

1
@Darkmalvet

Ups, der Editor hat mein Zitat verhauen:

Fragen zu Wissen, Fakten, Tatsachen (egal, ob diese sehr leicht oder sehr schwer zu beantworten
sind): „Seit wann gibt es die Stadt München?”, "Wie viele Sterne gibt es?"

0
@Darkmalvet

Ich bin dankbar für diesen Kommentar. Meine Version war offenbar nicht auf dem neusten Stand, obwohl ,,sehr alt" etwas übertrieben ist. Vor einigen Wochen habe ich die Richtlinien noch angeschaut, welche verschiedene Fragen über ,,eine Katze auf dem Sofa" in ,,erlaubt" oder ,,nicht erlaubt" unterteilen.

Ich habe selbst vor etwa 4 Wochen gesehen, dass der Support eine typische Hausaufgaben-Frage mit einem blauen Fenster versehen hat mit einer Mitteilung, dass Gute Frage kein Hausaufgaben-Forum ist.

Naja; der Support wird bei faulen Schülern, welche eine Frage in einer miserablen Sprache einstellen und nicht bereit sind selbst zu ,,googeln", offenbar nicht mehr eingreifen. Die Schülern werden sich trotzdem die Antwort,, google doch mal" gefallen lassen müssen; obwohl ich staune wie viele Antwortgeber sich die Mühe nehmen, offensichtlich faule Schüler auszuhelfen.

Ich bin recht erstaunt, dass sinnlose ,,Was wäre, wenn . . ."-Fragen neuerdings ausdrücklich zugelassen sind !?!

Andererseits; und jetzt eine ernste Sache, gibt es zu viele kreuzfalsche Antworten auf Wissens- und Ratgeberfragen. Besonders problematisch, wenn es Gesundheit oder Sicherheit betrifft und ein unwissender Fragesteller dadurch in Gefahr kommen könnte.

 

Eigentlich ist dieses Forum als ERGÄNZUNG zu Google und Wikipedia gedacht; nicht als ERSATZ

Ich glaube nach wie vor, dass diese Aussage gültig ist. Die meisten Antworten bestätigen dieses.
Darum um so mehr: Vielen Dank für die Korrektur!

0
@ulrich1919

Ja, die Richtlinien wurden vor einigen Wochen erneuert, dass einfach zu ergoogelnde Fragen zugelassen wurden ist schon glaube ich 2015 gewesen, es ist halt immer relativ was leicht zu ergoogeln ist.

Inhaltlich moderieren ist so eine Sache, dafür gibt es einfach zu viele Antworten, deswegen ist ja auch gewünscht, dass User die Ahnung haben das per Kommentar berichtigen, wenn die Antwort wirklich lebensgefährlich ist gibt es den Meldepunkt gefährlicher Beitrag, dann aber immer gut begründet.

Für weitere Diskussionen über Richtlinien, Funktionen und co gibt es übrigens auch ein Forum

0

Für die Dinge die Google beantworten kann, ist diese Seite nicht konzipiert.

Das verstehen die Asse unter den Fragestellern natürlich nicht, da sie sich selten darauf konzentrieren mal selbst Fragen zu beantworten. Wenn Du dazu gehörst, hast Du vermutlich noch nie eine Antwort von mir in Deinen Fragen gelesen.

Worin sollte auch der Sinn bestehen jemandem zu antworten, welche Farbe die Sonne hat ? Das macht keinen Spaß für echte Menschen, ein Fakt der hier speziell von den jungen Leuten ziemlich oft nicht beachtet wird.

Eben nicht, du hast den Sinn dieser Seite nicht verstanden. Darauf basiert eindeutig deine Frage.

Diese Antworten kommen nur, wenn es eine Frage ist, die man sich ganz einfach durch Google selbst beantworten kann, zB "Wie spät ist es jetzt in Moskau?".

Wenn jemand Selbstmordgedanken etc hat, wird niemand hier auf Google verweisen.

Weil sich manche Fragen mitunter wirklich leicht ergoogeln lassen. 

Diese Seite heißt Gute Fragen. Und da stehen in erster Linie ratsuchende Fragen im Vordergrund. Und nicht einfaches Dahingeschreibse, weil man zu faul ist, selbst zu googeln. 

Hausaufgabenfragen und Erklärungen mancher Worte und deren Bedeutungen kann wohl gegooglet werden

weil du die frage genau so bei google eingeben könntest und die Antwort sofort hast,so dass man hier Fragen beantworten kann die nicht so einfach sein selbst rauszufindenen sind. Die Seite heißt ja auch GUTEfrage.net.

Was möchtest Du wissen?