Warum komme ich nicht mit Jungs aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey:D 

Ich glaub, dass du dich unwohl fühlst liegt an diesen Peinlichen-Pausen...Fang doch mal mit einem Thema an...wie zum Beispiel: Lehrer, Sport usw. Dann kommt ihr auch ins Gespräch! Also so ist es bei mir immer. Oder auch ein guter Tipp: Wenn wieder so eine Pause ist, dann lach und sag "Hach...immer diese peinlichen Pausen..." Vielleicht fühlst du dich dann wohler:) Und durch die Gespräche lernt ihr euch auch besser kennen! Bei den einen läuft es sehr schnell und bei den anderen vielleicht ein bisschen langsamer (Also sich  mit Jungs  anzufreunden)

ps: Läster nicht über Klassenkameraden oder Freunde...das kommt nicht so gut an

Ich hoffe, dass ich helfen konnte. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huhuitsme
02.10.2016, 15:56

Wir sind schon ein paar mal ins Gespräch gekommen aber irgendwie wollte keiner so richtig was sagen. Oder sie haben mich irgendwie ausgeschlossen. Und ich hab mich dann so fehl am Platz gefühlt. Und zum lästern wollte ich nur sagen: hätte ich sowieso nicht gemacht. Vorallem nicht über freunde. Wobei Jungs das meist tun...aber das muss ich ihnen ja nicht nachmachen

1

Mädchen reden über alles miteinander, sie vertrauen sich alles an, Gefühle, ihr Privatleben und gemachte Erfahrungen stehen immer im Mittelpunkt ihrer Gespräche. 

Jungs reden auch manchmal über viel über Gefühle und die Welt, aber das dann eher mit dem besten Freund, oder anderen gewählten Personen. Und wenn Leute kommen zu denen man keine gute Bindung hat, dann wird eben nur rumgealbert oder eben das peinliche Schweigen tritt an. 

Dass man gemeinsame Interessen hat dient zwar als Grundlage, dass man Sympathie für den Gegenüber empfindet, aber es ist nun mal nicht alles. Man muss auch auf der selben Wellenlänge sein. 

Und wenn du dich mit den anderen Mädchen so gut verstehst, dann ist das überhaupt nicht schlimm. 

Jungs reden mit vielen Mädchen meistens nur, weil sie Interesse an ihr haben. Das läuft meistens so ab, dass sie die freundschaftliche Nähe des Mädchens als generelles Interesse an Beziehung, Sex usw. deuten. 

Jungs und Mädchen können natürlich auch aufgrund gemeinsamer Interessen befreundet sein, aber das ist eher selten. 

Ich glaube die Distanz zwischen den Jungs und dir kommt vor allem dadurch zustande, dass sie sich gar nicht darüber bewusst sind, dass ihr so viel gemeinsam habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir da nicht zu viele Gedanken drüber, das ist ganz normal, vor allem wenn man noch sehr jung ist. Die Jungs wissen wahrscheinlich auch nicht, wie sie sich mit dir unterhalten sollen. Mir gings früher auch immer so, hab mich in Gegenwart von Jungs/Männern auch immer unwohl gefühlt, jetzt macht mir das aber garnichts mehr aus. Vielleicht hilft es dir ja, nicht so sehr an 'Ich bin ein Mädchen, er ist ein Junge' zu denken, und das nicht so zwischen dich und die Leute, die du interessant findest und mit denen du befreundet sein möchtest, kommen zu lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist das anders wenn du älter bist, vielleicht aber auch nicht.

Warum das so ist, ist eigentlich egal, es ist wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huhuitsme
02.10.2016, 15:28

Ich muss dazu sagen dass ich das irgendwie schade finde. Kann man da nichts dagegen tun?

0

Was möchtest Du wissen?