Warum können Politisch Links stehende Menschen keine Diskussion führen ohne whataboutism zu verwenden?

27 Antworten

Der Einwand ist berechtigt.

Nicht die Nationalität und/oder Religion macht einem zu einem Täter oder Terroristen, sondern das sind andere Umstände. Umstände, die es zu erforschen gibt. Wenn man aber immer nur der böse Ausländer/der böse Muslim kommt, kommt man diesen Ursachen keinen Schritt näher.

Wenn man sieht, dass ein Muslim mit einem Auto gezielt auf Menschen fährt oder ein Christ in einer Abtreibungsklinik wild um sich ballert, kann die Religion schlecht die Ursache dafür sein.

Es muss daher also  einen anderen Grund geben, warum Menschen sogar töten, um anderen ihen Lebensstil aufzudrücken. Diese Gründe müssen wir finden um den Terrorismus an der Wurzel bekämpfen.

Nun zu der Kriminalität: Es gibt bereits Statistiken dazu, dass die Anzeigebereitschaft ansteigt, wenn der Täter eben Ali heißt und nicht Hans.

Vor allem bei Vergewaltigung kommt das zum Tragen! Nur ca. 10% der Vergewaltigungen wid angezeigt. Die Chancen auf eine Anzeige steigen, wenn die Tat einem bestimmten Klischee entsprich. Und das Klischee ist: Böser, schwarzer Mann zieht keusches, blondes Mädchen ins Gebüsch

Fakt ist allerdings, dass die meisten Opfer die Täter bereits vorab kannten.

Ich habe selbst miterlebt, wie ein Mann, der sich an kleine Jungen vergriffen hat, in Schutz genommen worden ist, nur weil er ein angesehenes (deutsches) Mitglied war.

Wenn du von Ausländern begangene Straftaten thematisierst, um das Begehen von Straftaten als eine Eigenschaft der Gruppe Ausländer darzustellen, dann ist die Bemerkung, dass auch Deutsche Straftaten begehen, mehr als berechtigt.

Wenn du Terroranschläge von Moslems benutzt, um darzustellen, das das Begehen von Terroranschlägen eine kennzeichnende Eigenschaft von Moslems sein soll, dann ist der Hinweis auf den individuellen und staatlichen Terror durch Christen ebenfalls berechtigt.

In beiden Fällen dienen diese Einwände dazu, deine Behauptung von den angeblichen Eigenschaften der Gruppe Ausländer und der Gruppe Moslems zu widerlegen.

Das ist dann keine Ablenkung vom Thema sondern eine gedankliche Durchdringung des Themas. Ich kann natürlich verstehen, dass es dir nicht gefällt, wenn deine Diskussionspartner nicht simpel genug gestrickt sind, um dir auf den demagogischen Leim zu gehen.

Leider hat die Zahl solch demagogischer "Fragen" in letzter Zeit dramatisch zugenommen.

Man merkt die Absicht...

9

Warum vom Thema ablenken? Die Themen sind Straftat und Terroranschlag und um eine faire Ansicht auf diese Themen zu haben muss man alle Aspekte betrachten, also auch Vergleiche ziehen bzw diskutieren. Blind zustimmen ist nicht diskutieren.

Wenn du über Ausländer und Moslems reden willst, dann musst du auch da positives Zulassen, zB dass die auch gemeinnützige Arbeit leisten, ehrenamtlich arbeiten, dass der größte Teil eben nicht gewalttätig ist oder Terroranschläge verübt, sondern das nur sehr vereinzelt vorkommt. Das die meisten teilweise erst seit ein paar Monaten mit unserer Sprache in Kontakt sind und sich schon relativ gut verständigen können. Dass du ohne "Ausländer" auch keinen Döner, keinen Griechen und keinen Italiener hier hättest, kein Sushi und keine Shisha. Und, dass Moslems sich auch hier an unsere Gesetze halten und ihren Töchtern keine Säure ins Gesicht werfen, falls sie lesen lernen, obwohl das nach Scharia Gesetzt Pflicht wäre. 

Nur weil es einzelne Ausreißer aus den Gruppen gibt denen es schwer fällt sich anzupassen muss und darf man nicht die ganze Gruppe verurteilen. Wir haben auch ohne Ausländer und Moslems Insassen in unseren Gefängnissen, das ist also keinesfalls nur etwas was von denen hierher gebracht wurde.

Wenn du über Straftaten von Ausländern und Moslems reden willst, dann gibt es nichts zu reden ohne zu vergleichen und vergleichen kann man nur mit anderen Gruppen, also Straftaten von Deutschen und die Straffälligkeit ist in beiden Gruppen fast gleich.

Was haltet ihr von dem Islam - berechtigte frage?

Ich hab gerade Langeweile, deswegen habe ich Lust eine Diskussion anzufangen. Nein ich bin kein Rechtspopulist, wurde sogar eben in einer Linken Partei, in meinem Bundesland, zum Vorsitzenden für die AG Integration gewählt.

Ich finde die Frage interessant, ich bin selber Ex Moslem und kenne die Sorgen der Menschen aus erster Hand.

Was haltet ihr von dem Islam?

Diskussion in den Kommentaren:

...zur Frage

Was sind die Pro und Kontra der politischen Linken?

Was ist deine Meinung - warum findest du deine politsche Besinnung gut und warum die andere schlecht. Ich bitte eine professionelle (möglichst Sachliche) Diskussion und keine Beleidigungen - Danke für eure Anteilnahme

euer Ante

...zur Frage

Warum denken alle, dass der Islam SO schlimm sei?

Hallo oder auch Salamu alaykum. Ich bin Moslem. Und? Was hält ihr davon? Viele anscheinend nicht so viel... Aber denkt Ihr jeder Moslem ist so, wie man sie aus den Medien kennt? Ein Moslem der RICHITG gläubig ist, macht sowas nicht. Er tötet nicht! Er quält nicht! Er steinigt nicht! Er beleidigt nicht und tut keinem weh, sowohl Non-Verbal nicht, als auch Verbal! Er tut es nicht! Weil er weiß was im Koran steht. Streng genommen, müssten wir alle das befolgen, was im Koran steht. ALLES. Und kein wenn und ABER. Es ist so. Aber die Zeit geht und viele machen das, was sie für richtig halten. Der islam soll "Modern" werden. Aber warum wozu? Die Menschen vor 1400 Jahren kamen auch ohne das zurecht. Ich bete 5 mal am Tag, ich gehe in die Moschee wenn ich Zeit habe, ich behandel meine Mitmenschen immer sehr gut, als wenn sie meine Eltern oder Söhne wären! Viele haben es nicht verdient, aber es ist mir vorgeschrieben... Also warum nicht. Ihr haltet euch doch auch an das Grundgesetz oder? Jetzt kommt es. Das ABER! Aber es gibt Menschen, die halten sich eben nicht daran... Das sind die Gesetzesbrecher! bei uns gibt es diese auch! Jene die das Islamische Gesetz brechen. Terroristen, die töten, quälen foltern.... Die sind wie die Gesetzesbrecher hier in Deutschland..... Als am 22.07.2016 David S. wie ein wilder mit ner Knarre durch die Gegend lief und um sich schoss, sagte man nur: "schrecklich, schrecklich wer macht den sowas?" , aber sobald eine vermeintlicher "Moslem" sich irgendwo in die Luft sprengt heisst es: "diese Moslems verbreiten doch nur Angst und Terror. Die müssen wir in Ihr Heimatland abschieben." AHA. So macht ihr das. Machen nicht viele Leute sowas? Sowohl Christen, als auch Moslems und auch Juden und Buddah. HABT ihr mal aufgepasst? Die Buddisten begehen gerade Völkermord! Da sagt man nicht... och schlimm die Buddisten die sollen wer ABSCHIEBEN! Höö? Solange die nicht bei uns sind ist es doch EGAL? Aber wenn ihr mal aufpassen würdet, sterben rund 100.000 Meschen tendenz aufsteigend.... Tut mir leid wir machen alle Fehler.... ISSO! Man macht sie. Sei es einen Teller, den man fallen lässt, als auch eine Bombe die ein Psyschichkranker Kerl irgendwo zündet. Es sind nicht die Relligionen. Gibt keinem Volk die schuld für jemanden der sich in die Luft sprengt. Ihr wisst was ich meine. Ich will auch keinen angreifen damit... Es ist auch keine Beschuldigung oder sowas. Es ist die Wahrheit.

...zur Frage

Wieso machen meine Eltern auf Moslem, obwohl die tagtäglich Sünde begehen?

hallo leute

meine eltern sind ( möchtegerne moslems) die tagtäglich sünde begehen und dan vor anderen leuten ein auf gute moslems machen.

die haben sex zusammen und das jeden zweiten tag obwohl die geschieden sind und laut den islam ist das eine sünde. Mein vater beleidigt andere männer als perversling obwohl er selbst vor ihren kindern ein boxer an hatte wo sex stellungen drauf waren und spiel süchtig war und meine mutter mehr mals betrogen hat mit anderen frauen. er trinkt auch und hat früher meine mutter und mich geschlagen, er redet über andere immer schlecht, mein vater ist ein lügner..

die tun ständig sünden und dan machen die noch ein auf gute moslem? ich frage mich ernsthaft wen sie eigentlich verarschen wollen? und dan sagen die noch christen sind eine sünde etc.. wenigstens sind christen gegenüber ihre religion ehrlich und keine heuchler?

manchmal frage ich micht echt was ich für ekelhafte eltern ich habe, mein vater ekelt mich so an. ich verstehe echt nicht wie man nur so ein mensch sein kann?

ich trinke auch wein ab und zu oder bin auch keine jungfrau mehr, ich halte mich auch nicht an die koran aber ich mache nicht ein auf heuchler und bin ehrlich gegenüber mir und gibt nicht vor ein guter moslem zu sein.. ich bin ehrlich ich bin hier in deutschland geboren und aufgewachsen und lebe daher nicht nach koran.

aber wieso sagen meine eltern das die gute moslems sind und machen andere menschen mit anderen glaubens richtungen fertig indem sie selber kein stück besser sind und einfach nur heuchler sind? Manchmal werde ich echt wütend wen die wieder anfangen nur mist zu reden und sage denen was das ganze soll?

wieso zu hölle macht man sowas? grad mein vater??? ich meine checkt er nicht das er selbst kein stück besser ist???

...zur Frage

Was ist für euch politisch links?

Hallo zusammen!
Ich habe in letzter Zeit ziemlich lange darüber nachgedacht, was ich für mich als links ansehe. Einige Definitionen im Internet durchgelesen, auch versucht, mit eigenen Vorurteilen aufzuräumen.
Ich persönlich bezeichne mich schon seit ich mich erinnern kann als politisch links. Aber was bedeutet das eigentlich für euch? Und wie steht ihr zur politisch linken Seite?

Die Allgemeinheit sieht anscheinend die Hauptüberschneidungspunkte aller linker Strömungen darin, dass sie von der Gleichheit aller Menschen ausgehen und einen erklärten Kampf gegen soziale Benachteiligungen führen.

Daraus hat sich mir noch eine Frage aufgeworfen:
Viele angeblich Linksextreme und sogenannte „Antifas“ bezeichnen Deutsche als „Köterrasse“, bzw unter anderem Stichwort „Bomber Harris do it again“. Steht das nicht konträr zum Ausgangspunkt der Gleichheit aller Menschen bei den als links anzusehenden Strömungen? Sind diese oft als „Linksextrem“ bezeichneten Menschen dann überhaupt noch wirklich links?

Ich bin gespannt auf eure Antworten,

LG

...zur Frage

Warum ist "die Linke" bei uns im Westen so unbeliebt? (Rein Objektiv ,bitte unten lesen)

Vorweg : dies soll keine Diskussion oder ähnliches sein , bitte nur Objektive antworten. Da ich erst 1994 auf die Welt kam ,hab ich nichts von der Mauer , des SED-Regimes ,der DDR etc. Mitbekommen. Nun ich interessiere mich sehr für Politik. Aber habe noch nie Verstanden warum die Sozialisten im Osten zuspruch ernten , und es hier im Westen nicht ein annähernd soviele Stimmen wie dort für 'die Linken' gibt. Warum ist das so ? Ich habe mir mal die Politischen Themen der Parteien angeschaut und gemerkt das die Linken in einigen Bereichen ziemlich recht haben und in einigen Total daneben liegen , also wie viele anderen Parteien auch.

Aber warum ist jetzt alles so wie es ist ? Also warum sind die Linken hier so unbeliebt ? Bitte nur Objektive antworten. Und keine Diskussionen , ich will ernsthafte Antworten und nicht das diese Frage gelöscht wird.

Vielen Dank im Vor raus Gruß Sami

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?