Warum können manche Menschen keine Liebe empfinden?

7 Antworten

Selbst kenne ich dieses Problem zur Genüge und einige der hier gegebenen Antworten enttäuschen mich nicht nur, sie verärgern mich teils regelrecht. Denn so habe ich durch meine Familie mehr Liebe erfahren als die meisten Anderen. Auch Enttäuschung habe ich eigentlich nicht wirklich erlebt. Ich empfinde Liebe, jedoch nur für meine Familie und meine Haustiere. Eine Frau bzw. meine Freundin kann ich nicht lieben. Es ist vielmehr ein Akt der Sorge. Ich kümmere mich, versorge, bin da und mache all das, was ein guter Freund tun sollte, jedoch kann ich meine Freundin nicht lieben (und bevor jemand auf die Idee kommt, nein, ich bin nicht schwul). Zudem bin ich akademiker (auf eine der gegebenen Antworten bezogen) und muss daher ganz klar sagen, dass es liebe gibt ebenso wie den Trieb. Was ich gelernt habe ich einfach folgendes und vielleicht kann es jemandem helfen: Einjeder der denkt keine Liebe empfinden zu können kann es schon. Jedoch haben wir die Angewohnheit einen Menschen nur sehr langsam an uns heran zu lassen und negative Dinge an jener Person schwerer ins Gewicht zu legen als positive. Daher ist unser empfinden meist auf Umsorgen und freundschaftliche Zuneigung geprägt. Achte weiterhin auf dich und entspanne, dies hat nichts mit narzissmus zu tun. Und so seltsam es klingen mag, genau diese Eigenschaft wird dich, falls du wirklich keine Liebe empfindest sehr begehrt machen. Denn genau durch diese Eigenschaft legst du mehr Wert auf die Regungen deiner Partnerin als jeder andere Mann. (Ich kann nur für Männer reden, da ich nun einmal keine Frau bin, sry)

Ich empfinde nicht solch eine Liebe. Ich weiß nicht woran das liegt. Ich liebe meine Eltern und meine Geschwister. Intensive Liebe gegenüber einem Menschen kann ich nicht empfinden. Wenn mir als jemand seine Liebe gesteht oder nur solche Andeutungen macht werde ich panisch und gehe ihm für den Rest meines Lebens aus dem Weg. Selbst bei Jungs oder jungen Männer die ich attraktiv finde werde ich panisch. Es ist für mich wie eine Schutzreaktion. Einst hatte ich eine hohe Mauer um mich herum gebaut und diese zerfällt langsam. Liebe ist bei mir ein Selbstschutz, etwas was ich intensiv noch nicht erfahren habe und etwas was mich schon einmal fast zerstört hätte. Es macht mir Angst gerade weil es nur ein Gefühl. Kannst du denn liebe empfinden? Ja, dann sein froh darüber. Liebe ist etwas ganz besonderes... ;)

Hey Zoena, ich habe gerade dein Post gesehen. Ich vermute, dass du eine Art Bindungsangst hast. Man lässt keinen an sich heran und das blockiert die Gefühle. Ich selber kenne die Liebe nicht, ich bin mir aber sicher das du das schaffen kannst! Es gibt viele Menschen, die das haben. Man kann dir helfen wenn du möchtest? Zum Beispiel Psychotherapeuten. Es ist aber nicht schlimm, dass man das nicht so gut kann wie andere. Wenn du noch Fragen hast, melde dich.

0

Ich kann dir da denke ich auch keine Antwort drauf geben, ich bin aktuell selbst an dem Punkt, dass ich denke weder Trauer noch Liebe empfinden zu können.

Das letzte mal als ich Trauer empfunden habe liegt inzwischen ca. 15 Jahre zurück, seitdem habe ich nie wieder Trauer empfunden, weder wenn ich wichtige menschen verloren habe, noch Tiere die mir ans Herz gewachsen sind. Bei der Liebe weiß ich es einfach gar nicht, ob ich sie überhaupt schon mal empfunden habe, ich weiß nur dass ich aktuell einfach nur gefühlskalt bin. Ich werde zwar nie so beschrieben, weil andere denken ich würde so etwas empfinden... Werde immer als sehr einfühlsam beschreieben. Die einzige Person die mich grade etwas kaltherzig sehen könnte ist die Person, die mich liebt, der ich es inzwischen gesagt habe, weil ich sie nicht anlügen will. Ansonsten werd ich immer als sehr warmherzig beschrieben, also gar nicht so, wie es in mir aussieht. Ich gehe eigentlich nur rational an die Dinge ran, und handle immer so wie es mir meine Logik sagt, weil ich einfach nichts anderes habe nach dem ich mich richten kann.

Ich weiß inzwischen einfach nicht mehr was mit mir los ist...

Hey, ich kann dich sehr gut verstehen. Du schreibst sogar fast in meinem Wortlaut mit dem rationalen handeln und der Logik. ich finde es gut von dir, dass du ihr das gesagt hast und sie nicht anlugst. Ich bin im Moment dabei Verschiedenes auszuprobieren und werde demnächst eine Psychotherapie anfangen. Hast du mittlerweile etwas gefunden was dir hilft?

0

Was möchtest Du wissen?