Warum können Katzen kein Hundefutter essen?

6 Antworten

Hundefutter ist meist dafür ausgelegt den Kalorien bedarf eines hundes zu decken, der oftmals mehr Bewegung und eine größere Statur hat.

Deine Katze würde also schlicht weg fett werden. Auch sind nicht alle nährstoffe damit gedeckt.

Hallo

Es ist wichtig das Katzen nicht dauerhaft Hundefutter fressen.

Der Grund ist, das Katzen nicht in der lage sind Taurin selber im Körper herzustellen und desshalb es zusätzlich im Futter vorhanden ist.

Wenn man jetzt eine Katze dauerhaft mit Hundefutter füttert, kann es zu einer Mangelerscheinung führen und zu Krankheiten führen.

Gleiches ist auch anders herum, wenn ein Hund dauerhaft mit Katzenfutter gefüttert wird, kann es zu einer Übersättigung mit dem Taurin kommen, was auch nicht gut ist.

Ab und zu ist es kein Problem, aber dauerhaft kann es zu Problemen führen.

Woher ich das weiß:Beruf – Tierpfleger

Keine Sorge :) Meine Katze bekommt kein Hundefutter.War nur interessiert daran..

0
@Sunmipark

Kein Problem :) Wie gesagt ab und zu währe kein Thema, nur dauerhaft halt nicht^^

0

Theoretisch können sie es schon fressen, aber die benötigten Nährstoffe einer Katze und eines Hundes sind schon etwas anderes, während die Katze krank wird von Trockenfutter, macht dass einem Hund nichts aus... warum? Weil Katzen Wüstentiere sind, und das trinken nicht gewohnt sind... nur wenige Katzen würden genügend trinken um den Wasserbedarf beim Trockenfutter zu decken, ein Hund/Wolf trinkt auch genügend wenn dieser Trockenfutter bekommt, er verträgt auch Getreide, was eine Katze wieder garnicht verträgt, und da ist sicher noch EINIGES was ich jetzt so als laie nicht weiss.

Hunde und Katzen haben einen unterschiedlichen Bedarf an Nährstoffen. Mal ist nichts dabei. Aber wenn ein Tier dauerhaft mit dem Futter des anderen versorgt wird, kann es krank werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Was möchtest Du wissen?