warum können katzen besser im dunkeln sehen als im hellen und menschen andersrum?

8 Antworten

Katzen sind Dämmerungs- und Nachtjäger und haben daher im Verhältnis zum Menschen grössere Pupillen und zusätzlich eine spiegelnde Schicht (Kristalle) hinter der Regenbogenhaut, die dafür sorgt, dass das wenige Licht im Augapfel besser gespeichert wird.

So kann eine Katze auch dann, wenn der Mensch nur mehr schwarz sieht, noch immer vieles erkennen.

Warum das so ist? Die Antwort: durch die Evolution.

katzen sehen im hellen besser wie im dunkeln aber im, dunkeln sehe sie auch besser.. deine aussagen stimmen nicht ganz... katzen sehen besser das sich ihre pupillen nachts vergößern und mehr licht in ihre augen kommen.. so sehen sie im dunkeln mehr als wir menschen ..

sie sehen nicht wirklich besser aber mehr..... darum leuchten die augen der katzen wenn du sie iim dunkelm mit zb einer taschenlampe anleuchtest..

katzen können im hellen auch besser sehen. nur im dunkelt sehen sie halt auch gut....

hat was mit dem rezeptoren im auge zu tun beim menschen.

Katzen können im Dunkeln nicht sehen. Aber bei schwachem Licht besser als Menschen. Sie haben im Auge besser Rezeptoren.

Katzen können im dunkeln nicht besser sehen als im hellen!!! Sie können nur besser sehen als Menschen. Das liegt an dem eingebauten Restlichtverstärker

Was möchtest Du wissen?