Warum können Frauen nicht den ersten Schritt machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Bella542!

Weibliche Emanzipation ist ein gesellschaftliches Projekt, verändert aber nicht das grundlegende Verhalten von Frauen. Frauen sind von Natur aus passiv, während Männer aktiv sind. Männer kommen auf eine Frau zu und die Frau entscheidet dann, ja oder nein.

Hat einen einen einfachen Grund, die Frau ist abhängig von dem Mann. Wenn sie Schwanger wird ist sie relativ hilflos und braucht einen Typen von dem sie annimmt das er bei ihr bleibt und sie und ihren Nachwuchs durchfüttert. Also nimmt sie nicht jeden daher gelaufenen Affen und sucht sich auch keinen aktiv, sondern  sie wartet bis jemand kommt und sich ihr als das richtige Exemplar darbietet. Die Frau testet quasi den Mann ob er wert ist oder besser sie testet ob er ein guter Mann ist. Weil ein guter Mann ist im Umkehrschluss dazu fähig, sie und ihren Nachwuchs zu beschützen und zu ernähren! Menschen sind auch nur Tiere. 

Es bleibt also an uns den 1.Schritt zu machen, weil die meisten Frauen, ihn nie machen werden, sondern warten das er es tut. Weil es das ist was sie instinktiv von ihm erwarten. Das er kommt und sie erobert und dann verteidigt. Immer bei ihr bleibt usw. Frauen sind so, egal ob sie es abstreiten oder was diese tolle Emanzipation sagt.

MfG Müller

Können sie. Meine Erfahrung als Frau ist dann aber, dass der Mann das Interesse verliert, weil man " so leicht zu haben ist".

Wie man's macht, ist's falsch.

Weil sie das gewohnt sind

Was möchtest Du wissen?