Warum können einige Menschen morgens nichts essen während andere einen Riesenhunger haben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil jeder mensch anders ist. Wenn ich morgens essen würde, müsste ich erbrechen oder hätte den ganzen tag bauchweh. Ich esse generell erst ab ca 15 uhr und mir gehts gut. Trinken darf man halt ned vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen haben einen unterschiedlichen Stoffwechsel, der zu unterschiedlichen Zeiten Hormone ausschüttet was auch das Hungergefühl steuert. 

Manche Menschen sind z.B. Nachteulen oder Frühaufsteher, so unterscheidet man zwischen verschiedenen Schlaftypen. Spätaufsteher werden durch unsere Gesellschaft gezwungen früh aufzustehen, was sogar krank machen kann. Viele haben aber keine Symptome. Einige Spätaufsteher haben aber früh am Tag keine selber ausgesuchte Aktivität und auch keinen Hunger, es ist einfach nicht ihre Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles Kopfsache. 
Tatsache ist das dein Magen morgens Leer ist, das bedeutet du hast körperlich Hunger.

Da man aber vom Vortag noch genug Reserven übrig hat ist das nicht so tragisch und die meisten Menschen kommen gerade morgens gut mit einem leeren Magen klar.

Die Lebensweisheit das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit wurde ja schon widerlegt.

Schlimmer ist es aber für Raucher, diese sollten unbedingt vor der ersten Zigarette etwas Essen.

Ich persönlich Frühstücke sehr ausgiebig und Esse dafür den Tag über automatisch weniger, komme aber (so glaube ich) deshalb weniger gut mit einem leeren Magen zurecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?