Warum können Autisten anderen Menschen nicht in die Augen sehen?

5 Antworten

Ich (bin auch autistisch) schaue Menschen auch nie in die Augen, weil es einfac unangenehm und anstrengend ist, das ist wie eine Mücke mit den Augen verfolgen, ich muss mich einfach wahnsinnig konzentrieren und dabei habe ich sowieso schon Schwierigkeiten, wenn ich mit Leuten rede, meine Gedanken in Sprache umzusetzen. Wenn ich Menschen aber doch angucke, dann achte ich meistens nur auf den Mund. Das Dumme ist dann nur, dass ich von den Mundbewegungen so fasziniert bin, dass ich nicht mehr zuhöre :D.

Hallo, matheloser! Mein Sohn 7Jahre (Jerome) ist ein Frühkindlicher Autist, Kanner Autist,er mag nicht reden sag ich immer... ich habe sehr viel Schwierigkeiten. Kannst du mir bitte dabei helfen ihn zu verstehen????

ICH DENKE EIN AUTIST KANN MIR BESSER DABEI HELFEN ALS JEDER ANDERER.... liebe grüße...

0

lol ich mag dich iwie :D 😋😂

0

Augen sind genau die Dinge die sich in einem Gesicht ständig verändern. Augen blinkern und die Pupillen bewegen sich. Das iritiert einige Autisten. Er konzentriert sich lieber auf die Nase, oder einen Leberfleck im Gesicht, da dies ein Anhaltspunkt für ihn darstellt um die Person wieder zu erkennen. Fordert man das "In die Augen schauen" heraus, wenden sie sich gänzlich ab. Dies gilt jedoch nicht bei jedem Autisten. Die Eigenschaften sind natürlich auch bei Menschen mit Autismus unterschiedlich.

Mein Sohn ist Authist. Ich habe den Film nicht gesehen, aber ads er einem anderen Menschen in die Augen schaut, ist sehr mühsam anerzogen. Er schafft das auch nur in stressfreien Momenten. Wenn Du noch weitere Fragen hast, kannst Du dich gern bei mir melden. L.G.

ich hab das auch lernen müssen...meine Mam sagt immer...schau mich bitte an und zeigt dabei auf ihre Augen:-)...ich schau sie dann zwar an, aber oft sehe ich gar keine Augen, erkenne sie nicht wo sie sind...oder verliere den Punkt wo sie sich befinden.

0

Was möchtest Du wissen?