Warum knistern Ottomotoren, wenn man sie abschaltet?

4 Antworten

Metalle dehnen sich bei wärme aus. Das Knistern entsteht bei der Abkühlung der Teile. Es sind verspannungen, die das Material belasten. Hitzebleche schirmen nicht nur die Wärme ab, sondern sind auch die Teile, wo am schnellsten wegen ihrer Fläche wärme an die Luft verlieren. 
Das Knistern ist somit ein Geräusch, was von den Verbindungen der Hitzeblecke zum Auspuff entsteht. Dementsprechend passiert es auch immer wieder, dass die Bleche an den Verbindungsstellen abbrechen oder durch Microrisse sehr anfällig für rost werden. 

wie schon beantwortet wegen des abkühlen, bei diesel höhrt man das weniger weil die nicht so heiß werden wie ein benziner

Du weißt aber schon dass ein Dieselmotor heißer verbrennt als ein Benziner? Zuerst die extrem hohe Verdichtung und dann die Verbrennung von Dieselöl und Luft.... Beides verbrennt heiß, Benzin hat eine gewisse Kühlwirkung.

0

Die heißen Metallteile vor allem am Krümmer kühlen ab und schrumpfen wieder und dabei reiben sie an den Verbindungsstellen aneinander.

Was möchtest Du wissen?