Warum Klont (-experimentiert) man?(bei Tieren, Menschen)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meistens um nutztiere effektiever zu machen. dass eine kuh mehr milch gibt, fettärmere milch gibt oder ei schwein wegen der beliebtheit von sparerips mehr rippen hat. manche ehrenhaften forscher wollen dadurch auch den hunger in der welt besiegen, und manche forscher nur, damit sie etwas erreicht haben

Manche Wissenschaftler machen es, weil sie z.B. eine schnellwachsende Schnitzelfabrik in Form einer Sau haben möchten, manche wg. Forschung zur Verbesserung des Erbguts bzw. Vorbeugung von Erbkrankheiten. Wie auch immer. Es gibt viele Gründe. Aber ich glaube der wichtigste Grund dürfte sein, dass Wissenschaftler einfach berühmt sein wollen. Und leider ist da manch einem Wissenschaftler selbst die Ethik relativ egal. So dass wir hier eine Ethik-Kommission benötigen, die sagt, was erlaubt und was verboten sein soll.

Berühmt :D lol klar. Weil die Chancen, als Wissenschaftler berühmt zu werden auch so groß sind. Nenn mir auf Anhieb 10 lebende Biologen die du kennst, die mind. 3 Nature- und/oder Science-Paper haben ohne google zu fragen. Und dann nenn mir 10 Frauen deren Namen du aus den Medien kennst, weil sie nen "Star" ge***** haben. :-| Dann überleg, wie lang du für die jeweilige Antwort brauchtest... soviel zum Thema berühmt.

0

Jeder bauer will die eine Kuh die soviel Milch gibt .es gibt aber nur die eine.Dann klont man es eben und jeder hat die die viel Milch gibt ;)

Oberstufe, was nun?

Ich bin 16 und habe gerade die zehnte Klasse auf einer Gesamtschule mit einem relativ guten Zeugnis beendet. Nach den Ferien komme ich in die Oberstufe was mir ziemlich Angst bereitet, weil es viel mehr Arbeit wird und ich mich frage wie man damit klarkommt denn ich kann mich nicht gut konzentrieren und werde sehr schnell überfordert, deswegen frage ich mich auch ob ich auf der Oberstufe überhaupt eine Chance haben werde. Wenn ich lerne kommen mir oft schon ziemlich üble Gedanken dass ich es sowieso nicht schaffe. Außerdem muss man sich alle Themen besonders gut merken, nämlich habe ich Biologie als Leistungskurs. Man konnte zwischen 3 Profilen entscheiden: Biologie/Erdkunde, Deutsch/Geschichte und Englisch/Sozialkunde. Davon habe ich die Bio-Erdkunde-Kombi gewählt, da es für mich persönlich am interessantesten ist. Außerdem muss man noch ein drittes Leistungsfach dazu wählen, bei mir ist dies Englisch. Bei Englisch wird es vor allem um Literatur gehen. Für Erdkunde interessiere ich mich am meisten und habe vieles davon zuhause eigenständig gelernt, da es für mich sehr interessant geworden ist, das fing so an als ich 14 ein halb war. Biologie ist natürlich sehr interessant, aber sehr schwer weil man muss einfach am meisten lernen und sich merken können, und im merken bin ich nicht unbedingt der beste. Der Stammkurs ist auch zu groß ausgefallen, was nicht so gut ist, da man in einem LK viel experimentiert, was schwer ist bei 25 Leuten. Das selbe gilt auch dafür, wie man sich auf den Unterricht konzentrieren kann. Ich habe total viel Angst und weiß nicht wie ich das schaffen soll...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?