Warum klingt für uns die eigene Stimme in Videos komisch?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du hörst Dich normalerweise über die Knochenleitung:

Knochenleitung, auch Knochenschall genannt, bezeichnet die Weiterleitung von Schall-Schwingungen bzw. Vibrationen durch den das Gehörorgan umgebenden Schädelknochen unter Umgehung des Mittelohrs. Die Wahrnehmung des „Knochenschalls“ wird wegen des hohen Schallwellenwiderstands des Schädelknochens normalerweise von den als Luftschall übertragenen Signalen überdeckt.

...

Beim Hören der eigenen Stimme wird der subjektive Höreindruck von den durch die Knochen geleiteten Schallanteile erheblich mitgeprägt. Nach Ausschaltung dieses Knochenschallanteils, zum Beispiel bei der akustischen Wiedergabe der eigenen Stimme von einem Magnetband oder einem anderen Tonträger, bemerkt man deutlich die gehörte Veränderung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Knochenleitung

Es gibt anscheinend Leute die hören andere nicht, wenn sie selbst reden.

0

Weil andere Leute deine Stimme nur durch die Luft übertragen kriegen. Du selbst hörst deine Stimme jedoch auch durch deinen Körper, der selbst auch Geräusche (=Schwingungen) übertragen kann. so wandert der Ton sowohl von deinen Stimmbändern durch deinen Körper wie auch durch die Luft zu deinem Ohr, und dadurch hört es sich anders an.

Hallo! Dass Du selbst Dich anders hörst als andere Menschen, ist vollkommen normal. Es hat verschiedene Gründe. Zum einen liegt es daran, dass Du Dich über Deine Knochen und Gewebe hörst. Die Schallwellen, die im Kehlkopf entstehen, werden direkt in Deinem Körper über Knochen und Gewebe an das Ohr geleitet. Diesen "Knochenschall" hörst nur Du selbst! Zum Knochenschall kommt der Schall aus der Luft, den Du über das Außenohr aufnimmst. Alle anderen kennen von Dir nur den "Luftschall". Du selbst hörst eine Kombination aus Knochen- und Luftschall. Zum anderen liegt es daran, dass die Frequenzen in dem stimmlichen Klangspektrum unterschiedlich abgestrahlt werden. Tiefe Frequenzen breiten sich recht gleichmäßig um Dich herum aus, während hohe Frequenzen hauptsächlich nach vorn abgestrahlt werden. Wenn Du hinter einer sprechenden Person stehst, wird dessen Stimme eher dumpfer/dunkler klingen als wenn Du dieser Person direkt gegenüber sitzt. Zwei Experimente: 1. sage einen Satz erst ganz normal, beim zweiten Mal halte Dir die Ohren zu. Beim zweiten Mal hörst Du Dich dumpfer an, oder? Das liegt daran, dass Du fast ausschließlich Deinen Knochenschall wahrnimmst. 2. sage einen Satz erst ganz normal, beim zweiten Mal halte die Hände mit den Handflächen zu Dir zeigend etwa 10 cm direkt vor Deinen Mund. Beim zweiten Mal klingt die Stimme irgendwie heller, brillanter, oder? Das liegt daran, dass die Hände die hohen Frequenzen zu Dir zurückschicken, also Richtung Ohren reflektieren. Und natürlich - die anderen haben es bereits geschrieben - tut die Qualität der Aufnahme übers Headset und die Wiedergabequalität am PC ihr übriges...

Du hörst dich anders als andere. Das liegt daran dass wenn du sprichst die Schallwellen auch über die Knochen und das Gewebe an dein Ohr weitergeleitet werden und nicht nur über die Luft. Dadurch verändert sich die Wahrnehmung der eigenen Stimme.

Wenn Du selbst sprichst, hörst Du Deine eigene Stimme nicht nur auf dem normalen Weg (durch den Gehörgang), sondern nimmst auch die Schwingungen des Schädelknochens etc war. Vom Band allerdings hast Du dann aber nur den Höreindruck durch das Ohr - und dieser ist eben ein wenig anders.

Die Bandaufnahme (gute Maschine vorausgesetzt) ist übrigens das, was auch Andere wahrnehmen, wenn Du sprichst.

denke mal das hat was damit zu tun das du deine eigene stimme zeitgleich sprichst und hörst. das gehirn konzentriert sich mehr auf das sprechen als auf das gehör wodurch die eigene stimme anders wargenommen wird. das gehör ist dadurch für andere akustiken frei, wie strassenlärm unfall gefahren und so. MFG scooby

Ich finde das auch schon seit Jahren sehr komisch mich selber zu hören. Ich denke, es liegt daran, dass wir uns selbst anders hören und dann total erschrocken sind, dass es nicht so klingt, wie wir es gewohnt sind.

wenn du normal redest nimmst du deine stimme auch von innen wahr über die resonanceräume(nasenhöhle usw.), auf video hörst sie nur ausserhalb

ich denke weil du dich so das erste mal nicht aus deinem eigenen ohren bzw. kopf hörst sondern mit gewisser entfernung, so dass dir die stimme fremd vorkommt

Wenn du sprichtst "dröhnt" deine Stimme durch deinen Kopf/Körper, sie wird nicht nur von deinen Ohren aufgenommen, wie beim hören deiner Stimme in einem Video o.ä.

Dein Kopf/Körper ist eine Art Klangraum, du bist drin, alle anderen sind draußen, das hört sich halt anders an.

des is halt so des kann man nur mit professionellen geräten so machen , dass es deine normale Stimme aufnimmt

Ist einfach so - kann man nicht ändern.

Was möchtest Du wissen?