Warum kleiden sich in Deutschland alle Frauen/Mädchen gleich?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Ich kann nur von mir sprechen, aber ich für meinen Teil möchte im Winter einfach nicht frieren. Das ist nämlich ganz schön kalt draußen. Unter den Schlabberpulli passen noch diverse andere Kleidungsstücke (schon mal was von Zwiebellook gehört?) und in den Boots hat man mit Socken einfach warme Füße. Gibt echt tatsächlich nichts, was mir egaler ist, als die Tatsache, ob ich damit modisch aussehe, irgendwem gefalle oder jetzt aus irgendeiner Masse heraussteche oder in ihr untergehe - ich habe einfach keine Lust, irgendwo bibbernd rumzustehen. Mein übliches Winteroutfit besteht zur Zeit im Übrigen noch aus Pullovern, Jeans, Turnschuhen, Schal und einer ganz normalen Jacke. Wenns kälter wird kommt vielleicht noch ne dickere mit Daunen aus dem Kleiderschrank.

Das Leben (oder zumindest meins) ist ja kein Catwalk und Kleidung muss für mich in erster Linie bequem sein ...

Erstens mal IST das gerade modern (oder modisch, wenn du so willst). Und zweitens tragen das viele Mädels so, weil sie sich der aktuellen Mode beugen. 

Ich kenne aber sehr viele, die das nicht tun. Allerdings sind die alle älter als 18. Im Teenageralter ist es den Mädels eben wichtig, sich so zu kleiden, wie sie glauben, dass es von ihnen erwartet wird.

lol ich bin 13 und mir ist das so scheiss egal wie andere von mir erwarten wie ich mich kleiden soll

1
@Airelav43

Ich sagte auch nie, dass das ALLE so machen. Aber viele tun das eben...

0

Hallo,

ich würde eher sagen, dass das, was die meisten Frauen deiner Meinung nach tragen, modisch ist und die Minderheit andere Sachen trägt (und nicht umgekehrt, wie du meintest).

Meiner Meinung nach liegt das daran, dass die großen Modefirmen und "Modergurus" im Grunde genommen vorschreiben, was man tragen soll und was nicht. Sie setzen die Trends und sagen an, was "modern" ist.

Außerdem könnte dir dieser Link weiterhelfen:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

MfG

Steven Armstrong

meine Winterjacke ist schwarz, nicht grün, damit hab ich dann ja schon gewonnen oder?^^

Es ist einfach eine Tatsache das (Woll)Pullover warmhalten und bequem sind, man kann auch noch zwiebelmäßig ein Longsleeve drunterziehen und eine Weste drüber, sehr praktisch. Mein Lieblingspulli ist relativ dünn aber warm genug um selbst jetzt noch ohne Jacke raus zu gehen, ein Hoch auf die Alpakas :D

Jeans find ich ebenfalls superbequem, für meine Beinlänge gibts sonst auch nicht viel. Für einen kurzen Rock hab ich einfach nicht die Knie und einen langen warmen hab ich noch nicht gefunden ;) Ich hab einen Hund, da sollten schon alle Klamotten robust genug sein um die Waschmaschine im Notfall auch mehrmals die Woche zu überleben...und man sollte ja auch nicht gleich sehen das ich fette Skisocken trage, ist doch nur mäßig sexy^^

Hallo!

Ich habe diese Beobachtung bisher noch nicht gemacht & sehe solche Outfits eher relativ selten.. dann aber eher an Teenagern und da ist es so, dass die oftmals einfach blind das anziehen was grad Trend ist um nicht aufzufallen, dazu zu gehören & bei den anderen nicht ausgestoßen zu werden. Alles was von einer "Modenorm" abweicht ist da absolut tabu, weil man damit ja Gefahr laufen würde nicht bei den "Schönen und Coolen" zu sein^^

Kenne das, bei meiner Generation (bin ein 1990er) waren das vor 10-15 Jahren extrem weite Schlaghosen, tlw. aus Feincord, dann Jeans mit starken Abriebestellen, mitunter hüftig geschnitten, plus ein "Kurzarm über Langarm"-Shirt gern auch unter Sweatshirtjacke und Jeansjacke getragen und dazu klobige unästhethische Turnschuhe wie diese Buffalos^^ Das war so das Standartoutfit meiner Mitschülerinnen in der Oberstufe.

Aber alles verwächst sich & jeder ist mit der Zeit stark genug, um seinen eigenen Geschmack auszuleben --------> spätestens nach der Pubertät!

Oh ja, diese Schlaghosen waren schon ein Fall für sich^^ Meine Mutter hat sich heimlich scheckig gelacht als ich genau so rumrannte wie mein Vater vor etlichen Jahren...nur das ich kein neongrünes Spandexhemd hatte wie er^^

3

Das sehe ich auch Täglich und schon fast das ganze Jahr über wen ich Morgens an der Schule vorbeifahre. 90% der Mädchen sehen fast alle gleich aus.

Turnschuhe, enge Jeans die bis zum Knöchel geht, Schlappershirt oder Pullover und eine Jeans, Leder oder ein Stoffjäcken darüber und mit Offenen langen Haaren.

Wie auf diesem Bild hier!

https://de.pinterest.com/pin/334251603573777714/

Auf der einen Seite liegt es daran, das es Mode zu sein scheint und auf der anderen Seite Traut sich anscheinend keiner mehr aus der Reihe zu tanzen weil sie nicht Gemoppt und Ausgeschlossen werden wollen und selbst wenn sie es versuchen anders zu sein funktioniert es nicht.

Hie habe ich eine Schöne Seite Entdeckt, das dies verdeutlicht:

http://www.storyfilter.com/generation-uniform-wegen-dem-internet-sehen-junge-heute-alle-gleich-aus/14277/

 

Was wären denn für dich modische Alternativen?

Erst mal ist es kalt und um nicht zu frieren trägt die Mehrheit nun mal Pulli und ne dicke Winterjacke (meine ist sogar weiß und nicht olivgrün ^ ^).

Zudem ist es bei mir so, dass ich in die Schule gehe, da muss man jetzt nicht unbedingt wie ein Model aussehen und ich denke für die meisten Berufstätigen gilt das selbe. Man will sich halt wohlfühlen die 10 Stunden die man in der Schule hockt. Auch ziehe ich morgens meist etwas aus dem Schrank ohne großartig darüber nachzudenken. Man ist halt total müde XD

Trauen würde ich mich schon mich mal schick zu machen, welche Frau mag das nicht. Aber es muss halt auch passen, ich Bretzel mich jetzt nicht auf um in den Supermarkt zu gehen oder zur Arbeit bzw. Schule. Ist halt teils auch nicht angemessen und man will nicht overdressed wirken.

Weil Stil eben eine Menge Geld und Arbeit kostet. Die meisten kaufen ihre Sachen bei H&M , New Yorker etc., da diese Geschäfte sehr günstige Mode anbietet, die den meisten Mädchen/Frauen auch gefällt.

Ps: Ich ziehe mich nicht so an. Kaufe alle meine Sachen online :)

Lg

Das wird in erster Linie mit der Mode zusammen hängen und weil sich Frau von einer anderen Frau etwas abschaut, was ihr gefällt. Die Mode und Modedesigner geben das so vor, und wenn namhafte Geschäfte Kleidung anbieten, wird es oft gekauft. Es gibt aber auch viele Frauen, die solchen Trends nicht nachgehen und das praktische bevorzugen oder bestimmte Farben bei der Kleidung vorziehen.

Es kommt als "absolter Modetred" aus Amerika, die "coolen" Models tragen das und jeder ahmt ihnen nach. Keiner traut sich gegen den Strom zu schwimmen, denn damit könnte man ja Aufmerksamkeit erregen. Es könnte jemand sagen "Ey guck mal die da, weiß die nicht was modern ist? Kann die sich nichts besseres leisten?", davor haben die meisten Angst.

Aber zu den Pullis, die sind echt mega bequem und man kann noch fünf andere Pullis darunterziehen um nicht zu frieren:)


Ihr macht euch einfach zuviel Gedanken über Mode,,, Die kerle zeigen einen Teil ihrer billigen Unterhosen, den Hintern verstecken sie in billigen Hosen wo die Taschen in den Knien hängen,, plötzlich hat jeder Bart und auch plötzlich findet jeder diese Salafis..n Bärte cool. Bei den Mädels nichts anderes,,,  Jeder muss das neueste Handy haben,, etc.......  ich habe seit ewigen Zeiten meinen eigenen Look der nie Mode war der Rest ist mir vollkommen Latte. Ich mag Frauen mit langen Haaren Jeans und Westernstiefel,, Ich mag Rockmusik und nicht das Asigejaule von irgendwelchen Verbrechern die  Frauen beleidige...  Leute macht euch frei vom Einheitsmüll. Macht was ihr wollt und ihr habt plötzlich viel mehr Zeit. vorallem werft euer Handy weg...

Gruppendruck,... man möchte dazu gehören und bloß nicht auffallen... Angst vor möglichen negativen Konsequenzen wenn man einen eigenen Stil entwickelt...

Quatsch mit Soße!

Im Winter auf dem Weihnachstmarkt wird mir und sicher vielen anderen des männlichen Geschlechts eine herrliche und bunte Modenshow gegeben, solche Vorwürfe weise ich von den Damen ab.

LG

Und auch die restlichen 3/4 des Jahres sehe ich zwar gewisse Muster, aber keinesfalls eine strikte Kleidungsnorm bei den Frauen!

1

Einmal im Jahr treffen sich alle Mädchen und Frauen und besprechen wichtige Themen - z.B. wie sie die Jungs und Männer dieses Jahr ärgern können. Dieses Jahr haben sie sich u.a. langweilige Mode überlegt. Nächstes Jahr sind Elefanten - und Zebrakostüme im Gespräch. Sie werden sich schon wieder etwas einfallen lassen.

Was stört Dich denn daran?

Ich würde einen Plünnenladen aufmachen und den tumben Teeniemädchen Parkas, Jeans, Schlabberpullis und 08/15-Treter andrehen. - Wenn noch irgendwelche "Labels" draufstehen, umso besser. Die zahlen Dir jeden Mondpreis.

Es gibt kein leichter verdientes Geld als Unmündigen ihr Taschengeld abzuzocken. Ein gutes Beispiel dafür ist auch die Blähsäfe-Karte. Hunderttausende dämlicher Gören kaufen sich so etwas täglich für ihre Gämes. Phantastische Umsätze!

Dein Blick scheint auf "olivgrüne Parka, Jeans, 0815-Boots und Schlabberpullis" eingestellt zu sein.

Wenn ich durch die Gegend streife, sehe ich die unterschiedlichsten Klamotten und Schuhe.

Vielleicht halten manche Frauen DAS für modisch, was du bemängelst.

Übrigens wäre eine Differenzierung schon bei der Frage ganz gut und nicht erst am Ende.

Weil ich auch finde das alle diese Boots tragen meistens Diese UGG Boots in Kombi mit einem Olivegrünen Parka habe ich mich davon entfernt. Ich will nicht einkaufen wie jede zweite und im übrigen finde ich die boots eh hässlich. Das sind Massenprodukte und leicht zu bekommen. Das ist eben cool, gemütlich und stylisch für die.

Was hätte die Frau denn davon, wenn sie etwas "Modischeres" anziehen würde? Beim Standard findet man vielleicht schneller etwas zum Anziehen.

Und wenn viele Leute das Gleiche tragen, ist nicht genau das modisch?

Nein, gerade in dem Moment wo es alle tragen, verliert es seinen modischen Wert (eine Neuheit) und ein neue Trend muss her. 

0
@mamajapoka

Wenn etwas in Mode ist, bedeutet es doch, dass es alle tragen. Modisch bedeutet nicht, dass etwas nur von wenigen getragen wird. 
Etwas ist in Mode = Es wird viel getragen

0

Gute Frage, hat mich auch sehr interessiert.

Das was du beschrieben hast ist der aktuelle Trend. D.H. alle Filialketten bitten das der Zeit an. 

Also wenn es in ist (annerkant) und der Zeit angeboten wird, warum zu was anderes greifen? Da muss man sich noch was ausdenken. Dazu hat aber nicht jeder Lust, Zeit und Mut. Wenn Kunden sich was besonderes gewünscht hätten wäre es schon längst da gewesen. Ich habe ein Eindruck bekommen, dass es in Deutschland im größten Teil nicht viel Wert auf Bekleidung und das Aussehen gelegt wird, im vergleich zu anderen Ländern. 

Ist mor auch schon aufgefallen... Vor allem diese Marilyn Manson gedächtnislippen mit übermalten rändern... Ich fühl mich daneben immer total exotisch..

Was möchtest Du wissen?