Warum kennt heutzutage niemand mehr den Wert der Liebe-?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Weil, meiner Meinung nach viele nicht wissen oder auch in der Vergangenheit nicht wussten was wirkliche Liebe ist. Mir scheint, das manche sich schon verlieben, wenn jemand halbwegs attraktiv und nett ist und das dann als Liebe empfinden.

Da lügt ER das sich die Balken biegen und der der Himmel in seiner Welt
grün ist und SIE fällt darauf rein. Wenn ich rausgehe und teilweise

Zudem gehen, zumindest wenn ich mir das hier so durchlese, einige ohne groß zu überlegen körperliche Beziehungen ein. Das dabei gewisse Vorgänge im Gehirn gestartet werden, die absolut nichts mit Liebe oder einer rationalen Be/Wertung und Prüfung des Gegenübers zu tun haben, ist den meisten wohl fremd. Und dann ist im Nachhinein das Geheule umso größer.

Viele verwechseln auch die erste Phase in einer Beziehung, dieses "Schmetterlinge im Bauch"-Gefühl mit Liebe und meinen dann, wenn das verschwunden ist das es keinen Sinn mehr macht.

Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass sich auf dem "Beziehungsmarkt" eine Test- und Wegwerfeinstellung breitmacht. So frei nachdem Motto: "ich probier das mal aus und wenn zu schwierig wird, weg damit ich seh gut aus und finde schon jemand neuen." 

Auch scheint mir der "Verwirkliche dich selbst"- Grundsatz nicht immer so optimal, wie es dargestellt wird.

Da gehen manche über Leichen um sich "glücklich" zu machen und belügen sich selbst.

Generell ist das Gefühl Liebe aber auch sehr trügerisch.

Ein Beispiel aus Paul Watzlawik, "Anleitung zum Unglücklichsein"

"Ein junger jüdischer Mann geht zu seinem Vater und teilt ihm mit, das Er Fräulein Katz heiraten will. Der Vater sagt ihm, das Fräulein Katz nichts in die Beziehung einbringen würde. Der junge Mann besteht darauf das er nur mit Fräulein Katz glücklich sei, da er diese lieben würde. Daraufhin der Vater: "Liebe, was hast du schon davon?!"

Wenn nach der Verliebtseinphase immer noch Gefühle da sind, der Partner einem wichtiger ist als andere, beide bereit sind auch mal zu verzichten oder auch Charakterschwächen oder Fehler zu verzeihen, wenn beide durch Dick und Dünn gehen und beide alles mögliche tun um die gemeinsamen Ziele zu erreichen und beide zufriedne sind, dann kann man von einer guten Beziehung sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich persönlich juckt es nicht wie andere handeln, oder Dinge so definieren, die ich nicht so definieren würde. 

Für mich(16) hat Liebe noch einen sehr großen Platz im Leben. Ich würde gern eine Person treffen mit dem ich mein ganzes Leben verbringen möchte. Was gibt es denn bitte schöneres wenn man die Person fürs Leben gefunden hat? 

Ich will mit meinem Mann (wenn ich einen haben sollte) später durch dick und dünn gehen können, durch gute und schlechte Tage, mit Streit/Spaß, mit Freude, und auch Tränen, ich will mit ihm über alles sprechen können ohne gleich laut zu werden (kenne das von meiner eigenen Familie zu gut) ich will für ihn die richtige Frau an seiner Seite sein, ihn unterstützen wenn es ihn mal nicht gut geht, sei es finanziell oder eben allgemein (genau die Dinge würde ich auch von ihm erwarten) 

Ich kenne aber dennoch zu viele Frauen und Männer die wegen Kleinigkeiten an der Beziehung zweifeln oder einfach Schluss machen, egal ob mit oder ohne Kind. Früher gab es sowas nicht, unsere Omas, Opas haben egal was passiert ist gekämpft, für die Familie, für die Kinder, für die Zukunft und für die Liebe. Leider gibt es sowas kaum mehr. Finde das traurig, aber was solls, ich werde es auf jeden Fall nicht so machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wette mit dir, dass zumindest deine Eltern dir das gleiche ueber ihre Jugend, bzw. ihr jugendliches Umfeld erzaehlen werden.

Gerade heutzutage, wo kaum noch jemand aus Zwang oder geschaeftlichen Gruenden heiraten muss, ist fuer die Liebe sehr viel Platz. Dass sich aber die Jugend mit unter 20 noch nicht fest binden will, sich austobt und den ersten Eindruck vom Aussehen abhaengig macht (genauso wie du es auch tun wirst) war so, ist so und wird immer so bleiben.

Werd ein paar Jahre aelter, steh mit beiden Beinen fest im Berufsleben, dann kommt der Rest von ganz alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeiten haben sich definitiv geändert. Heute ist alles etwas lockerer (nicht unbedingt im Positiven gemeint), was auch mit ner gewissen Sprunghaftigkeit in Sachen Beziehung einhergeht. Aber so eng wie du würde ich es auch nicht sehen.

Es gibt schon noch ne Menge vernünfitger Menschen da draußen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher nimmst du diese Behauptung?

Klar spielt das äußere auch eine Rolle. Würdest du jemanden ansprechen, der sich nicht mal pflegen kann und nach einem Date fragen? Ich zweifle das einfach mal an.

Am Anfang entscheidet das äußerliche. Ob die Beziehung hält bzw. es überhaupt erst soweit kommt, entscheidet dann die Persönlichkeit.

Es geht nicht nur um Sex. Sex ist aber ein Bestandteil einer Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fishmeaker 29.01.2016, 09:27

Ich stimme dir voll und ganz zu!

Aber schau dir mal sein Profil an. Als Text "Die Narben auf meinem Arm sind das Spiegelbild der Gesellschaft" und u.a. als Expertenthmen "Depression" und "Schule".

Entweder handelt es sich um einen dieser... wie heißen sie gleich? Ewoks? Ne Emo's, diese Ssnnlose Jugendkultur oder um jemander, der sich wirklich hilfe suchen sollte.

0
PurpleMiku 29.01.2016, 09:33
@Fishmeaker

Hmm. Das Profil hatte ich mir bisher nie angeschaut.

Hey OP. Geht es dir gut? Magst du über irgendwas reden? Wenn ja, kannst du mir gerne eine Freundschaftsanfrage schicken :)

0
XnumbX 29.01.2016, 09:33

Sinnlos.. nein, diese Jugendkultur ist nicht sinnlos. Ganz davon abgesehen dass ich kein Emo oder ähnliches bin.

0
XnumbX 29.01.2016, 09:42

Aber wieso verachten so viele Menschen die Regel (aus dem Koran und der Bibell jedenfalls) vor der Ehe keinen Sex zu haben?

0

Wenn du nur Menschen kennst, bei denen das so ist tust du mir Leid.

In meiner eigenen Beziehung läuft es nicht so wie von dir beschildert und in denen in meinem Freundeskreis ebenfalls nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
XnumbX 29.01.2016, 09:36

In meinem Freundeskreis läuft es zwar nichts so, jedoch bei meinen Bekannten.

0
Fishmeaker 29.01.2016, 09:42
@XnumbX

Vielleicht bist du auch einfach noch zu jung. Es ist normal, das Jugendliche mit 15-18 nur mit ihrem Penis denken. Aber irgendwann machts eigentlich bei jedem "klick" ;)

0
XnumbX 29.01.2016, 09:45

Als ich von 'Bekannten' sprach, meinte ich da eigentlich schon Volljährige Personen.

0

Das halte ich für eine Behauptung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Leute reden... Ich weiß nicht warum und es ist mir auch egal, ich Fall darauf nicht hinein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das wirklich so wäre, dann könnte dir auch niemand diese Frage beantworten. Aber es ist nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine ziemlich harte Behauptung finde ich. ich glaube du gehst einfach unter die falschen Menschen oder lässt sich von Medien manipulieren die es so darstellen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sie nicht, die "EINE LIEBE".

Deshalb lässt sie sich weder benennen, noch klassifizieren. Sie ist nicht greifbar, nicht messbar, nicht erwerbbar.

Sie stellt keinen "Wert" dar.

"Sie ist, was sie ist..".(und das kam jetzt ursprünglich gar nicht von mir ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du nicht verallgemeinern. Wenn das wirklich so wäre, wäre das schlimm. So ist es Gott sei Dank aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mag ja auf Dich zutreffen....

Verallgemeinern kannst Du es nicht....

pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir die Paare in der Öffentlichkeit anschaue kann ich nur sagen

Das MUSS Liebe sein!

Anders lassen sich die zwischenmenschl Beziehungen sicher nicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?