Warum keine Schweineohren füttern?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

getrocknete schwieneohren ist so ne sache.

viele weisen auf grund falscher und langer lagerung einen erhöhten salmonellen befall auf.

zudem kann schweinefleisch, den pseudotu erreger beinhalten, welcher für hund und katze IMMER tödlich endet. hier hilft nur richtiges durcherhitzen

viele der trocken sachen kommen aus china, dort wird mit der chemischen keule zur becshleunigung der trocknung, als lagerhilfe, gegen befall mit insekten,...... nicht gerade gegeizt.

und zu guter letzt noch der sehr hohe fettgehalt.

sind zumindest nu die 4 gründe, die mir einfallen, wobei mir einer schon ausreichen würde um den kram nicht zu verfüttern.

sag deinem vater, wenn er deinem hund nen gefallen tun möchte, dann soll er zum ortsansässigen metzger gehen und im dort pansen, blättermagen, rinderohren, rinderkopfhaut,... besorgen. oder mal ein kalbsbrustbein. das ist weitaus gesünder und dem hund schmeckt es sicher auch.

Schweineohren sind genauso ungesund wie Rinderohren oder andere Hundeleckereien die direkt von anderen Tieren kommen ( Pansen, Schwänze, Nasen etc ). Unser Hund bekommt auch Schweineohren so wie ziemlich jeder Hund bei uns auf dem Dorf und allen geht es blendend. MAn sollte dem Hund nur nicht zu viel davon geben, da er sich sonst daran gewöhnen könnte und gegebenen Falls nichts anderes mehr zu sich nehmen will. Und da Schweine- Rinderohren nicht gerade billig sind, sollte man darauf achten, dem Hund vllt nur 1-2x in der Woche eins zu geben. So zu sagen als besonderes Schmankerl :)

15 Rinderöhrchen für 7 Euro ist doch nicht teuer.

0
@gkyFFM

Nein, Rinderohren haben nicht soviel Fettgehalt wie Schweineohren.

0

Schweineohren sind zu aller erst sehr fettig. Deshalb sollte man sie nicht so oft füttern. Außerdem kann in Schwein irgendein Erreger sein (nein, nicht die Schweinegrippe ;P). Ich bringe es leider nicht mehr genau zusammen, habe das mal in einem Hundeforum gelesen. Von daher füttern einige Leute ihren Hunden auch keine "schweinischen" Sachen. Ich gebe meinem Hund auch eher ein Rinderohr zum knabbern als ein Schweineohr, aber aus dem Grund des Fettgehalts. Die Situation mit deinem Vater kenne ich nur zu gut. Ich bin auch oft am verzweifeln, weil mein Hund ständig mit irgendeinem Dreck von bestimmten Leuten gefüttert wird, die aber nicht einsehen und begreifen wollen, warum ich das nicht will. Sie kapieren nicht, dass sie dem Hund damit nur schaden anstatt ihm was Gutes zu tun. Es ist ja eine Frechheit wenn man dabei übergangen wird, weil es ist ja mein bzw. dein Hund, aber eine Lösung dafür habe ich bisher auch noch nicht.

Mmhh... leider kann ich Dir keine Antwort geben die Du Dir "erbeten" ;-) hast...

Aber ich würde versuchen mit AKTION gegenzuarbeiten...

Gibt es etwas was Dein Papa sehr gerne mag, aber es nicht isst..., - (und das bringst Du ihm jedes Mal mit wenn Du hingehst..., muss ja nicht in Mengen sein, aber REGELMÄßIG) weil Unmengen UNGESUND SIND... - Vielleicht nervt ihn das ja so das er es lässt...

Als Gegenzug könntest Du ja vielleicht genehmigen, das er es ihm ?1x? die Woche gibt....

Oder ist das vielleicht ein Argument für ihn? http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-12027.html

Oder ist da was dabei? Guck mal hier (Nimm die Leerzeichen raus, dann funkt´s...) http: // ww w. gute frage . net / fra ge/ k a n n - d e r - h u n d - jeden-tag-schweineohr-fressen

ToiToiToi...

Wenn mein Kleiner ein Schweineohr bekam ,war er selig.solange er das noch weich kauen konnte kam er Dann bei mir an,und ich musste dann das Weich gekaute Teil ab schneiden.Irgend´wann ging auch das nicht mehr.

Bei allen Sachen vom Schwein besteht die Gefahr, dass sich der Hund mit der Aujeszkysche Krankheit infizieren kann. Der Virus ist sehr robust. Zwar werden Schweineöhrchen erhitzt (ausreichend?), aber dennoch habe ich bei allen Sachen vom Schwein so meine Bedenken. Deshalb gebe ich meiner Schäferhündin Rinderöhrchen.

http://www.hundetreff.info/0193e392ce0aae624/0193e392d11376c15/index.html

Schweineohren sollten max. 1 Mal die Woche gefüttert werden, weil sie sehr fettig sind. Erklär deinem Vater, dass er dem Hund damit nichts Gutes tut. Übergewichtige Hunde nehmen schwer ab, weil sie keine Lust haben sich zu bewegen. Außerdem gehen die überschüssigen Pfunde natürlich auf die Gelenke, was später mal zu Arthose u.ä. führen kann. Wenn er das will, kann er so weiter machen. Dann darf er dazu alle Behandlungen für den Hund und das spezielle Diätfutter bezahlen. Viel Besser ist es, wenn er das Geld lieber für die Hundeschule ausgibt. Dort erlebt der Hund was Neues und wird sozialisiert.

Das wichtigste hast du vergessen: Je fetter der Hund, desto früher stirbt er. Und ich rede nicht über Monate, denn fette Hunde können Jahre früher sterben wie gesunde...

0

Erklärt hab ich das tausendfach... ich würde halt gerne iwelche berichte onine finden und ausdrucken. weil mein vater hat sich jketzt hundebücher gekauft und da steht davon nix drin, deshalb ist er der meinung es ist schon alles ok so...

0
@MiniMi90

Drucke ihm ein paar Antworten hier aus oder gehe in ein Hundeforum wie z.B: Polar Chat. Da bekommst du auch sofort Antworten und sehr hilfreiche dazu! Diese kannst du ihm auch ausdrucken.

0
@Maya31

Das wird schwer. Wann habt ihr den nächsten Tierarzttermin? Könntest vielleicht mit dem Tierarzt absprechen, dass ihr demnächst mit deinem Vater vorbeikommt und ihr sagen, dass sie ihm erklären soll, was es für den Hund bedeutet zu viele Schweineohren zu essen. Vielleicht sieht er es ein, wenn er es von einem Arzt gesagt bekommt. Oder du drohst ihm, die Schweineohren wegzuwerfen, wenn du sie noch einmal im Haus sichtest.

0

Zum einen ist Schwein ohnehin nicht optimal für Hunde, zum anderen muss man den Herstellern schon ziemlich vertrauen. Wenn die Ohren nicht gewissenhaft durcherhitzt wurden, besteht die gefahr, dass der Hund sich mit Aujetzsky-Viren ansteckt. Das wäre sein Todesurteil!

Mach nen Kompromiss - dein Vater darf 1x die Woche ein Schweineohr verfüttern - aber nur die Fettreduzierten. (Ja, es gibt light-Schweineohren mit weniger Fett, kriegt meine Hündin auch)

wenn es alleine am fett liegen würde. :(

0

alle meine Hunde haben bzw.bekommen ab und zu Schweineohren, es hat noch keinem geschadet und alle haben sie gut vertragen.

Allerdings solltest Du das sagen haben bei Deinem Hund.

Ich hab noch NIE gehört, dass Schweineohren ungesund sind, Aber wenn du das nicht magst, solld as dein VAter lassen. Hast du so wenig dursetzun gskraft?? Das ist DEIN Hund, also gelten auch DEINE Regeln! Du musst dich durchsetzten, schmeiß deinem Vater die Schweineohren hinterher von mir aus...Ich kann nur sagen: Kleines Mädchen - Großer Starker Papa...

Schweineohren sind ungesund wenn man sie zuviel füttert, das ist wie bei uns Schokolade z.B. Es ist einfacher gesagt als getan Verwandten und Bekannten begreiflich zu machen, dass sie den Hund nicht zu füttern haben. Sie begreifen nicht, dass es wirklich nicht gut ist was sie tun. Und ich denke, viele Hundehalter die ihren Hund mit Verstand füttern kennen das Problem

0

Auf die Antwort ernährungsbezogener Fragen kommt man eigentlich recht einfach sofern man sich die Mühe macht die Nährstoffangaben zu überprüfen ...

Die Antwort liegt auf der Hand:


Schweineohren haben einen unglaublich hohen Fettgehalt, während der Fettgehalt von Rinderohren sehr viel niedriger liegt, also ungefähr 20-40% beim Schweineohr und < 5% beim Rinderohr.

Die Folgen von zu fettiger Nahrung sind nicht anders als beim Menschen auch: Das Risiko einer Erkrankung (Diabetes, Herzerkrankungen, Schlaganfälle und Krebs) steigt enorm an.


Also Schweineohren (wenn überhaupt) nur in kleinen Mengen ... Warum kein echter Rinderknochen. Das ist beim Barfen Alltag ^^

Unser Hund hat dafon Durchfall bekommen, seit dem liegen sie rum,sollte mal wieder ausmisten.

Glückwunsch... sehr interessant ;-) schmunzel

0

Was möchtest Du wissen?