Warum keine Menschen-Rassen?

15 Antworten

Hi

Wegen dem Rassismus.

 aber Hunde, Katzen, Pferde, Vögel etc. schon?

Heute ist der Sprachgebrauch in Deutschland so: Haustierformen, vom Menschen gezüchtet, die einigermaßen stabil sind (also man kann sie von anderen unterscheiden und sie sind erbfest und sehen ähnlich aus) nennt man Rassen.

In der Klassifikation redet man nicht von Rassen, sondern von Unterarten. Unterarten sind nicht sehr beliebt in der modernen Systematik, weil es grundsätzlich sehr unklar ist, wann man von Unterarten reden soll. Frühere Klassifikationen von Unterarten waren oft sehr am Äußeren orientiert, zum Beispiel wenn gewisse Tierarten in manchen Gebieten eine andere Farbe haben.

Heute habe ich im Garten eine schwarz gewürfelte Ringelnatter gefunden, die meisten sind eher grau.

Früher und zt. heute noch hat man die "Natrix natrix helvetica" genannt, eine Unterart der Ringelnatter.

https://www.naturamediterraneo.com/forum/topic.asp?TOPIC_ID=143093

so sieht sie normal östlich des Rheins aus:

http://mirceanita.eu5.org/Reptiles/reptile100.jpg

So- die Unterart Natrix natrix helvetica wurde aufgestellt bevor man das genetisch untersuchen konnte. Kann man heute. Daran kann man festmachen ob es eher mehr oder weniger sinnvoll ist von einer Unterart zu reden, zB. dann wenn es eher wenig Genfluss zwischen N. n. helvetica und anderen Unterarten gibt und die Einteilung in genetischen und/oder mehreren bedeutenden anderen Merkmalen eine statistische Analyse überlebt.

Das Ergebnis kenne ich nicht, ich zweifle aber daran dass es eine sinnvolle Unterart ist, eher ... hier sehen die halt oft so aus. Nicht sehr oft, ist Kontaktgebiet denke ich zur "normalen" Natrix natrix.

Warum dieses Geschreibsel über Schlangen? Bei Menschen ist es genau so. Die unterstichenen Passagen vor allem. Beim Menschen ist es eher nicht sinnvoll, von Unterarten zu reden, und die Rassen, oder nach heutigem Sprachgebrauch Unterarten, wurden nach Augenschein aufgestellt und nach Farbe vor allem (und auch nach Kultur, was ja nicht biologisch ist)- Farbe ist aber ein schwaches Argument für Unterarten (und Kultur gar keins).

Die Rassenunterteilung bei Tieren gibt es nur dort wo Tiere gezüchtet werden.

Eine Rasse ist dabei definiert als bestimmtest Zuchtergebnis oder Ziel.

Entsprechend sind die Merkmale dort aussehen oder bestimmte fähigkeiten.

Es ist KEIN Begriff der Biologie sondern der Tierzucht.

Die Biologie beschränkt sich auf die Bezeichnung der Spezies und eventuell Unterspezies. Und hat wesentlich strengere Kriterien um diese einzuteilen.

Und da Menschen nicht gezüchtet werden gilt gibt es auch keine Menschenrassen.

XD

Es gab allerdings Mal Unterarten. Und das waren z.b. die neadertaler.

Auch gab es Mal mehrere menschliche spezies. Z.b. der homonerectus. (Aus dem wir uns entwickelt haben (und warscheinlich auch die Neandertaler)

Und bevor du mit Eisbären tiger und Alligatoren kommst:

Eisbären und Tiger sind Spezies.

Und Alligatoren sogar eine Familie.

Mit den Gattungen der Alligatoren und kaimanen darunter.

Spezies Bezeichnungen wären z.b. China-alligator oder Brillenkaiman.

Es sind KEINE Rassenbezeichnungen.

Und noch ein funfact:

Bären, Hunde, Robben walrosse. Gehören alle zur Unterordnung der hundeartigen. Sprich. Die haben einen gemeinsamen Vorfahren.

0

Wenn man das tut, kann man Menschen ausgrenzen und sie verletzen. Eigentlich ist Mensch Mensch, aber manche Leute sehen ihre Art von Mensch als eine bessere. Ein Beispiel: Ein Junge mit dunkler Haut wohnt in Deutschland, weil 3 Generationen vor ihm jemand von Äthiopien nach Deutschland geflüchtet ist. Dieser Junge ist allerdings Deutscher. Trotzdem wird er in der Schule gemobbt und ausgegrenzt, weil er anders aussieht.

Es geht im Prinzip also nicht um die Rasseneinteilung selbst, sondern ihre Folgen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG und bleib gesund.

Das versteh ich, aber warum darf man andere Tiere in Rassen unterteilen?

0
@Esined4

Sie werden nicht unterteilt, sie werden so gezüchtet. Hunderassen sind kein Evolutionsergebnis.

Hunderassen und andere Tierrassen sind das Ergebnis menschlicher Eingriffe in die Natur der Art.

Würden sich Hunde beliebig vermehren, wär schnell Schluss mit den Rassen.

1
@Esined4

Weil Tiere nicht so kompliziert sind wie wir Menschen. Sie können sich nicht gegenseitig, bloß weil einer anders aussieht etc xD Denen ist es egal, wie sie heißen, und für uns Menschen ist es praktischer, "Sorten" zu erstellen.

2
@Bitterkraut

Seit wann werden Eisbären denn gezüchtet? Oder Tiger? Oder Alligatoren?

1
@Esined4

Rassen müssen ja nicht unbedingt gezüchtet werden, es können auch neue Rassen in der freien Wildbahn enstehen

1
@Ermele

Das ist auch meine Ansicht, Bitterkraut meint aber, dass eine Rasse das Ergebnis einer Zucht sein muss, weshalb ich bezüglich den genannten Tieren nachgefragt habe, seit wann die denn gezüchtet werden sollen, weil ich mir nicht vorstellen kann, das Eisbären, Alligatoren oder Tiger das Ergebnis einer Zucht sind.

1
@Esined4

Achso, dann hab ich das wohl falsch verstanden wie du das gemeint hast 😅 sry

1
@Esined4

Welche Eisbär-Rassen kennst du denn? War bei dir der Bio-Unterricht immer freitags, wenn Schulschwänzen angesagt war, oder weshalb kennst du nicht den Unterschied zwischen Spezies, Rassen und Unterarten?

2
@Luftkutscher

Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass es verschiedene Rassen von Eisbären gäbe, soweit ich es hier sehen kann, hat dies niemand behauptet.

1
@Luftkutscher

@Lufktknutscher esined hat doch gemeint das sie/er das garnicht denkt sondern das das eine "antwort" auf die Antwort von Bitterkraut ist

1
@Ermele

Nein. Du verwechselst Arten mit Rassen. Rassen sind immer verschiedene Züchtungen derselben Art. Bei Pflanzen nennt man das Sorten, bei Tieren Rassen. Beides sind Zuchtergebnisse.

0
@Esined4
seit wann die denn gezüchtet werden sollen, weil ich mir nicht vorstellen kann, das Eisbären, Alligatoren oder Tiger das Ergebnis einer Zucht sind.

Das sind ja auch keine Tierrassen, sondern Arten.

Rassen sind Pudel und Schäferhunde. Beide Rasse gehören aber der selben Art an, Canis lupus familiars, einer Unterart des Wolfes. Anders gesagt, es sind alles Hunde. Rassen wurden gezüchtet.

Kommentieren

1

0

Bei Menschen gibt es biologisch keine Verschiedenen Arten oder Rassen. Das war aber nicht immer so. Es gab mal mehrere Arten von Menschen auf der Erde zb die Neandettaler und auch eine kleine Menschenart die auf Inseln lebte und als Hobbits bezeichnet wurde. Sie gehörten zwar nicht zur Art des Homo Sapiens Sapiens ware aber dennoch richtige Menschen. Es hat aber nur unsere Art überlebt

Also ein mensch ist einfach ein mensch da gibt es keine verschiedene arten wie bei tieren. Klar sind alles tiere aber du unterscheidest ja zwischen hund und katze weil die anatomie ja schon anders ist.... ein dunkler und ein weißer mensch sind gleich aufgebaut deswegen keine anderen arten... das ist für mich am logischten zu erklären.

Aber bei Huskys und Shiba Inu ist die Anatomie auch nahezu gleich, trotzdem werden sie aufgrund von Merkmalen wie Fellfarbe oder Ursprung unterschieden und in Rassen aufgeteilt

0
@Esined4

Das sind aber nochmal untergruppierungen ... trotzdem gehören sie zu den spezien der hundefamilie

1
@Teemo242

Nein, das sind Rassen, keine Arten und auch keine Untergruppen der Art. Alle Hunde gehören derselben Art an.

0
@Esined4

Und wenn wir bei menschen alles beachten wollten um sie nochmal definierter zu gruppieren und einzuordnen dann müsste man schon mit den verschiedenen haarfarben anfangen die künstlich erzeugt wurden dann die hautstruktur und alle krankheiten mit einbeziehen das wäre zu viel.... also macht man es sich leicht. Mensch ist mensch und tier ist hund katze maus vogel... säugetier, Reptil.... usw

0
@Teemo242

Und warum darf man dann nicht Menschen in solche Untergruppen bzw. Rassen stecken?

0
@Bitterkraut

gut mag sein da kenn ich mich mit hunden zu wenig aus aber für mich wäre das einfach eben so zu erklären warum man menschen nicht nochmal aufteilt

0
@Teemo242

Ich könnte mit solch einer Aufteilung wie du sie nennst leben, diese wäre immerhin Fair den anderen Lebewesen gegenüber. Wobei meine Idee eher wäre, überhaupt keine Aufteilung in Rassen zu machen.

0
@Esined4

dann mach es doch für dich so aus. Nenne einfach alle tiere bei ihren namen die ihnen gegeben wurden dann musst du ned katze oder hund oder vogel sagrn und zu tieren im zoo sagst du einfach tier. Dann behandelst du alle gleich menschen die du kennst nennst du ja auch beim namen und alles andere sind für dich personen.

0
@Teemo242

Noch einfacher einfach alles als lebewesen sehen. Aber leider wirst du die restliche bevölkerung nicht zu diesem denken überreden können

0
@Teemo242

Wenn man es direkt ins lächerliche zieht bestimmt nicht.

0
@Esined4

das war ein tipp. Du machst dir sorgen dass tiere unfair behandelt werden jedenfalls kommt es so rüber... dann mach es einfach so wie fdu mit menschen umgehst...wenn du dich dabei besser fühlst moralisch

0

Was möchtest Du wissen?