Warum keine Kriegserklärung Richtung Russland?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet


Das war die Ausgangssituation 1939:

Nach Wiki: „Als britisch-französische Garantieerklärung wird
die Erklärung der Regierungen Großbritanniens und Frankreichs
vom 31. März 1939 bezeichnet, welche die Unabhängigkeit Polens zum
Gegenstand hat. Inhalt war die Versicherung des Beistandes in
jeglicher Form, sollte sich eine Situation ergeben, in der Polen zur
militärischen Verteidigung seiner Souveränität gezwungen wäre.
Die Erklärung wurde vom britischen Premierminister Neville
Chamberlain im Namen seiner Regierung und der Frankreichs vor dem
britischen Unterhaus abgegeben. Frankreich erweiterte sein seit
1921 bestehendes Bündnis mit Polen um eine gegenseitige
Beistandspflicht im Falle eines deutschen Angriffs
(Kasprzycki-Gamelin-Konvention, 19. Mai 1939). Großbritannien
vereinbarte bei einem Besuch des polnischen Außenministers Józef
Beck Anfang April 1939 die Formalisierung in Form eines
Beistandspaktes„


Der Verrat der Briten und Franzosen

Nach Wiki: Die
Unterstützung der Westmächte nach dem deutschen Überfall auf Polen
blieb dann weit hinter dem erwarteten Ausmaß zurück (Sitzkrieg).
Laut der französisch-polnischen Vereinbarung hätte spätestens 15
Tage nach dem Einmarsch deutscher Truppen in Polen eine größere
französische Offensive an der deutschen Westgrenze erfolgen müssen.
Tatsächlich überschritten französische Truppen am 9. September
1939 in der Saar-Offensive die Grenze; am 12. September standen sie
bis zu acht Kilometer auf deutschem Gebiet (wobei sie zwölf deutsche
Ortschaften entlang der geräumten Grenzzone im Saargebiet vor dem
Westwall besetzten). Truppen der Wehrmacht leisteten befehlsgemäß
keinen Widerstand – Deutschland wollte einen Zweifrontenkrieg
vermeiden. Es gab einen eindeutigen Nichtangriffsbefehl. Als Polen
besiegt war zogen sie sich völlig zurück hinter die
Maginot-Linie

Meine Ergänzung: Die Briten und Franzosen sind
ja ihrer Bündnisverpflichtung nicht nachgekommen. Sie waren zum
Gegenangriff verpflichtet und haben es völlig unterlassen eine
zweite Front im Westen zu eröffnen. Stadtessen verkrochen sie sich
hinter der Maginot-Linie und haben ihren Sitzkrieg zelebriert. Dabei
wäre es auch geblieben. Die Briten und Franzosen hätten den Krieg
einfach einschlafen lassen. Das war der Plan! Sie haben ja 1939 nicht
wie vereinbart einen massiven Entlastungsangriff gestartet mit der
zweiten Front im Westen. Die Deutschen hatten dort nur minderwertige
Reserve ohne Panzer. Die Franzosen alleine hätten dies Reserve
überrannt das wäre ja ein Bewegungskrieg, zu dem die Franzosen
gezwungen wären. Wenn das geschehen wäre, hätten die Sowjets Polen
nicht ihrerseits angegriffen. Die warteten gerade die Reaktion
Frankreichs und GBs ab, bevor sie nach Polen stießen. Den Franzosen
und Briten war Polen aber völlig egal. Der Krieg wurde Deutschland
wegen der Gesichtswahrung erklärt. Sie führten dann ihren
Sitzkrieg. Kannst ja Sitzkrieg der Briten und Franzosen googel. Die
Franzosen und Briten haben nicht damit gerechnet, dass Deutschland so
irre sein würde und auch Frankreich angreifen würde. Sie haben
erwartet, dass der Krieg im Westen ein schläft und Deutschland mit
Polen und der Tschechoslowakei zufrieden sein würde. Wenn überhaupt
rechneten sie dann, mit einem Angriff auf die Sowjets. Dann könnten
sich Deutschland und die Sowjets in einem jahrelangen Krieg
aufreiben.

Meiner Meinung nach waren sie Verpflichtet auch der Sowjetunion den Krieg zu erklären. Wegen dieser Erklärung vom 31.März 1939, die man als Zusatz zum Beistandspakt verstehen muss, gegen jede Macht. Auch wenn man die Briten eventuell aus der Pflicht wegen des geheimen Zusatzes nehmen könnte, die Franzosen waren eigentlich verpflichtet gegen die Sowjets vorzugehen, rein hypothetisch. Denn dazu waren sie ja sowieso nicht bereit Bündnis oder kein Bündnis. Abschließend ist festzustellen,dass Millionen von Opfern vermieden worden wären, wenn Briten und Franzosen im Westen den Krieg schnell beendet hätten.


Noch einige Aspekte zu den anderen Antworten.

Nach der Logik der anderen Antworter, war der Angriff Deutschlands auf Polen gerechtfertigt, da sich Deutschland ihre Gebiete zurückgeholt haben, die ihnen die Polen weggenommen haben. So wie die armen friedlichen Sowjets unter Stalin als arme Opfer polnischer Aggression sich nur holten, was ihres war. Die Sowjets waren ja die legitimen Vertreter der Litauer, Weißrussen und Ukrainer. Deshalb durften sie das Land für diese Nationen zurückholen. Deshalb gehören noch heute
Litauen, Weißrussland und Ukraine zu Russland

Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland Polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten. Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression. Unter der polnischen

Herrschaft sind auch zwischen den Kriegen Millionen von den Polen in
Lagern umgebracht worden, die Ukrainer zu Millionen Verhungert. Oder
war das anders? Das werden dir die anderen Antworter dir auch noch
beweisen, dass Polen auch am Kriegsausbruch schuld war.






Du machst aus der einfach formulierten Frage oben, ein Drama daraus, somit wird die Frage nicht beantwortet.

Wir haben ja Verstaendnis fuer deinen Nationalstolz, allerdings koennen wir die Tatsachen von damals, jetzt nur noch zur Kenntnis nehmen. Das solltest du auch beruecksichtigen, denn mit verbalen Angriffen auf alles und jeden hier, wirst du nicht glaubwuerdiger.

1
@zetra

Du meinst wohl diesen Abschnitt als verbalen Angriff auf alles und jeden hier? Ich hätte dich wohl aus meiner Kritik raus nehmen
sollen. Sorry!

Nach der Logik der anderen Antworter, war der Angriff Deutschlands auf Polen gerechtfertigt, da sich Deutschland ihre Gebiete zurückgeholt haben, die ihnen die Polen weggenommen haben. So wie die armen friedlichen Sowjets unter Stalin als arme Opfer polnischer Aggression sich nur holten, was ihres war. Die Sowjets waren ja die legitimen Vertreter der Litauer, Weißrussen und Ukrainer. Deshalb durften sie das Land für diese Nationen zurückholen. Deshalb gehören noch heute Litauen, Weißrussland und Ukraine zu Russland

 Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland Polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten. Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression. Unter der polnischen Herrschaft sind auch zwischen den KriegenMillionen von den Polen in Lagern umgebracht worden, die Ukrainer zu Millionen Verhungert. Oder war das anders? Das werden dir die anderen Antworter dir auch noch beweisen, dass Polen auch am Kriegsausbruch schuld war.

Meine Polemik war aber gerechtfertigt. Die Argumentation logisch. Es wiederholte sich immer das gleiche falsche Argument, dass Polen
der böse Aggressor gegen die armen Sowjets war. Die Pläne der
Sowjets für Polen sind wohl nicht bekannt, eine Sowjetrepublik aus
Polen zu machen. Danach ganz Europa Rot. Danach die ganze Welt! Stalin war nicht das Opfer!

0
@zetra


Dünkirchen war 1940.

Am 1. Sep. 1939 waren die Deutschen für einen 2 Frontenkrieg
nicht gerüstet.

Die Deutschen hatten nur 2 klassig Reserven im Westen.

Nach Wiki:

Die deutsche Reserve

Reserve I Jahrgang
1914 und jünger 647.000

Reserve II Jahrgang 1913 und älter 770.000
Kriegsgediente
Landwehr (Jg. 1894–1900)  1.200.000
Noch Unausgebildete
Jahrgang 1906/07 u. 1918/19 808.000

praktisch ohne Panzer


hätten keine Chance gegen
die Briten und Franzosen!


Nach Weltkrieg 2.de:

Die französische Armee  am 1. September 1939
etwa 5 Millionen Reservisten in das stehende Heer von
900.000 Mann aufgenommen.

Im Jahre 1939 hatte die reguläre
britische  Armee eine Stärke von 227.000
Mann, Berufsarmee, Keine Wehrpflicht


Bestand an Panzerkampfwagen der Franzosen am 1.9.1939
ca.4.200
Bestand an Panzerkampfwagen im September 1939 Briten
ca. 1.146

Franzosen und Briten hätte ein Bewegungskrieg geführt, da sie
angegriffen hätten. Die ca. 6 Millionen Franzosen und  Briten
mit Panzerunterstützung hätten die deutsche Reserve überrollt.






0
@Niconasbeznas

"Ich hätte dich wohl aus meiner Kritik raus nehmen
sollen. Sorry!"

Nein, mein Freund. Du hättest es Dir sparen sollen, jedermann hier unqualifiziert ans Bein zu pinkeln.

Wenn Du eine Meinung hat, dann pack Sie einfach in Deine Antwort. Wir nehmen das dann schon zur Kenntnis. Versprochen. Aber gehe doch bitte nicht jedem derart penetrant auf den Keks. Das ist ja unappetitlich.

2
@Niconasbeznas

D.K. war im Fruehling 1940, Polen 1939. DE wird sich diese geballte Kraft, die Frankreich angegangen ist, nicht aus den Rippen in dieser kurzen Zeit geschnitten haben?

Ich Glaube, dieses Thema hatten wir schon einmal vor laengerer Zeit. Da hast du erklaert, in den polnischen Schulbuechern steht mehr, wie in denen von DE. Meine Meinung, zu dieser Zeit war DE zu stark fuer die Allianz Polen/Frankreich/England.

Fange jetzt hier bitte nicht noch langatmig an, mir die polnische Variante zu praesentieren, denn ich gehe jetzt ins Bett. Gute Nacht.

0
@Hegemon

Deine stärke ist ja wohl Pöbel. Wenn Argumente fehle Pöbel, das hat Stiel. Nur der große Hegemon darf kommentieren, man das sagt schon was aus, wenn man sich das als Pseudonym aussucht. Hegemom! Googel mal was das heißt, eventuell glaubst du das ist etwas positives! Im übrigen hast du wohl Konzentrationsprobleme! Wenn du nach oben scrollst, wirst du entdecken, dass du meine Antwort kommentierst. Ich zitiere dich mal, damit du begreifst.

„Wenn Du eine Meinung hat, dann pack Sie einfach in
Deine Antwort.“

Das sind hier Kommentare zu meiner Antwort,Verstanden? Begriffen? Mein Zitat, aus meiner Antwort. Das habe ich in meine Antwort gepackt! Verstanden? Begriffen?

„Nach der Logik der anderen Antworter, war der AngriffDeutschlands auf Polen gerechtfertigt, da sich Deutschland ihre Gebiete zurückgeholt haben, die ihnen die Polen weggenommen haben. So wie die armen friedlichen Sowjets unter Stalin als arme Opfer polnischer Aggression sich nur holten, was ihres war. Die Sowjets waren ja die legitimen Vertreter der Litauer, Weißrussen und Ukrainer. Deshalb durften sie das Land für diese Nationen zurückholen. Deshalb gehören noch heute Litauen, Weißrussland und Ukraine zu Russland Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland Polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten. Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression. Unter der polnischen Herrschaft sind auch zwischen den Kriegen Millionen von den Polen in Lagern umgebracht worden, die Ukrainer zu Millionen Verhungert. Oder war das anders? Das werden dir die anderen Antworter auch noch beweisen, dass Polen auch am Kriegsausbruch schuld war.“

Ja diese Polemik ist völlig unqualifiziert, überhaupt bar jeder
Logik, weil der große Hegemon das bestimmt hat. Er befehlt, die
andern müssen gehorchen, weil er der Hegemon ist, die anderen die
Vasallen. Hegemon schreibt für jedermann! Für Jedermann im Forum? Nein im Netz, das ist eines Hegemons würdig.

0
@zetra


Sehr geehrter Zetra!

„Generaloberst Jodl erklärte am
4.6. 1946 vor dem IMT-Nürnberg:

"...wenn wir nicht schon 1939 zusammenbrachen, so kommt das nur daher, daß die rund 110 französischen und englischen Divisionen im Westen sich  während des Polenfeldzuges gegenüber den 23 deutschen Divisionen völlig untätigverhielten.“

Die Zahlen sind doch eindeutig, die deutschen Reserven hätten 1939 bei weitem nicht ausgereicht, um Fr/GB zurück zuschlagen. Die
Hauptmacht war in Polen. Für einen 2Frontenkrieg waren die Deutschen nicht grüßtet. Aber wenn du dasnicht glaubst!


Google doch einfach

Der Rüstungsstand in Deutschland im Jahr 1939 Morbus
ignorantia-Krankheit Unwissenheit

Ich habe die wesentlichen Zitate unten, die belegen, dass die deutschen Reserven 1939 bei weitem nicht ausgereicht hätten , um Fr/GB zurück zuschlagen. Generaloberst Jodl wirst du vielleicht glauben.

Zitate aus: Der Rüstungsstand in Deutschland im Jahr 1939

Morbus ignorantia-Krankheit Unwissenheit

„Generaloberst Jodl erklärte am 4.6. 1946 vor dem IMT-Nürnberg:

Die wirkliche Aufrüstung wurde erst nach Kriegsbeginn durchgeführt. Wir traten in diesen Weltkrieg ein mit etwa 75 Divisionen. 60% der gesamten wehrfähigen Bevölkerung waren unausgebildet, das Friedensheer war etwa 400 000 Mann stark gegenüber fast 800 000 Mann im Jahre 1914. Die Vorräte an Munition und Bomben waren geradezu lächerlich. Für 10 bis 15 Kampftage hatten wir Munition […].

Und wenn wir nicht schon 1939 zusammenbrachen, so kommt das nur daher, daß die rund 110 französischen und englischen Divisionen im Westen sich während des Polenfeldzuges gegenüber den 23 deutschen Divisionen völlig untätigverhielten.“

Ein weiteres Zitat nach:

Der Rüstungsstand in Deutschland im Jahr 1939  Morbus
ignorantia-Krankheit Unwissenheit

„Als Deutschland in Polen einfiel, besaß die Hitler-Armee nur für insgesamt sechs Kampfwochen die notwendige Ausrüstung! Die deutsche Luftwaffe zählte nur 1000 Flugzeuge der taktischen Luftwaffe (der ersten Linie), auch der Vorrat an Bomben reichte nur für drei Kriegsmonate (berechnet nach der Norm des Verbrauchs im Polenfeldzug): die Erdtruppen besaßen im ganzen nur drei Panzerdivisionen, während die Reserve an Panzern 600
Stück betrug; die Kriegsmarine verfügte über 53 Unterseeboote. Folglich konnte Hitler-Deutschland nur einen kurzen Krieg und zwar gleichzeitig mit nur einem Gegner führen.“


Ich möchte noch ergänzen, dass die Deutschen 1940 durch Taktik gesiegt haben, und nicht durch Überlegenheit an Mensch/Material. Wenn Fr/GB 1939 Polen zu Hilfe geeilt wären, wäre das ein Bewegungskrieg. So unfähig hätten die Fr/Brit sein können, um bei der krassen Überlegenheit nicht zu siegen.











0
@Hegemon

Eine Person im Netz war immerhin mit meiner Antwort zufrieden. Der FragenSteller Adenauerallee, Prädikat: Hilfreichste Antwort. Danke Adenaueralle! Womit bewiesen
wäre. Dass du nicht für Jedermann im Forum schreibst,.. Hegemon.

Doch nicht so hegemonial, was?

0
@zetra

Übrigens die Quelle kann man nicht wirklich als linkslastig bezeichnen. Das Gegenteil ist richtig.

Der Rüstungsstand in Deutschland im Jahr 1939
Morbus ignorantia-Krankheit Unwissenheit



0

Die SU (nicht Rußland) hat sich lediglich die Gebiete zurückgeholt, die Polen im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919-21 annektiert hatte. Daß sahen die Westmächte im Grunde als legitim an. Die neue Demarkationslinie war fast identisch mit der Curzon-Linie. (Polen hat in jener Zeit übrigens mit de facto jedem seiner Nachbarn Krieg geführt, um sein Gebiet so weit wie möglich auszudehnen). Darüber hinaus sind die Sowjets erst dann fast kampflos einmarschiert, als der polnische Staat infolge des deutschen Angriffs zusammengebrochen war und faktisch nicht mehr existierte. Das polnische Oberkommando hatte übrigens auch befohlen, nicht gegen die Sowjets zu kämpfen.


Nach deiner Logik  war ja der deutsche Angriff auf Polen gerechtfertigt, da sich Deutschland ihre Gebiete zurückgeholt haben, die ihnen die Polen weggenommen haben. So wie die armen friedlichen Sowjets unter Stalin als arme Opfer polnischer  Aggression sich nur holten, was ihres war. Die Sowjets waren ja die legitimen Vertreter der Litauer, Weißrussen und Ukrainer. Deshalb durften sie das Land für diese Nationen zurückholen. Deshalb gehören noch heute Litauen, Weißrussland und Ukraine zu Russland. Sie wuren von Stalin befeit vonböser polnischer Herrschaft. Danach lebten sie alle im Glück.

Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland Polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten. Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression. Unter der polnischen Herrschaft sind auch zwischen den Kriegen Millionen von den Polen in Lagern umgebracht worden, die Ukrainer zu Millionen Verhungert. Oder war das anders?

Im Übrigen! Ja, die Polnische Exilregierung hat nicht existiert, deshalb hat Stalin mit dieser nicht existierenden Regierung die
diplomatischen Beziehungen abgebrochen, nachdem der Massenmord an den polnischen Offizieren bekannt wurde. Genau!

Ja, die bösen Polen haben Krieg gegen alle Nachbarn geführt,...wie die Deutschen 1914-18.

Im übrigen, sind zu der Zeit praktisch 3. Reiche zusammengebrochen aus denen dann neue Staaten entstanden sind. In halb Europa gab es Grenzkriege. Praktisch keiner wollte Abstimmungen zulassen.

0
@Niconasbeznas

Ach Schätzelein, ich hab Dich schon vermißt. Hab mich schon gewundert, daß Du so lange brauchst zum Reagieren. Du bist doch sonst schneller.

Bitte erwarte nicht, daß ich auf Dein übliches Gegeifere eingehe. Sonst müßte ich Dich womöglich noch zu Rede stellen und Rechenschaft verlangen, warum Du glaubst, die Polen wären legitimer Vertreter Litauens, Weißrußlands und Kleinrußlands. Und das kann niemand wollen, daß Du derart in Bedrängnis gerätst.

Also bringe ich Dich gar nicht erst in Verlegenheit, mein lieber rechtskonservativer polnischer Nationalist, und wünsche Dir ein schönes Wochenende! :o)

3
@Hegemon

Ich übersehe mal deine herablassende Art und argumentiere einfach mal. Die Polen wären legitimer Vertreter Litauens, Weißrußlands und Kleinrußlands?

Billige Unterstellung. Habe ich nie behauptet. Die Polen waren genauso wenig legitime Vertreter Litauens, Weißrusslands und der Ukraine wie Stalins Sowjets. Ihnen wäre es aber besser ergangen unter polnischer Herrschaft als unter den Sowjets oder gar unter den Deutschen. Das ist gewiss.


0
@Niconasbeznas

So so. Wenn die Polen nicht legitimer Vertreter Litauens, Weißrußlands und Kleinrußlands waren, dann magst Du uns vielleicht erklären, warum sie dort riesige Gebiete annektiert haben und Du dies verteidigst?

Soweit ich mich entsinne nahm z.B. die Kiewer Rus ihren Anfang in - man glaubt es kaum: Kiew, Ukraine (Kleinrußland). Da ist es im Grunde auch wenig verwunderlich, daß diese Gebiete später zum Zarenreich gehörten. Also was wollten Deine polnischen Vorfahren dort? Was hatten sie dort verloren? Hast Du außer Deiner russophoben Hetze auch noch Argumente?

3
@Hegemon


Das ist offensichtlich, dass du mich einfach missverstehen willst.

Zitat:„So so. Wenn die Polen nicht legitimer Vertreter Litauens,Weißrußlands und Kleinrußlands waren, dann magst Du uns vielleicht erklären, warum sie dort riesige Gebiete annektiert haben und Du dies verteidigst?“


Ich habe das vorgehen der Polnischen Regierung nicht im dem Sinne verteidigt, dass ein Eroberungsfeldzug gerechtfertigt gewesen wäre. Polen führte gegen die Sowjets in erster Linie einen Präventivkrieg. Die Roten waren eine Gefahr. Sie hatten konkrete Pläne für Sowjetpolen. Die Weltrevolution war das Endziel in den 20ern für die Roten. Die rechneten damit als gläubige Kommunisten. Über die Leiche Polens! Die Atworter machten Polen zum Aggressor und dem habe ich widersprochen.

SZ-Online:

„„Vorwärts, Rote Armee! Helden, auf nach Warschau“, befahl am 14.August der sowjetische Kriegs-Volkskommissar Leo Trotzki. Er rechnete mit der baldigen Einnahme der polnischen Hauptstadt. Bereits Anfang August erklärte Revolutionsführer Lenin beim Komintern-Kongress in Moskau: „Jawohl, die Sowjettruppen stehen in Warschau. Bald werden wir Deutschland haben.“ Lenin und seine  Kampfgefährten wollten die revolutionäre Stimmung in der Weimarer Republik nach dem gescheiterten Kapp-Putsch ausnutzen.
Als weitere Ziele nannte Lenin den Balkan, Ungarn und Italien. Seine Siegessicherheit war nicht unbegründet: Während Michail Tuchatschewskis Truppen vor Warschaus Toren stand, erzielte Semjon Budjonny mit seiner Reiterarmee, deren rücksichtslosen Kampfstil Isaak Babel später beschrieb, große Erfolge im Süden Polens.“

Polen konnte die Roten zurückschlagen und Gebiete erobern. Im
Friedensvertrag von Riga wurde am 18. März 1921 die polnisch-
sowjetische Grenze neu festgelegt.


Von welchen  riesigen Gebieteen schreibst du da?

Aus den Kleinen Teilen Ukraine/Weißrussland konnte man keine Staaten bilden. Pilsudski hatte sehr wohl einen Plan, einen unabhängigen ukrainischen Staat zu schaffen, der Polen von Russland trennen würde, der jedoch wegen der geringen Größe scheiterte. Aus meiner Sicht wäre das auch mit Weißrussland besser gewesen. Die Gebiete an die Roten? Wirklich besser?


In Wilna war die Litauische Bevölkerung unter 10 %. Dass auf dem
Lande, um Wilna, Litauer eventuell in der Überzahl waren dürfte bei
dem kleinen Gebiet keine Rolle spielen. Die Polnische Annexion völlig
legitim, wie übrigens das Sudetenland zu Deutschland, die Krim zu
Russland.

Ja es gab in Polen Leute, die von Großpolen träumten, aber die
waren nicht an der Regierung und wenn sie an der Regierung gewesen wären, hätten sie nach weiteren Eroberungen keine Menschenausrottung betrieben.











0
@Niconasbeznas

Ich sag ja: dummes russophobes Geplapper. Präventivkrieg. Ist klar. Damit hat Adolf Nazi seinen Rußlandfeldzug auch gerechtfertigt. Daß Du Dich nicht schämst. Und wer ist denn bitte Jacek Lepiarz? Deine Ernst? Du argumentierst mit Quellen auf diesem Niveau.? Wie peinlich.

Hätte mich auch gewundert, wenn jetzt noch was Substanzvolles gekommen wäre. Geh doch einfach woanders nerven.

0
@Hegemon Ich übersehe mal deine unsachliche Pöbelei. Über die Leiche Polens nach Deutschland und die anderen Zitate, das ist authentisch. Kannst ja googeln. Ich vermute, dass die Roten die Weltrevolution wollten, willst du auch bestreiten. Im übrigen, guter Vergleich Polen mit Deutschland. Vergleich mal auch wie die Polen in den eroberten Gebieten gehandelt haben, mit dem Deutschen Handeln in ihren Eroberungen. Genauso unvergleichlich, wie der Präventivkrieg . Natürlich war das ein Präventivkrieg,gegen Weltrevolutonäre. Was meinst du wohl, warum die Westmächte Polen unterstützten. Aus Nächstenliebe?
0

„Sowjet-Polen“ 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

0
@outtacomptons

Ja gut erkannt! Die Bolschewiki hätten aus Polen dannSowjet-Polen gemacht, wenn sie 1920/1 gesiegt hätten.  Kannst ja mal googel, was z.B. Rosa Luxemburg oder andere Kommunisten  von der Existenz eines polnischen Staates dachten.  Die hätten,wie aus der Ukraine, auch aus Polen  eineSowjetrepublik gemacht. Nach 1989 war das aus propagandistischen Gründen nichtmehr möglich, also haben die Sowjets aus Polen  einen Sowjet-Satellitenstadt gemacht.


0
@Niconasbeznas

Nach 1989 ist falsch. Richtig: Nach 1945 war das aus propagandistischen Gründen nichtmehr möglich, also haben die
Sowjets aus Polen  einen Sowjet-Satellitenstadt gemacht.

1
@Niconasbeznas

Hast Du's denn nun bald geschafft? Oder führst Du einfach nur gerne Selbstgespräche? Glaubst Du wirklich, User outtacomptons kommt nach 4 Tagen noch mal gucken, ob Du Dich korrigiert hast? Der hat doch schon Deine erste Bemerkung nicht gelesen, weil sie 2 Tage zu spät kam. Junge, Junge, Du hast für solche Feinheiten ein Gespür wie ein Nilpferd - nämlich gar keins.

3
@Hegemon

Das könnt ja jemand anderes Lesen, z.b. jemand der mich deswegen aufgezogen hat. Du hast das ja auch mitbekommen. Also schon aus diesem Grund kein Selbstgespräch. Und außerdem Ordnung muss sein.

0

Die Engländer hatten keine Chance. Generell im 2wk. 

Und Russland hat nicht Polen angegriffen sondern Deutschland. War ja überrannt worden und somit deutsches Reich.

Und Warum sollten die Alliierten sich gegenseitig angreifen ?

Und....England.... ? Hatnix & kannix gegen die Rote Armee die Millionenverluste zu beklagen hatte und trotzdem über den halben Kontinent walzt wie ein Schneepflug im Neuschnee ?


1939 hat Deutschland Polen angegriffen und ein paar Tage danach hat Russland auch noch Polen angegriffen weil Deutschland und Russland einen Nichtangriffspakt hatten und Stalin auch noch seinen Anteil an Polen wollte. Und Russland hat sich erst mit den Alliierten verbündet als Deutschland im Februar 1941 das Unternehmen Barbarossa gestartet hat und Russland angegriffen hat vorher gehörte Russland weder zu den Achsenmächten oder zu sonst wem

1
@Adenauerallee

Stimmt. 

Ich vergaß.

Hat aber gut gepasst.

Mein Hauptaugenmerk galt dem stile, der Untermauerung und dem Aufbau zur Grundaussage das England "nix kann und nicht konnte".

Dadurch Klang es gut und ist mit viel Auslegung auch richtig 😂

0
@Adenauerallee

und ein paar Tage danach hat Russland auch noch Polen angegriffen weil Deutschland und Russland einen Nichtangriffspakt hatten und Stalin auch noch seinen Anteil an Polen wollte. 

Das ist ebendein Problem. Das ist eine Menge Fehlvorstellungen, die du da hast.

1
@Adenauerallee

vorher gehörte Russland weder zu den Achsenmächten oder zu sonst wem

Vielleicht sollten Deutschland in Bildung investieren, statt in dubiose Projekte. Soeinen schwachsinn zu schreiben ist schon nicht mehr lustig.

1
@ArjunasPfeil

Ich habe nichts falsch gesagt vielleicht nur ein wenig falsch formuliert wen ich sage "Russland" sollte ein Schlauberger wie du genau wissen dass ich die Sovjet Union meine

0
@Adenauerallee

.. wen ich sage "Russland" sollte ein Schlauberger wie du genau wissen dass ich die Sovjet Union meine

Wie könnte jemand "ein Schlauberger" sein, der dich bewusst missverstehen will, um dich beleidigen zu können?  😉 

0

1.Ihr seid in Deutschland mittlerweile ungebildet genug immer wieder den Unterschied zwischen Russland und Sowjetunion nicht zu kennen. Also ist die Antwort auf DEINE Frage SO wie du sie stellst - weil es 1939 keinen Staat namens Russland gab,also konnte auch keiner Russland den Krieg erklären. Den Fehler hat übrigens Adolf auch gerne gemacht in seinen Reden. Mach's ihm nach.

2.GB und F haben Deutschland den Krieg erklärt... auf dem Papier.Sie haben aber nichts gemacht.

3.Die Sowjetunion hat Polen nicht angegriffen. Dazu müsste es ein Polen geben. Plen hat es am17.09.1939 nicht mehr gegeben. Die Armee Polens war geschlagen, die Regierung geflohen. Per Definition existierte der Staat Polen nicht mehr. Die Sowjetunion besetzte daraufhin die von Polen annektierten Gebiete, die an Polen kamen infolge eines Angriffskrieges,den Polen gegen Sojetrussland geführt hatte. Dies geschah gemässt der Vereinbarung aus dem Nichtangriffsvertrag zwischen Sowjetunion und Deutschlamd.

4.GB und F waren nie daran interessiert Polen aktiv zu schützen wie man aus deren tatsächlichen Handlungen sieht. Sie waren daran interessiert Hitler gegen die SU marschieren zu sehen. Der einzige "Schönheitsfeheler", den ihrre Strategie hatte war, dass Hitler sie zuerst angegeriffen hatte. Damit haben sie wohl nicht gerechnet 1939.

5.Eine Kriegserklärung an die SU wäre aus der Sicht von GB und F nicht nur juristisch fragwürdig sondern entsprach auch nicht deren Interessen weil sie a.den Krieg verloren hätten; b.womoglich 1939 Deutschland provoziert hätten GB und Frankreich anzugreifen. Dass er das ohnehin tun würde wussten sie ja nicht. Sie hofften auf einen Weitermarsch Hitlers Richtung Osten.

Ich bin nicht ungebildet ich mach mir nur nicht jedes mal die Mühe die alten Namen der Länder einzutippen soviel dazu....Dazu fasse ich das meiste nur grob zusammen 

Dennoch danke für die Erklärung auch wen du viel Zeug geschrieben hast den ich schon wusste 

0
@Adenauerallee

Ich bin nicht ungebildet ich mach mir nur nicht jedes mal die Mühe die alten Namen der Länder einzutippen soviel dazu.

Sowjetunion ist kein "alter Name" Russlands. Du bist ungebildet. Ist eine historische Tatsache. Das ist aber korrigierbar. Daran würde ich an deiner Stelle arbeiten.

Wenn ich dich Frage warum Hessenden Holocaust zu verantworten hätte würdest du dich bestimmt wundern.

6

Ihr seid in Deutschland mittlerweile ungebildet genug immer wieder den Unterschied zwischen Russland und Sowjetunion nicht zu kennen

Ich bin mit vielem einverstanden, was du schriebst, sogar mit dem meisten.
Aber ich bin nicht damit einverstanden, dass in vielen deiner Beiträge oft von "Ihr Deutschen" die Rede ist und das immer mit negativer Wertung.
Die Deutschen aus dem Osten - das sind nicht wenige - kennen den Unterschied zwischen Russland und der Sowjetunion sehr wohl und vieles andere, was den deutschen im Westen nicht beigebracht wurde und wird - auch!:)
Du solltest wissen, dass Russland selbst in Deutschland - auch im Westen -  mehr Freunde hat als es die Medien widerspiegeln. Die solltest du mit deinen Verallgemeinerungen nicht verprellen!

Nichts für ungut!

2
@thecheeky

Also, ich persöööönlich finde die Generalisierung ("Ihr") nicht dramatisch - das umso weniger, als das Gros deutscher Abiturienten ein so genanntes Allgemeinwissen hat (wie immer man den Begriff deutet), das schlicht furchterregend ist. Übrigens, GF scheint diese Un-Bildung "wundervoll" zu spiegeln...

"Denk ich an Deutschland in der Nacht..." (Heine)

pk

0

Polen hat nicht existiert? Warum hat dann Stalin der Massenmörder, nach Entdeckung von den ermordeten polnischen Offizieren, die
Beziehungen zur polnischen Exilregierung abgebrochen? Abgebrochen von etwas was nicht existierte? Das ist deine Logik!

Nach deiner Logik , war der Angriff Deutschlands auf Polen gerechtfertigt, da sich Deutschland ihre Gebiete zurückgeholt haben, die ihnen die Polen weggenommen haben. So wie die armen friedlichen Sowjets unter Stalin als arme Opfer polnischer Aggression sich nur holten, was ihres war. Die Sowjets waren ja die legitimen Vertreter der Litauer, Weißrussen und Ukrainer. Deshalb durften sie das Land für diese Nationen zurückholen. Deshalb gehören noch heute Litauen, Weißrussland und Ukraine zu Russland.

Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland, polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten. Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression. Unter der polnischen Herrschaft sind auch zwischen den Kriegen Millionen
von den Polen in Lagern umgebracht worden, die Ukrainer zu
Millionen Verhungert. Oder war das anders? Nach deiner Logik ist
Polen Schuld am Kriegsausbruch, Hitler und Stalin die Opfer
polnischer Aggression. Stalin und Hitler diese Friedensengel.

2

Der Polska Niconasbeznas fühlt sich schon wieder angegriffen und hat natürlich wieder nichts verstanden....

2
@Niconasbeznas

Es ist sinnlos mit dir zu diskutieren weil du an Fakten nicht interessiert bist sondern an DEINEM Komplex alle würden nur das arme Polen kleinmachen wollen(dabei setzt du den Wert Plen selbst herab durch diese ewige Lobhascherei).

Du musst dich schon damit abfinden, dass auch dein Land mal Fehler genacht hat, Kriege verloren hat und nicht das schillerndste Reich Europas ist. Dann knnamn auch üer die Fakten sprechen so wie sie nunmal sind und nicht immer in sinnlose Diskussionen verfallen darüber wer wessen grossarigen verdienste kleinreden möchte.

Du kannst mir jetzt natürlich erzählen, das polnische Aussenpoltik der Vorkriegsjahre vorbildlich war. Das würde aber angesichts des Ausgangs sehr komisch klingen.

1
@ArjunasPfeil

Ich widerlege einfach deine Behauptungen mit Argumenten. Billig ganz billig was du bringst! Was du lieferst sind keine Argumente,
sondern Unterstellungen! Kannst ja oben lesen, wie ich dich widerlegt habe.

Z.B.

Polen hat nicht existiert? Warum hat dann Stalin der Massenmörder, nach Entdeckung von den ermordeten polnischen Offizieren, die

Beziehungen zur polnischen Exilregierung abgebrochen? Abgebrochen von etwas was nicht existierte? Das ist deine Logik! u.s.w.  so.

1
@Niconasbeznas

Wie kann Polen nicht existieren wenn es im Mittelalter eines dee größten Mächte war und eins einziges Land bis heute Russland in einem Krieg besiegen konnte?

D.h ist die argumentation von naja sagen wir es gab kein polen und das wäre deutschesreich und russisches schon mal ohnehin bescheuert.

Mag sein, dass polen eine zeit lang nicht existierte oder wie ich es sehe unter besetzung stand, dass macht aber das Land noch lange nicht zum Deutschen Boden. 

Ist meine Meinung.

Eine Meinung ist nie falsch oder richtig also könnt ihr mir nix haaaaa! 

0

Der Sowjetunion wurde deshalb von Frankreich und England kein Krieg erklaert, weil sie "nur" in die Gebiete von Polen eingedrungen waren, die sie im Krieg. der von Polen ausging 1919 - 1921 , sich wieder einverleibten.

Das da noch taktische Erwaegungen mitspielten ist anzunehmen.

Warum waren Polens Grenzen unklar? Ach ja, weil Deutsch-Preußen und Russland Polnisches Gebiet annektiert hatten. Die Polen dann die Bösen, weil sie die Grenzen der Teilungsmächte nicht anerkannten? Die Sowjets und die Deutschen die Opfer polnischer Aggression? Willst du das wirklich behaupten?

Die Polen haben sich ihrerseits, nur das teilweise wieder geholt, was ihnen weggenommen wurde. Die Menschen auf polnischem Gebiet im Übrigen wurden vom polnischem Staat weder gemordet, noch ließ man sie zu Millionen verhungern, wie Stalin die Ukrainer.

0
@Niconasbeznas

Ich habe geschrieben, das Polen 1919-1921 einen Krieg gegen die sich gruendende Sowjetunion gefuehrt hat und diese Gebiete fuer sich beanspruchte. Mehr nicht.

Wenn es in der frueheren Geschichte immer wieder Grenzverschiebungen durch Kriege gab, dann "koennte" man diese Tatsachen als Grund fuer neue Kriege glatt heranziehen.

Ist das dein Begehren?

2
@Niconasbeznas

Dann musst du das naechste mal es deutlicher herausstellen, damit Missverstaendnisse ausbleiben. Gruss, zetra.

3

Was möchtest Du wissen?