Warum keine Bettwäsche raushängen? In bestimmten Monaten.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Aussage stammt aus früheren Zeiten,als Häuser noch ohne Zentralheizungen waren. In den Schlafzimmern war die Luft oft feuchtkalt.Wurde Bettzeug in den Monaten mit "r" nach draussen gebracht nahmen die Federbetten Feuchtigkeit auf und konnten schimmeln.

Danke für den Stern !!!!!!

0

entweder ist es ein aberglaube oder es bezieht sich auf die höhere luftfeuchtigkeit

Das kenn ich auch. Bei mir hieß es, die Bettwäsche wird "klamm". Ich denke, es hat tatsächlich mit der Luftfeuchtigkeit zu tun. Dadurch können Schimmelsporen entstehen.

Allerdings ist das Risiko bei der heutigen Bettwäsche sicherlich geringer.

ja, na wie gesagt, hab ich mir auch gedacht. aber ungeachtet dessen hab ich immer weiter gemacht und immer frische bettwäsche gehabt. und bis jetzt hab ich noch nix schlechtes bemerkt. eher im gegenteil, kein schlafgeruch, frischegefühl beim einschlafen.... etc

0

weil da die luftfeuchtigkeit höher ist als in den anderen monaten. sind ja die herbst und wintermonate und da ist es feuchter draussen. ich kenne das auch mit den r monaten. da ist was wahres dran.

Also im Sommer ist es für Pollenallergiker definitiv besser, Wäsche (nicht nur Bettzeugs) nicht draussen zu trocknen. Es gibt aber auch einen Aberglauben dass man zwischen Weihnachten und Silvester, weil das Unglück bringen soll.

im dezember gibts keine pollen, muss an was anderem liegen.

0

Was möchtest Du wissen?