Warum kein Wasser bei Schwitzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein guter Grund dafür ist auch, dass die Pferde aus Durst zu schnell zu viel Wasser aufnehmen würden, was wiederum zu Magen-Darm-Problemen bis hin zur Kolik führen kann.

Bei Menschen tritt z. B. durch hastigen Trinken kalter Flüssigkeit häufig Sodbrennen und Schluckauf auf - daher sollten auch wir das nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plattschnacker
12.11.2012, 18:50

Danke für den Stern :)

0

hej :) Also ich habe gehört das man die pferde trotzdem trinken lassen darf aber man sollte nicht eiskaltes wasser geben und es ist auch besser wenn man noch ein wenig heu oder stroh in den wassertrog legt, sodass sie dann nicht zu schnell trinken :) so machen wir das auch immer und bis jetzt gab es noch keine probleme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass der Körper seine Temperatur über Feuchtigkeitsabgabe reguliert. Der Körper kommt mit dem Wasser aus, das das Pferd vorher zu sich genommen hat. Würde das Pferd in der Ausschwitz-Phase viel Wasser aufnehmen (was die meisten eh nicht machen) dann würde es durch das vermehrte Schwitzen unheimlich viele Mineralien mit ausschwitzen, die der Körper nicht so schnell wieder nachproduzieren kann.

Diesen Effekt kann man auch bei sich selbst beobachten. Wenn man viel gearbeitet hat beim Sport, beim MIsten oder im Garten und dabei schwitzt und dann noch ne ordentliche Menge Wasser aufnimmt, dann läuft es aus allen Poren. Wenn man hingegen wartet, bis der erste Schweiß getrocknet ist, bevor man etwas trinkt, so schwitzt man nicht so schlimm nach.

Aber wie gesagt,die meisten Pferde nehmen in solchen Situationen eh kein Wasser zu sich...hat mit früher aufm Turnier immer so leid getan, dass mein Wallach aus Prinzip nur die Schnute in den Eimer gehalten hat aber nichts getrunken. Er fand, dass man mit dem Wasser besser rumblödeln kann oder abwaschen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genau das mit der kolik stimmt. das abreiten im schritt reicht aber meistens schon aus um dein pferd genügend abzukühlen.

genauso ist es beim abspritzen. lieber lauwarmes wasser (ich lass einfach vorm reiten ein paar eimer in der sonne stehen) verwenden und von unten-hinten nach vorne arbeiten um den kreislauf nicht zu überfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu viel und vor allem auch kaltes Wasser begünstigt eine Kolik.

Wenn man ein erhitztes Pferd tränkt, dann entweder in kleinen Schlucken oder mit Gebiss tränken, damit es langsamer trinkt. Oder eben warten, bis es abgekühlt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?