Warum kein Tempolimit??

13 Antworten

Es steht Dir ja frei nach da zu ziehen wo Du es Aufgrung der Geschwindigkeitsbegrenzungen besser findest.

In JEDEM Ausland mit generellen Tempolimit habe ich tagtäglich unzählige brenzlige Situationen gesehen die wohl nur wegen der allgemein gehaltenen Höchstgeschwindigkeit nicht zwangsläufig zum Unfall geführt haben während ich solche Situationen in Deutschland praktisch nie sehe. Während also mit Tempolimit Syptome bekämpft werden sind wir die einzig Verbliebenen die die Ursache gar nicht aufkommen lassen, darin liegt der Gefallen an der Allgemeinheit.

Wir haben ja bereits eine gewisse Regelung zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit, wir haben Richtgeschwindigkeit 130Km/h. Wenn es gefahrlos schneller geht habe ich keinerlei Verständnis warum man wegen einigen wenigen Fahrern, die unfähig sind über ihren Rückspiegel Geschwindigkeiten einzuschätzen, darauf verzichten müssen sollte auch mal schneller ans Ziel zu kommen.

Angenehm kann die Geschwindigkeitsbegrenzung nur für Gelegenheitsfahrer sein, die ohnehin nie mehrere Stunden Autobahn fahren. Sonst würde denen auffallen dass sie in dieser eintönigen Fahrt in eine Art Wach-Schlaf fallen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich bin gegen ein Generelles Tempolimit... Ich fahre aktuell sehr regelmäßig Sonntag Nachmittags die A81 hoch und da ist absolut freie Bahn da kann man über 10min hinweg auch Mal jenseits der 180 fahren!

Das beste sind wohl LED anzeigen die angepasst auf die Situation eine Geschwindigkeit vorgeben und wenns schön frei ist stellt man die auf Unbegrenzt.

Bei konstanter Fahrt mit 160 km/h ist bei einem entsprechend leistungsstarken Fahrzeug der Verbrauch nur sehr minimal höher als bei Konstant 130 km/h. Der Umweltgedanke ist hier also zu vernachlässigen.

Eine eingeschaltete Klimaanlage und heizbare Heckscheibe verursachen einen wesentlich höheren Mehrverbrauch - solte man diese daher aus Umweltschutzgründen verbieten? Wohl eher nicht.

Raser und Drängler gibt es besonders stark bei einem Tempolimit. Ich erlebe es oft wenn ich in Bereichen mit Geschwindigkeitsbegrenzung, z.B. im 130 km/h Bereich den Tempomat bei 135 km/h einschalte, dass ich dann bald einen BMW, Mercedes, ... fast auf meiner Stoßstange habe. Diese meinen offensichtlich für sie gelte die Geschwindigkeitsbeschränkung nicht. So bald sie dann überholen können, machen sie durch entsprechedne Gesten ihrem Unmut Luft. Die Situation mit den Rasern und Dränglern bliebe in anderer Form weiter bestehen.

Hingegen spricht nicht dagegen, wenn die Verkehrslage es zulässt längere Strecken mit einer konstanten Geschwindigkeit deutlich über 130 km/h zu fahren.

Bei freier Autobahn konstant 130 km/h aufgrund eines Tempolimits (ohne Grund) zu fahren führt dazu den Tempomat einzuschalten (um die 130 nicht zu überschreiten) und dann langsam aber sicher in einen Zustand der Unaufmerksamkeit zu verfallen. Dies stellt dann jedoch eine hohe Gefahr dar.

Daher können wir froh und dankbar sein, dass es aktuell kein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben wird.

Ein generelles Tempolimit von 200 km/h, welches zusätzlich durch eine Abregelung im Motorsteuergerät erreicht wird halte ich hingegen für durchaus sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?