Warum kauft sich keiner mehr Musik?

12 Antworten

Vermutlich hauptsächlich deshalb, weil Musik heute so schnell und kostenlos im Internet erworben werden kann. Ich selbst kaufe auch nicht alles, nur meine Lieblingsalben muss ich haben. Jeden Titel, den ich mag, habe ich aber auch nicht im Regal stehen, das wäre mir einfach zu teuer.

Für viele Jugendliche scheint Musik aber auch einfach Wegwerfprodukt zu sein. Ich kenne einige, die fünfzehn, zwanzig Songs auf ihrem Handy haben, die sie in Dauerschleifer hören und sie löschen, wenn sie davon genervt sind. Dann kommen die nächsten Songs drauf. Liegt wahrscheinlich daran, dass in diesem Alter noch viel die Charts gehört werden und sich der Musikgeschmack erst später festigt.

Du bist mir jetzt schon wegen den Vinyl sympathisch.:)

Ich kauf mir meine aktuelle Musik auf nur CD. Da hab´ich z.B. was in der Hand. eine MP3 hab´ich mir noch nie gekauft und würde es auch nicht.

OK, es wird aber langsam kompliziert seine Lieblingsmusik als Maxi im Geschäft zu bekommen, weil du hier in der Gegend wohl lieber das komplette Album kaufen sollst.

Musik aus dem Internet: YouTube und CO. Ganz, ganz selten. Und dann auch nur dann, wenn es die CD´s dazu noch gar nicht in Deutschland zu kaufen gibt. Oder ich habe einen Titel verpasst und das war´s dann.

Solange ich dann keine passende CD gefunden habe, solange begnüge ich mich dann auch mal mit einen Internetversion. Is´aber eher die Ausnahme.

Ich gehöre noch zu den Leuten die sich jeden Fraitag die Neuerscheinungen anhören und bei gefallen auch kaufen. CDs kommen bei mir nicht infrage wegen der schlechten Qualität. Sollte es Vinyl von guten Alben geben und die Qualität auch stimmen, kaufe ich auch diese.

In meinem Bekanntenkreis kenne ich auch keinen, der nicht kauft.

was den rest angeht, kann es natürlich am Umfang der kostenlosen Möglichkeiten liegen, dass weniger Leute kaufen.

Was möchtest Du wissen?