Warum kauft sich jemand für 200.000-300.000 Euro eine Eigentumswohnung? Kostet so viel nicht schon ein Haus?

20 Antworten

Ein altes, renovierungs- und sanierungsbedürftiges Haus in schlechter Lage und mit hohen Unterhaltskosten kostet so viel wie die moderne Wohnung, die technisch auf dem neuesten Stand ist und an der du die nächsten 20 Jahre nichts mehr machen musst. Das stimmt schon.

Lage, Lage, Lage…. das sind die Grundbedingungen für den Immobilienpreis. Bei uns kostet eine Eigentumswohnung zwischen 15000 und 150000€. Ein Haus incl. Sanierung oder neu ab 250000€.

Also wir reden mal von Autos mit 4 Rädern.... den Dacia Logan oder den Bentley V8...

1

Ja man bekommt fürs selbe Geld auch ein Haus.

Du mußt aber Wohnort und Unterhalt mit einbeziehen.

Das Haus liegt auf dem Dorf, du brauchst ein Auto fährst mehr Kilometer, mußt Garten und Hauspflege finanziel alleine berappen.

Die Wohnung liegt meist Zentral, du kannst aufs Auto verzichten, Garten und Hauspflege mußt du nicht allein berappen.

Das sind nur ein paar Punkte.

Kommt drauf an WO das Haus bzw die Wohnung ist, wie groß das Objekt ist, und welchen Zustand die Immobilie hat

in München city bekommst du für 300.000€ mit Mühe ne Garage, in mc pomm wahrscheinlich ne 300qm Villa

Kommt darauf an, wo Du kaufst!

Für 300.000€ bekommst Du z.B. in der Innenstadt von München eine Garage!

In einer ländlichen Gegend ein großes Bauernhaus mit Stall und Grundstück ...

Es gibt sowohl Häuser als auch Wohnungen zu sehr unterschiedlich hohen Preisen.

Preisbildend sind in aller Regel die jeweilige Größe und die Lage eines Hauses oder einer Wohnung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?