Warum kauft eine Bank Häuser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eher ungewöhnlich dass eine Bank selbst als Bauherr und Vermieter auftritt.

Aber da im Moment mit Geld verleihen, kaum Geschäfte gemacht werden können, kann es schon sein, dass die eine oder andere Bank selbst in Immobilien investiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obstgewehr
12.03.2016, 15:06

Warum darf die Bank als Bauherr und Vermieter auftreten? Sie könnte theoretisch doch ganze Städte kaufen mit dem Geld, was wir auf ihr angelegt haben. Ist das nicht moralisch verwerflich?

0

Eine Bank kauft fast nie Häuser. Oft sind auch die Bankgebäude nur gemietet, so auch die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt.

Die Banken finanzieren Häuser udn kommt es zur Zwangsversteigerung, kaufen sie extrem selten selbst, sondern finanzieren entweder für andere Kunden das ersteigern, oder lassen von Verwertungsgesellschaften kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obstgewehr
12.03.2016, 15:13

Was würde passieren, wenn ich der Bank ihren Mietvertrag auf meinem Grundstück rechtmäßig kündigen würde? Müsste sie dann umziehen?

Die Bank hat aber ein altes Haus gebaut, um es abzureißen und etwas neues zu bauen. Will sie das dann vermieten oder versteigern? Darf die Bank dann mit dem erwirtschafteten Geld alles machen? Auch für sich beanspruchen und beispielsweise Gehälter der Mitarbeiter erhöhen? Oder muss sie das Geld in den Ort investieren, in dem sie Geld durch Immobilienkauf erwirtschaftet?

0

Die Banken möchten auch wirtschaften und den Gewinn erhöhen. Dazu bilden Immobilien eine gute Grundlagen, denn diese verlieren nicht an Wert, wie z.B. Aktien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obstgewehr
12.03.2016, 15:03

Kauft die Bank dann von meinem auf ihr angelegtem Geld eine Immobilie, mit der sie ihr Kapital vergrößern kann? Wem gehört dann das Geld, dass sie zusätzlich zu unserem Geld hat? Gehört das dann dem Besitzer der Bank?

0

Hallo, 

Deine Fragen:

Warum kauft eine Bank Häuser oder auch Grundstücke, auf denen sie ein neues Gebäude errichten will?

Antwort, weil sie darauf ein Gebäude errichten will. Die Beweggründe können genau die gleichen sein, welche ein anderer Marktteilnehmer auch hat. Entweder als Geldanlage oder weil sie es als Betriebsvermögen benötigt.

Warum kann die Bank das und was will sie damit? 

Antwort: Sie kann das weil es das Bürgerliche Gesetzbuch, das Baurecht etc. zulässt. Was sie damit will siehe oben.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du das denn her? Banken kaufen eigentlich keine Häuser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?