Warum kaufen manche Leute mehr, als geplant?

7 Antworten

Oft kauft man Ideen oder Träume. Bei Ikea sind z.B. die Räume eingerichtet oder man kann etwas ausprobieren. Man sieht einen "schön eingerichteten" Raum und möchte den auch, also kauft man stellvertretend etwas daraus.

Bei den anderen Sachen spricht einen oft der Preis an: Da kostet ein Teppich nur 20 € oder so, im Fachgeschäft ist der deutlich teurer, der eigene ist ja auch schon etwas abgenutzt, man könnte sich jetzt passend zur Jahreszeit einen Teppich in entsprechener Farbe holen und schon hat man ihn im Einkaufswagen (kleinen Läufer oder so).

Dinge, die man zu viel kauft, sind oft im Geschäft entsprechend dekorativ aufgebaut - man hofft (unterbewusst), dass es dann zu Hause genauso aussehen würde. Dass die schön drapierten Gläser aber in den Schrank zu den anderen Gläsern kommen und niemal so schön wie hier drapiert werden, bedenkt man nicht.

Du schreibst doch selbst: Blaubeersaft und Hotdog. Hattest du nicht geplant. Wäre das Essen zu Hause nicht gesünder gewesen? Wann trinkst du den Blaubeersaft? Hättest du dir denn sonst im Supermarkt gekauft oder war das ein Spontankauf?
Bei Interesse lies mal "Die Dinge-Diät im Einkaufswagen" (E-Book), da wird erklärt, wie man von der Einkaufsliste abweicht. Werbung, Gerüchte, geschickte Platzierung, Sonderangebote, Einkaufen mit Hunger, Einkauf als Belohnung, Laden als Wohlfühloase statt Bezugsquelle usw.

Warum gehen denn Leute "Shoppen"? Nicht, weil sie Sachen brauchen, die könnten sie online bestellen, sondern weil sie sehen wollen, was sie sich demnächst kaufen könnten und in eine Art Wohlfühloase gehen wollen. Immer mehr regen Läden zum Verweilen an - Sofas in Buchhandlungen, im Elektronikmarkt kann man alles stundenlang ausprobieren, im Supermarkt gibt es oft kostenlose Häppchen (und als Gegenleistung fürs kostenlose Probieren kauft man das Produkt, man will ja kein Schnorrer sein), in Läden spielt Musik, es gibt schöne Düfte (nach Brötchen etc.), alles wird möglichst interessant präsentiert (warum willst du die Gläser z.B. im Dekoshop kaufen, warum nicht, wenn du sie bei Freunden siehst?).

Vergleiche mal Lager mit Ladenfläche, Restaurantküche mit Besucherbereich - die Lager/ Küchen etc. sehen immer VIEL unattraktiver aus, da möchte man nicht lange verweilen (wenn man mal einen Blick reinwerfen kann), im Laden dagegen SOLL man sich richtig wohl fühlen, Wünsche entwickeln nud dann auch gleich befriedigen. Das schöne Gefühl kauft man und oft merkt man schon auf dem Heimweg, dass das Produkt zu Hause eben nicht so schön präsentiert werden kann, man das schöne Gefühl also nur hat, wenn man wieder kaufen geht!

Das liegt einfach daran, dass du ein Mann bist.

Männer gehen in der Regel gezielter einkaufen als Frauen. Wenn ein man eine neue Hose braucht, dann weiß er wo er diese bekommt, kauft sie und geht wieder nach Hause. Und so ist es auch bei allen anderen Dingen auch.

Bei Frauen ist es anders. Oftmals ist es so, dass sie eigentlich gar nichts benötigen, aber sie wollen halt "nur mal gucken" gehen und kommen vollgepackt wieder raus, weil sie halt alles kaufen was ihnen gefällt, ganz egal ob sie es tatsächlich benötigen oder nicht.

Man kann zwar nicht alle in einen Topf werfen, ob grob gesagt ist es schon so. Es gibt aber natürlich die Situationen, dass man was entdeckt, was man zwar nicht auf dem Plan hatte, einem dann aber einfällt, dass man es doch noch braucht. Man quasi nur vergessen es mit auf die Liste zu setzen. Oder man sieht halt Aktionen, also entweder neue Artikel, die man einfach mal probieren möchte oder zu Preisen, die wirklich günstig sind. Die kann man dann ja vorrätig kaufen und spart sie sich beim nächsten Mal.

Das Phänomen Ikea ist ein Fall für sich. Ist für mich auch nicht nachvollziehbar wie man da so vollgepackt wieder rauskommen kann. Für mich gibt es ja nicht einmal einen Grund dort überhaupt hinzugehen. Denn deren Möbel gefallen mir überhaupt nicht. Sehen billig aus, einfach nur hochglanzlackierte billige Pressplatten zum Preis von richtigen Möbeln. Und was den ganzen Dekokram angeht, da gibt es nichts was man nicht auch woanders bekommt und schön sieht das meiste auch nicht aus. Also brauche ich mir den Weg dorthin auch gar nicht erst machen. Das ist jedenfalls meine Meinung.

Und dass der ganze Markt so angelegt ist, dass man quasi überall vorbei muss, ist natürlich auch kein Zufall. Der Kunde soll halt am kompletten Angebot vorbeigeführt werden, damit er so viel wie möglich sieht und mitnimmt. Allein deshalb gefällt mir Ikea schon nicht, dass man nicht mal nur kurz rein kann und gezielt etwas holen kann, sondern, bis auf die paar Abkürzungen, den ganzen Parkour laufen muss.

Wenn alle so vernünftig wirtschaften würden, wären ganze Industriezweige (Mode, Werbung ..) pleite.

Im Gegensatz zu früheren Generationen, die froh waren, genug zu essen zu haben und etwas gegen zu Kälte zum Anziehen, geht es uns heute so unendlich gut, dass wir jede Menge Dinge kaufen, die wir nicht wirklich brauchen sondern gerne "haben wollen" .. und wenn dieses Bedürfnis nicht ausgeprägt genug ist, sorgt die Werbung dafür, dass man vielleicht doch zugreift. Und wenns Geld nicht ausreicht. Kreditkarte bucht erst später ab, Dispo, Ratenkauf.

Mein Rat und mein eigenes Verhalten: man kann sehr wohl mal was spontan kaufen, weil gerade im Angebot, oder weil es gefällt, weil man Lust auf was Leckeres hat, aber ausschliesslich im Rahmen des verfügbaren Budgets ... niemals, wirklich niemals auf Pump kaufen !!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Bei welchen Geschäften kann man das Konto überziehen?

es geht auf monatsende zu und ich bin langsam pleite...bei penny markt kann man trotzdem mit der ec-karte bezahlen auch wenn das konto bereits leer ist.man ist dann im minus. ist das auch bei anderen geschäften möglich

...zur Frage

Gibt es in Geschäften schon Sommerkleidung (Hotpants etc.)?

gibt es in Geschäften schon Sommerkleidung (wie z.B. Hotpants/kurzeHosen etc.)? wenn nicht, ab wann gibt es Sommerkleidung in Geschäften etwa zu kaufen?

...zur Frage

Warum will die Bäckersfrau ihr Geld nicht zurück?

Auf dem Ladentisch beim Bäcker war zu lesen: "Wechselgeld sofort nachzählen. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt."

Das würde bedeuten: Wenn die Bäckersfrau mir 10 Euro zuviel rausgibt, habe ich keine Chance, als ehrlicher Bürger das Geld zurückzugeben.

Warum will sie ihr Geld nicht wiederhaben?

...zur Frage

Wo gibt es Schuhe von dieser Marke? In welchen Läden/Geschäften?

Ich habe in einem Online-Shop eine Schuhmarke entdeckt, die ich zuvor noch nicht kannte. Britsh Knights heißt diese Marke. Mir gefallen die Schuhe der Marke sehr gut, aber ich hasse es Schuhe im Internet zu kaufen, wegen der Größe undso. Nun meine Frage: In welchen Geschäften finde ich solche Schuhe? Oder gibts die nur online?

Hier ein Beispiel, für die, die die Marke nicht kennen:

https://www.def-shop.com/british-knights/frauen/schuhe/sneakers/high-top/british-knights-roco-sneakers-black-white.html

...zur Frage

Warum gibt es nicht so gute Angebote am Black-Friday wie in den USA?

Überall machen Geschäfte in Deutschland Werbung mit Black-Friday. Angebote bis zu -90% liest man überall. Jedoch finde ich nie was was ich mir kaufen sollte. Die Preise werden in die Höhe gehoben dann minus paar Prozent. Das ist Ve oder?

In Amerika läuft das ganz anders. Dort sind die Waren wirklich billig und man kauft auch Sachen die man nicht brauch aufgrund des sehr niedrigen Preises. Die Menschen stürmen in die Geschäfte.

Das passiert in Europa nicht!

Warum ist das so? Wir sind preislich sehr weitweg von den amerikanischen Black-Friday!

...zur Frage

Mineralwasser in Glasflaschen als Kasten kaufen oder in PET-Flaschen/6er-Bundle,was ist Günstiger,was ist Teurer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?