warum kann/DARF man "Völkerrecht" in Deutschland NICHT studieren?

2 Antworten

Also soweit ich weiß, wenn man es halt erfolgreich abgeschlossen hat, hat man dann eine Möglichkeit als "Kommissar für Menschenrechte" anerkannt du werden und einen AMTsausweis zu bekommen,

Egal, was Mustafa Selin Sürmeli erzählt: Das ist schlicht und ergreifend falsch. So etwas wie einen 'Amtsausweis' gibt es nicht (und hat es in Deutschland auch noch nie gegeben) Beamte und Richter weisen sich durch einen Dienstausweis aus. 'Kommissare für Menschenrechte' hört sich gewaltig an, gehört aber ebenso zu Sürmelis Hirngespinsten.

soweit ich weiß, arbeiten unsere Gerichte in Deutschland ja nicht auf der Amtsebene sondern nur Privat und somit illegal (s. § 15 GVG "Alle Gerichte sind Staatsgerichte" -->weggefallen).

Dann weißt du anscheinend eine Menge nicht - z.B. den Grund für den Wegfall des § 15 GVG. Dass es in Deutschland nur Staatsgerichte gibt, ergibt sich aus Artikel 101 GG.

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_101.html

Ey danke PatrickLassan!!! Es gibt also doch Leute mit den man sinngemäß unterhalten kann =DD danke danke und nochmal danke =DD

0

Man studiert Völkerrecht im Studiengang Jura.

aber warum nicht so wie in Österreich? ich meine nicht so ... gezielt. Separat halt. Denn das ist ja schon sehr umfangreich..^^

0
@NeugierPur2

Also, ich kann zustimmen, es ist umfangreich und man kann ja einen Schwerpunkt darauf machen. Die Frage ist, was du halt mit einem Völkerrechtsstudium machen willst? Mit Jura kannst du dich ja überall bewerben - irgendwie in der EU, Rechtsanwalt, Richter, Politik... Dagegen "nur" Völkerrecht erschwert dir da irgendwie deine Möglichkeiten. Außerdem ist es "Recht", und wenn man keine juristischen Grundlagen beherrscht, tut man sich mit Völkerrecht dann ja auch nicht so leicht.

Vielleicht kann man Völkerrecht aber genauer unter European Studies studieren. Nur, weil es keinen Studiengang gibt, der Völkerrecht heißt, heißt das noch lange nicht, dass es das Völkerrecht als Stoffgebiet an der Uni nicht gibt.

3
@bianchaneunzehn

achsoo, alles klar, danke die vielmals!! =D

Also soweit ich weiß, wenn man es halt erfolgreich abgeschlossen hat, hat man dann eine Möglichkeit als "Kommissar für Menschenrechte" anerkannt du werden und einen AMTsausweis zu bekommen, was die Richter in Deutschland ja nicht haben. ich rede jetzt von EU-Ebene =D

und soweit ich weiß, arbeiten unsere Gerichte in Deutschland ja nicht auf der Amtsebene sondern nur Privat und somit illegal (s. § 15 GVG "Alle Gerichte sind Staatsgerichte" -->weggefallen). Man kann auch gut beobachten dass die sog. Beamte (sprich: Polizisten, Gerichtsvollzieher, selbst die Richter) einen DIENSTausweis haben.

Also ich weiß nicht ob es sich würklich lohnt für einen Dienstausweis Jura zu studieren. was sagst du dazu bianchaneunzehn? =DD

0
@NeugierPur2

WTF?

Unsere Gerichte sind auf keinen Fall privat, wie kommst du auf so etwas? Die Richter und Staatsanwälte sind dort Beamte und somit Staatsdiener.

Wie kommst du jetzt auf so einen Humbug, deine Frage klang am Anfang ja noch relativ vernünftig? Doch nur ein Troll? Hätte ich nicht vermutet!

Ich studiere Jura und habe vor Beamte zu werden und somit im Staatsdienst zu arbeiten. Ob ich dann einen Amts- oder einen Dienstausweis habe, ist mir ehrlich gesagt egal, ich finde aber das das Beamtentum schon eine ziemliche hohe und wichtige Stelle hat.

1
@bianchaneunzehn

Also ob Dienst- oder Amtsausweis - das ist ein sehr gewaltiger Unterschied. Z.b. als "Bediensteter" darfst du ein Urteil NICHT unterschreiben!! Und wenn du es tust, darf man gg dich eine Klage bei EU-Gerichtshof oder wenn man noch krasser drauf ist, bei Alliierten einreichen und dann bist du sofort von deinem - wie ich es immer sagen muss - Dienst entlassen, mit einer satten Strafe. Bedenke ein Richter MUSS laut ZPO § 315 unterschreiben, tut aber keiner. Wenn es eine Hausdurchsuchung ist, oder ein Haftbefehl, oder Urteil - eine Unterschrift von einem Richter ist IMMER vorzulegen - ansonsten ist dieses Urteil, Haftbefehl usw. nichtig!

Dass Deutschland als Firma im Handelsregister eingetragen ist, wusstest du auch nicht, oder? Schau nach unter HRB 51411 nach. Hinzukommt noch der Anhaltspunkt aus dem Grundgesetz: Im Artikel 133 wird von einem "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" gesprochen. Schaue bitte mal aus eigener Interesse nach was ein "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" bedeutet.

Fazit: Staat ist NICHT GLEICH Firma bzw. "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" !! D.h. im Unkehrschluss, ALLE Gerichte, die sich auch "Amts"gerichte nennen sind dann Handelsgerichte (Arbeitsgerichte sind davon noch ausgeschlossen).

oder kannst du mir erklären warum der § 15 GVG weggefallen ist? Glaub nicht mir, überprüfe es selbst =D

0
@bianchaneunzehn

(2) Ich möchte dich allerdings noch drauf hinweisen, dass Deutschland immernoch KEIN Friedensvertrag hat. Seit 1945! D.h. wir befinden uns im Nachkriegszustand und somit gilt es für "Deutschland" die Haager Landkriegsordnung!! Und jaa, Grundgesetz ist dann ja auch nichtig.

Außerdem findest du kein Gesetz was gg die Politiker spricht und auch kein Gericht wo du gg Politiker bzw. Regierung klagen kannst. Alle Gesetze funktionieren einseitig und zwar gg das Volk - schon aufgefallen? =D

wenn du willst beleg ichs dir =D

1
@NeugierPur2

Haha, du bist lustig ;-)

Ja, das Dingens mit dem GmbH geistert schon seit Ewigkeiten herum, aber Deutschland ist einfach faktisch ein Staat. Ein Staat ist durch seine Bürger und seine rechtliche Anerkennung gekennzeichnet. Wir sind ein Staat, auch wenn es noch ein paar Leute gibt, die tatsächlich meinen, wir wären nur eine GmbH.

Das mit dem Unterschied zwischen Dienst- und Amtsausweis wusste ich nicht, aber dann besitzen Richter also einen Amtsausweis. Im Übrigen kann man bei den Alliierten keine Klage mehr einreichen, zumindest keine gültige ;-)

Im Übrigen werden die Urteile unterschrieben, ich habe das schon selbst bei meinem Praktikum im Amtsgericht gemacht. Also nicht unterschrieben, aber den Stempel gesetzt, der das ganze rechtskräftig werden lässt ;-)

Fazit: Deutschland ist ein Staat. Die Gerichte sind staatlich. Und danke für das Kompliment!

2
@NeugierPur2

Das ist auch falsch. Das Grundgesetz ist nicht nichtig.

Gesetze sind im Übrigen für das Volk geschaffen und es gibt natürlich haufenweise Kritiker, allerdings sollen ja auch nur Berechtigte klagen können. Wenn da Millionen Leute gegen die Regierung klagen könnten, dann würde unser Staat ja nie funktionieren.

Und du kannst es mir gerne belegen, allerdings wirst du keine Chance haben, es mit einer Seite zu belegen, die nicht aus dem Verschwörungsmilieu kommt. Es gibt keine seriöse Seite, die deine "Fakten" belegen kann.

3
@bianchaneunzehn

du sprichst wieder von den "Millionen Leute". Da frag ich dich mal etwas interessantes: Geht man denn mit einem vollen Magen auf die Straße? Schau in den Fernseher in die Zeitungen, du siehst du das was die Leute sehen wollen, oder stimmst du mir da etwa nicht zu? Und DAS WAS sie sehen - die glauben das! Oder nicht? Ganz ehrlich, die Menschen in Deutschland sind so "zombifiziert" und interessieren sich für nichts! Warum? Weil sie einfach alles haben was sie benötigen. 10 % der Steuern den wir bezahlen, ja, damit wird alles gehalten (inkl. die Souvärinität) die restlichen geht für die Allierten. Und was die seriöse Seiten angeht, gut YT gib ein: "SoFFin" -> da wird alles hinter "Verschlossenen Türen" geregelt. gut das die Regierung es von uns geheim hält wofür wir unsere Steuern bezahlen (die wir übrigens nicht zahlen müssen (s. hierzu BVerfGE 55, 274/301))

Ich verweise dir IMMER auf die seriöse Quellen die mit dem Wort "Artikel" oder "Paragraph" versehen sind, das kannst du alles selbst nachschauen, sowie den Bundesbereinigungsgesetz und Bundesgesetzblatt!!

Aber weißte, das tut keiner, OBWOHL das JEDER und SERIÖS selbst nachschauen kann - aber keinen juckts. Man lacht lieber drüber - ist ja viel einfacher..

0
@NeugierPur2

Ganz ehrlich: Bisher habe ich keinen einzigen Quellenverweis von dir erhalten, also kann ich das nicht beurteilen, aber ich lehne solche Verschwörungstheorien ab. Klar, es läuft nicht immer alles perfekt in einem riesigen Staat, aber was sich China und die USA so alles erlauben, da bin ich doch froh, dass ich in Deutschland lebe.

Übrigens frage ich mich gerade, was dein Problem ist? Du stellst erst eine kurze Frage, die leicht zu beantworten ist, damit ich mich in den Kommentaren mit Verschwörungstheorien herumschlagen soll. War das von Anfang an dein Plan?

1
@bianchaneunzehn

Vermutlich war das sein Plan. Für einen "Reichsdeppen" der seine Propaganda loswerden will, ist das gar nicht schlecht.

Da er sich nach § 413 AO erkundigt hat, gehe ich davon aus, dass er Ärger mit dem Finanzamt hat und auf der Suche nach Möglichkeiten der Steuerzahlung zu entgehen, ist er auf Reichsdeppenpropaganda gestoßen.

3
@bianchaneunzehn

Was die Verweise angeht, lies dir meine Kommentar nochmal durch, ich habe dir eigentlich mehrmals auch einen § oder Art. verwiesen. Wenn du elektronischen Verweisen keinen Glauben schenken möchtest schaue in handfesten Gesetzbüchern nach (nachdem, wenn du überhaupt mal in elektronische nachgeschaut hast) - ich sag nur eins: Glauben ist Glauben und wissen ist Wissen

tzd danke für deine Meinung/Hilfe - ich kann mir jetzt so ungefähr vorstellen, was in Jurastudium wirklich gelernt wird und was nicht. Genau das war es, was ich eingentlich wissen wollte =D

1
@Meandor

Stattdessen sich von anderen seine früheren Fragen aufzugreifen, erwarte ich ja schon, dass du von demjenigen, dem du diese nun vorwirfst gut informiert bist. =D

Und mit Propaganda meinst du sicherlich die Fakten die man (wenn man den richtigen Verweis hat) im Bundesgesetzblatt nachschlagen kann; schließlich es ja groß =P

Genauso wenig hab ich das Problem nach Ablauf meines Personalausweises der seine Gültigkeit in den nächten Jahr verliert, mir einen russischen Ausweis anfertigen zu lassen. Schließlich hab ich eine russische Geburtsurkunde und zu meinem Land stehe ich. Also ein Russe und "Reichsdepp" einigt sich iwie nicht =D

0
@Meandor

Was für dich interessant sein kann Meandor, ist der "Gleichschaltungsgesetz" der von Hitler im Jahre 1934 aufgestellt hatte und bis heute immer noch gilt - den schau auf deinen Perso =P i.d.R. hat Hitler ja Gesetze nur für Nazis erlassen oder etwa nicht? Also auch aus dem Sinne wäre mir, wenn ich ein Deutscher wäre, ein "Reichdepp" lieber als ein "Nazi" =P nun demnach ist es nicht so =P

0
@bianchaneunzehn

Das mit dem Unterschied zwischen Dienst- und Amtsausweis wusste ich nicht, aber dann besitzen Richter also einen Amtsausweis

Es gibt keinen Unterschied, da es in Deutschland noch nie Amtsausweise gab. Der neugierige Fragesteller ist anscheinend den Reichsideologen auf den Leim gegangen und betet hier fleißig deren Glaubensbekenntnisse nach. Ich bezweifele, dass er überhaupt den Begriff 'Völkerrecht' definieren kann.

3
@NeugierPur2

ich möchte dich allerdings noch drauf hinweisen, dass Deutschland immernoch KEIN Friedensvertrag hat. Seit 1945! D.h. wir befinden uns im Nachkriegszustand und somit gilt es für "Deutschland" die Haager Landkriegsordnung!!

Falsch. Dass ein Kriegszustand anders als durch einen Friedensvertrag beendet werden kann, wird dir jeder bestätigen, der sich tatsächlich im Völkerrecht auskennt. Der Begriff 'Grundgesetz' ist ein Synonym zu 'Verfassung', in der HLKO taucht er nicht einmal auf.

Außerdem findest du kein Gesetz was gg die Politiker spricht und auch kein Gericht wo du gg Politiker bzw. Regierung klagen kannst.

Dass das BVerffg schon häufiger gegen die Regierung bzw. gegen durch den Bundestag verabschiedete Gesetze entschieden hat, scheint dir wohl entgangen zu sein,

3
@NeugierPur2

Was für dich interessant sein kann Meandor, ist der "Gleichschaltungsgesetz" der von Hitler im Jahre 1934 aufgestellt hatte und bis heute immer noch gilt

Unfug. Übrigens: Es heißt immer noch 'das' Gesetz..

ich sag nur eins: Glauben ist Glauben und wissen ist Wissen

Stimmt. Du verlässt dich anscheinend lieber auf das erste.

3
@NeugierPur2

Dass Deutschland als Firma im Handelsregister eingetragen ist, wusstest du auch nicht, oder? Schau nach unter HRB 51411 nach

Das ist nicht Deutschland, sondern die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH. Man sollte zwischen einem Staat und einer Firma in Staatsbesitz unterscheiden können.

Im Artikel 133 wird von einem "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" gesprochen. Schaue bitte mal aus eigener Interesse nach was ein "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" bedeutet.

Das hättest du mal tun sollen. Das 'Vereinigte Wirtschaftsgebiet' war der Zusammenschluss der britischen und der amerikanischen Besatzungszone, deren Rechtsnachfolge die Bundesrepublik nach ihrer Gründung übernommen hat.

oder kannst du mir erklären warum der § 15 GVG weggefallen ist?

Der ist bereits 1950 weggefallen. Das Gerichtsverfssungsgesetz stamtt aus dem 19. Jahrhundert, und als es eingeführt wurde, gab es tatsächlich noch kirchliche und andere nichtstaatliche Gerichte. 1950 nicht mehr, deshalb konnte § 15 GVG gestrichen werden. Dass es in der Bundesrepublik nur Staatsgericht gibt, ergibt sich übrigens aus Artikel 101 GG.

3

Das mit dem Stempel funktioniert folgendermaßen: Ich mache den Stempel und der Richter setzt seinen Servus hinein. Und mal ganz ehrlich: Das kann auch die Putzfrau machen, warum auch nicht? Hauptsache ist doch, dass der Richter unterschreibt, der das gesamte Urteil formuliert hat?

Ich weiß nicht, wie § 15 GVG in der alten Fassung genau lautete, weiß ich nicht, aber es war etwas wie "Alle Gerichte sind Staatsgerichte", oder? Es fällt weg, das ist ja kein Problem. Es werden ständig Normen aufgehoben, warum ist das ein Problem. Diese Normen fallen weg, weil sie etwas beschreiben, was ohnehin klar ist. Ja, tatsächlich sind die deutschen Bürokraten in dieser Hinsicht so genau, dass sie Sachen streichen, wenn sie überflüssig sind.

Im Übrigen sind Richter Beamte und das reicht mir. Ob Amtsausweis = Beamtentum darstellt, konntest du mir ja nicht sagen. Andererseits studiert man Jura ja nicht für einen einfachen Ausweis? Zumindest tue ich das nicht. Und Anwälte haben gar keinen Ausweis in diese Richtung, haben die alle umsonst studiert deiner Meinung nach?

Und nein, die Bundesbereinigungsgesetze sagen mir nichts. Hast du dagegen schon einmal vom dem Logikfehler im GG gehört, der dazu führt, dass sich niemand an die Gleichberechtigung des GG halten muss?

0

Was möchtest Du wissen?