Warum kann Youtube bis heute immer noch nicht gegen Adblocker verhindern?

8 Antworten

Ich denke, dass sie es absichtlich nicht benutzen. Ja, es ist ein großer wirtschaftlicher Schaden für Google, wenn viele einen AdBlocker benutzen.

Ich persönlich nutze einen AdBlocker und wenn auf so eine Seite stoße, wo ich den AdBlocker für die Nutzung ausstellen muss, ist es eher ein Grund eine andere Seite zu nutzen. Da oft mehrere Webseiten die gleichen Informationen anbieten, ist man oft auch nicht an diese exakte Seite gebunden.

Falls Google diese Maßnahme auf z.B. YouTube einführt, werden die Nutzer Zahlen vermutlich stark sinken. Es sind vermutlich meistens AdBlocker Nutzer, aber die aktiven Nutzer sinken trotzdem und schadet auch trotz blockierter Werbung.

Für den Fall, dass es kommt, kann sich eine YouTube Alternative ohne dieser Maßnahme bestimmt leicht durchsetzen.

Es ist immer eine Frage der Abwägung. Diese Maßnahme wird den Werbe Giganten vermutlich eher Schaden als nützen.

Könnte man denken, aber die Werbung auf YouTube ist jetzt nicht so krass schlimm und an den Usern mit Adblock verdient YouTube eh nicht wirklich. Und dadurch, dass YouTube eine Monopolstellung hat, werden die Nutzerzahlen sicherlich nicht sinken. Abgesehen davon, gibt es auch YouTube Premium ohne Werbung. Das heißt es gibt eigentlich keine wirkliche YouTube Alternative bzw. Grund zum Wechseln. Diese Alternative könnte natürlich neue Nutzer anlocken, muss aber früher oder später Geld verdienen und das geht nur durch Werbung oder Zahlung. Um YouTube überhaupt überbieten zu können, müsste der Dienst aber genauso Adblocker blockieren oder ein sehr großes Kapital haben, weil die ganzen Mitarbeiter, komplette Infrastruktur und Server müssen bezahlt werden.

0
Also bei viele Seite (Wie Chip.de) wird man dort aufgefordert das man Adblocker ausschalten soll bevor man benutzen darf.

Bei Adblock Plus villeicht aber Adblock Plus ist eh für die Tonne. uBlock Origin und Adguard z.b. haben Funktionen integriert Scripte gezielt zu manipulieren um anti Adblock Meldungen zu umgehen ohne die werbung zulassen zu müssen. Es würde also relativ schnell umgangen werden.

Es gibt aber die Möglichkeit Werbung am adblocker vorbei zu kriegen und zwar wenn die werbung serverseitig eingebaut wird. Dann würden sich adblocker daran die Zähne ausbeißen zumindest eine Weile lang. Eventuell kommt so was mal aber es wäre ein Aufwand für YouTube.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin viel auf Youtube und habe einen Youtube Kanal

Die "Aufforderung" lässt sich auch umgehen.

Zudem machen solch Seiten unsympathisch. Also Seiten die mich dazu drängen einen Ad-Blocker auszuschalten, die benutze ich erst gar nicht mehr.

Könnte also bei Youtube dann den gleichen Effekt haben. Sprich dass deren Nutzerzahlen sinken.

Könnte man denken, aber die Werbung auf YouTube ist jetzt nicht so krass schlimm und an den Usern mit Adblock verdient YouTube eh nicht wirklich. Und dadurch, dass YouTube eine Monopolstellung hat, werden die Nutzerzahlen sicherlich nicht sinken. Abgesehen davon, gibt es auch YouTube Premium ohne Werbung. Das heißt es gibt eigentlich keine wirkliche YouTube Alternative bzw. Grund zum Wechseln.

1
@LukasvondorLade

"aber die Werbung auf YouTube ist jetzt nicht so krass schlimm"

Nirgendwo so schlimm wie bei Youtube.

Vor dem Video 2 spots die man nicht wegklicken kann, während dem Video alle paar Minuten ein spot den man mindestens 5 Sekunden schauen muss, nach dem Video noch mal 2 Spots.

Ich kenne nichts was so mit Werbung zugespamt ist wie Youtube. Nur wegen Youtube hab ich erst einen AdBlocker geladen.

0
@Anonym293402

Hmm kommt drauf an, welchen YouTube Kanal man anschaut. Ich muss aber sagen, dass ich schon lange keine Werbung auf YouTube gesehen habe (Desktop) bzw. auf dem Smartphone sehe ich Werbung, aber jetzt nicht so krass viel.

0
@LukasvondorLade

Nutze auf dem Smartphone die App Youtubevanced. Da ist nix mehr mit Werbung. Kann ich nur empfehlen.

1

"Also bei viele Seite (Wie Chip.de) wird man dort aufgefordert das man Adblocker ausschalten soll bevor man benutzen darf."

Lässt sich mit dem richtigen Adbblocker ebenfalls umgehen.

Die Industrie oder der Staat waren den Communities eh nie allzu lang voraus. Wenn mal etwas klappt, dauert es nicht lang, bis man ein Gegenmittel gefunden hat.

Mit welchem Adblocker kann man das denn umgehen?

0
@LukasvondorLade

Stimmt aber man kann es dem Team melden sie kümmern sich dann recht schnell darum. Wichtig ist neben dem adblocker keine weiteren adblocker oder tracking blocker aktiv zu haben.

2

Also mein opera integrierte Blocker schafft auch Chip, dann steht da zwar gucken sie das video aber das verschwindet dann. Ich weiß ja nicht welchen sie nutzen aber der vom opera browser macht mit.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich baue seit Jahren an pcs und Notebooks privat Rum

Was möchtest Du wissen?