Warum kann Motoröl klumpen?

4 Antworten

Bist du sicher das es Öl und nicht Kühlwasser war ?

Normaleweise wenn Öl in den Verbrennungsraum gelangt ist das Abgasbild Grau/ leicht bläuchlich.

Bei weißem Rauch weiß man das Wasser verdampft in diesem fall würde ich sagen Kühlwasser. Eine mögliche Uhrsache für Kühlwasser im Brennraum ist eine defekte Zylinderkopfdichtung.

Bei einer defekten Zylinderkopfdichtung dringt meisten auch Öl ins Kühlwassersystem was dieses verklumpen lässt. Das sieht dann am ende aus wie Knete . Hier würde dann eine Motorspülung gemacht werden und die defekten dichtungen ausgetauscht werden. Ebenso die Medien Kühlwasser und Öl würden ausgetauscht werden.

Hast du eine beleg über die Reparatur oder die Diagnose ? Wenn ja was steht da daruf. Hast du ggf. Bilder die du uns zeigen könntest. Weil mit diesen wenigen Informationen kann man dir nicht viel helfen.....

1

Vielen Dank.

Ja der Monteur meinte, dass Öl in den Verbrennungsraum gedrungen und verbrannt wurde.

Ich hatte auch auf Kühlwasser getippt.

Die Dichtungen, Öl und Kühlmittel wurden getauscht. Darum nehme ich an, dass deine Erklärung logisch richtig ist und für mich somit auch nachvollziehbar. Einen Beleg über die Diagnose habe ich nicht.

Vielen Dank!

LG,

Wolfgang.

0
3
@Wolfgang459

Sollte es Öl gewehesen sein ist die Prozedur sofern das Eindringen von einer defekten Zylinderkopfdichtung herrührt, die selbe.

Vorsicht ist hier bei Selbszündermotoren wie z.B. Dieselmotoren geboten. Sollte Öl in größeren Mengen in den Brennraum gelangen kann es dazu führen das man den Motor nicht mehr ausgestellt bekommt und der Motor die Maximaldrehzal also Nmax behält.. Meist endet dies durch eine Abbrennen des Fahrzeuges.

Daher ist es wichtig das Fahrzeug regelmäßig zu Warten und auch regelmäßig die Füllstände zu kontrollieren. Es gibt immer erste anzeiechen bevor große schäden enstehen.

1

Clevere Werkstatt die Dir etwas aufgebrumbt hat! Die weisslichen Auspuffgase sind zu sehen wenn der Motor noch kalt ist! Die Spülung hat zwar nicht geschadet,war aber unnötig! Also dann müsste ja im Winter immer das Öl klumpen!

Eigentlich nur durch Hitze oder deutlich überschrittenem Wechselintervall

1

Wie meinst du das, nur durch Hitze? War das Öl nich geeignet? Ich hatte 10W40 Öl genommen. Der Wechselintervall wurde eingehalten.

LG,

Wolfgang

0
41
@Wolfgang459

Ab einer Gewissen Hitze fängt das öl an zu verbrennen und das Klumpt dann, aber bei einer solchen Temperatur würde der Motor auch schaden nehmen.

0
1
@Nonameguzzi

Hallo.

Ich bin mit meinem PKW gerade mal 20 km über flaches Land gefahren. Aus diesem Grund eine Überhitzung kann ich mir nicht vorstelle. Kann es sein, dass die Qualität des Öls nicht gut war? Ich hatte es vom Kaufland geholt gehabt.

LG,

Wolfgang.

0

Welches Motoröl kann ich verwenden um das klackern der Hydrostößel zu minimieren bzw. loszuwerden?

Hallo zusammen,

habe mich bereits in Foren informiert allerdings scheiden sich da die Geister. Ich fahre einen Seat Cordoba BJ 2000 mit 10W40. Vor einiger Zeit hat mein Motor angefangen zu klackern und ich bin in die Werkstatt um das checken zu lassen. Diagnose: Hydrostößel.

Nun habe ich gelesen, dass man das Problem wohl mit einem anderen Motoröl lösen könne. Allerdings schwört der eine auf 0W40 der andere auf 10W60 usw. . Nun wollte ich hier mal nachfragen ob es einen Experten dazu gibt oder jemanden der bereits Erfahrung mit einem Seat und dem gleichen Problem gesammelt hat. (?)

...zur Frage

Ölablassschraube einer ´98 Suzuki Marauder?

Ich habe hier ein größeres Problem. In meiner 3-Monatigen "Praktikums"-Zeit habe ich in einer werkstatt gearbeitet, und zwischendurch einmal bei meinem Motorrad, das ich zu dem zeitpunkt 3 Jahre im Besitz hatte ohne Ölwechsel, einen Ölwechsel durchgeführt. Nur haben wir 10W30 statt 10W40 aufgefüllt, und kürzlich Ist aufgefallen dass der Ölstand, selbst bei geneigtem Motor, im schauglas nicht einmal bis zur untersten markierung reicht. (war nach dem Öl wechsel aber der fall). Natürlich hat ein freund ausgeholfen und mir etwas 10W30 aufgefüllt, sodass es läuft. die unnormale Hitze nach kurzer zeit im Ölfilter wirkt aber nicht gut.

Genug drum herum geredet. Unter dem Motor befinden sich nun 2 Schrauben auf gleicher Höhe. Einmal Links, auf einer platte welche mit 3 kleineren schrauben am Motorblock befestigt ist, vermutlich unter dem Getriebe. Und einmal Rechts, verhältnismäßig nah am rahmen, unter dem Schauglas für Motoröl. die rechtere schraube lässt sich zudem auch nicht drehen, egal wie viel kraft und hebelweg aufgewandt wurde.

Da ich weder Bedienungsanleitungen besitze, noch auftreiben kann, meine frage: Welche der beiden schrauben ist nun die korrekte ablassschraube? Und wozu dient die andere schraube? Ggf. ablass aus dem Getriebe separat zum Motor selber?

Danke im voraus!

PS: Vergessen zu erwähnen, es handelt sich hierbei um die Marauder GZ 125 AP, Bj. 1998. nicht die GZ250!

...zur Frage

Beim Kolbenfresser neuen Roller oder reparieren?

Ich hatte heute einen Kolbenfresser bei meinem Rex RS 460 (50ccm Roller)das ist ein Chinaroller ich wollte fragen ob ich mir einen gebrauchten Markenroller kaufen soll ca 700 Euro oder ob ich mir einen neuen Motor für 300 Euro kaufen soll

Ich verstehe auch nicht warum ich einen Kolbenfresser bekommen habe er hatte erst 7000 km und Motoröl habe ich auch immer nachgefüllt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?