Warum kann mir niemand sagen wer mein leiblicher Vater ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht war er verheiratet?

Das würde ich wie ein Detektiv angehen. Finde mal in euren Fotoalben Bilder aus der Zeit deiner Zeugung. Gab es da einen besonderen Freund? Dann solltest du geschickt die Freundinnen deiner Mutter ausfragen. Vielleicht verplappert sich ja eine. Such mal alte Kontoauszüge durch? Hat da jemand regelmäßig Geld für deinen Unterhalt überwiesen?

Was steht denn in deiner Geburtsurkunde?

flower035a1 29.06.2017, 17:14

@Realisti: ich fragte schon paarmal meine Mutter wegen alte Fotos, sie sagte, dass sie keine besitze da sie alles vernichtet hat. Zu den Kontoauszügen von Mutter und Stiefvater komme ich nicht ran, denn sie haben es in einen Schrank der immer gesperrt ist, den Schlüssel habe ich nie gefunden.

0
Realisti 29.06.2017, 17:25
@flower035a1

Sie besitzt keine Fotos? Das kann ich fast nicht glauben. Aber sie können ja nicht alle Fotos wegsperren. Ihre Freundinnen haben bestimmt noch Bilder. Oder die Familie? Frag sie mal danach? Wie sah Mutti früher aus? Hast du noch Bilder? Bei so einer harmlosen Frage rücken sie bestimmt was raus.

Bringe deine Mutter dazu von früher zu reden. Höre viel zu. Den einen Tag erzählt sie die Geschichte so rum das nächste mal wieder anders. Bis sie sich verplappert. Da wirst du dich durch viel Uninteressantes kämpfen müssen, aber mal wird es passieren. Fang harmlos an. Wie alt war ich als ich Laufen lernte? Wann konnte ich sprechen? Ich finde ich habe die Augen von Opa.

Dann bringe sie zum sprechen und höre mehr zu, als selber zu reden. Wenn sie im Redfluss ist kommt vielleicht mehr, als sie erzählen wollte. Tu so, als ginge es nicht um deinen Vater. Wenn dann noch die Tante oder Freundinnen dabei sind, schmücken alle die Geschichten aus. Besonders wenn sie in geselliger Runde sind. Wäre doch gelacht, wenn sich keiner verrät. Dann reagiere nicht darauf, damit sie es nicht merken und noch mehr verraten.

0
flower035a1 29.06.2017, 17:32
@Realisti

ich habe sie mal gefragt, wen ich ähnlich sehe und auch von wem ich den Charakter habe. Meine Mutter sind dann die Tränen gekommen und wechselte Thema

0
flower035a1 29.06.2017, 17:51
@Realisti

eine Sozialarbeiterin hatte mir gesagt, sie wisse was los sei, und ich solle einfach die Suche nach meinen leiblichen Vater einstellen, ich solle ihn vergessen. Denn meine Mutter hatte damals eine schlechte Erfahrung gemacht wo die ganze Familie darunter gelitten hätte und scheinbar noch leidet. Aber an was leidet? Ich will das wissen, das ist mein Recht dazu.

0
Realisti 29.06.2017, 17:55
@flower035a1

Hast du mal darüber nachgedacht, dass Kinder auch bei Verbrechen zustande kommen?

0
flower035a1 29.06.2017, 17:59
@flower035a1

@Realisti: immer wenn ich meine Mama gefragt habe, wer mein Vater sei, dann hatte sie rote Augen bekommen und fing an zu schluchzen. Sie wechselte sofort Thema und oft sagte sie zu mir, ich solle ja nie was mit einem Soldaten oder Polizisten was anfangen, denn das wären alles Schwe...

0
Dahika 29.06.2017, 18:01
@Realisti

hast du mal dran gedacht, dass Kinder ein Recht haben zu verfahren. von wem sie abstammen?

0
flower035a1 29.06.2017, 18:02
@Realisti

etwas reden habe ich da schon gehört, aber ob das stimmt, ist ne andere Frage. Ich denke mal so, wenn es ungewollt ist oder ein Verbrechen war, warum wollten dann diese Frauen was damals zu meiner Mutter kamen, mich mitnehmen, weil sie sagten, ich hätte bei ihnen das bessere Leben auch für die berufliche Zukunft.?

0
Realisti 29.06.2017, 18:02
@flower035a1

Aus welchem Land kommt deine Mutter? Wo habt ihr zur Zeit deiner Schwangerschaft gelebt?

Wenn du z. B. aus einer Gewalttat stammst, dann wollten sie deiner Mutter helfen es zu vergessen. Das klappt manchmal, wenn das Kind nicht ständig daran erinnert. Somit nehmen sie es oft aus der Familie, besonders, wenn es dem Vater ähnelt.

0
Realisti 29.06.2017, 18:08
@flower035a1

Kein Problem. Ich bin noch ca. 20 Min. da, dann gehts zum Chor.

0

Möglicherweise wurden damals Akten vernichtet.

Was steht denn auf der Geburtsurkunde?

Wie alt bist Du?

flower035a1 29.06.2017, 17:10

@Menuett: auf der Geburtsurkunde steht mein Stiefvater, er hatte mich bei der Geburt angenommen, das wollte meine Mutter so. Ich bin volljährig.

0
Menuett 29.06.2017, 17:12
@flower035a1

Woher weißt du, dass Dein Stiefvater nicht Dein Vater ist?

Du kannst Deine Mutter darauf verklagen, Dir zu sagen, wer dein biologischer Vater ist.

0
flower035a1 29.06.2017, 17:19
@Menuett

@Menuett: da ich damals als ich zur Grundschule gegangen bin, zwei Frauen bei mir Zuhause gekommen sind, die mich mit meiner Mutter darüber diskutierten, sie wollten mich mitnehmen. Seitdem hatte meine Mutter immer Angst um mich, dass man mich ihr wegnimmt. Später sagten sie dann, dass der Stiefvater nicht mein Vater sei, er mich nur angenommen und aufgezogen hatte.

0
Menuett 29.06.2017, 17:37
@flower035a1

Da bleibt Dir dann nur die Klage. Und dann mußt Du darauf achten, dass gegen Deine Mutter ein Ordnungsgeld verhängt wird, wenn sie den Namen nicht sagen will.

1

Willst du eirklich wissen, wie du entstanden bist?

flower035a1 29.06.2017, 18:08

@HalfdeadManiac: ja ich will es wissen!

0
HalfdeadManiac 29.06.2017, 21:58

Ich frage, weil ich es damals gensuso wissen wollte. Natuerlich, ich habe meinen Vater noch kennen gelernt, weiss wer und wie er war, und deshalb ist es auch nicht unbedingt das beste Beispiel, allerdings war diese Erkenntnis im Nachhinein nicht noetig, ja, sogarcetwas belastend. Ich bin kein Angehoeriger oder Freund, deshalb kann ich nur soekulueren, aber wenn deine Mutter sich weigert dir davon zu erzaehlen oder sogar weint, dann wird das seine Gruende haben. Vielleicht hat er ihr das Herz gebrochen? Oder er wurde gewaltaetig? Vielleicht bist du bei einer Vergewaltigung entstanden und deine Mutter wollte dir das Bewusstsein einer solchen Tatsache ersparen, damit du dir nicht die Schuld fuer ihr Verhalten gibst? Wer weiss, was damals zwischen ihr und deinem Vater war. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du ihre Grenzen akzeptierst und ihr Zeit gibst, sich dir zur oeffnen, wenn sie bereit dazu ist. Du hast ein Recht darauf zu wissen, wer dein Vater war, aber du musst auch verstehen, dass Menschen mit schwierigen Situationen manchmal nicht so gut umgehen koennen. Die Einen vergessen, die Anderen verfolgt es ein Leben lang.

1
HalfdeadManiac 29.06.2017, 22:00

Dass es dir sonst keiner sagen will, fuegt sich gut in dieser unschoenen Theorie. Immerhin ist es nicht zu gebrauchen im Heer einen Kriminellen zu beherbergen oder einen kriminelken Glaeubigen zu haben, der meint, er kaeme noch in den Himmel, weil er Leben gespendet hat.

0

Was möchtest Du wissen?