Warum kann Methanol über die Haut aufgenommen werden - Wie funktioniert das chemisch gesehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In den Unteren Hautschichten verlaufen viele kleine Blutgefäße. Methanol ist ein gutes Lösungsmittel, entfettet die Schutzbarriere deiner Haut, dringt tief ein und richtet so viel Schaden/Unordnung an den Lipidschichten an, das es in die Blutbahn eindringen kann. Das beeinträchtigt auch die Durchlässigkeit für andere Stoffe, Methanol kann also Substanzen in die Blutbahn "mitnehmen" und die Schutzwirkung der Haut über längere Zeit schädigen.

Noch heftiger funktioniert das mit Methanol-Chloroform Gemischen und deutlich schlechter mit Aceton und Ethanol. Es ist noch dazu ein sehr kleines Molekül.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?