Warum kann mein Fernseher die vom Mac über iPhoto auf einen USB Stick gezogenen Bilder nicht lesen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"JP(E)G" ist kein definiertes Format. Es handelt sich dabei um eine sehr große Ansammlung von Empfehlungen der Joint Photographic (Expert) Group wie man Bilder komprimieren kann um Patz zu sparen.

Es handelt sich also um eine Ansammlung von tausenden teilweise absolut verschiedenen Möglichkeiten ein Bild komprimiert abzuspeichern. In der Praxis kommen nur maximal 10 verschiedene Verfahren zum Einsatz. Einfache Geräte mit wenig Rechenleistung wie Kameras können nur "stur" ein Verfahren durchexerzieren. Hat der leistungsfähige Computer (Dein MAC) ein besonders leistungsfähiges und kompliziertes Verfahren gewählt, dann kann ein einfaches Gerät wie der Fernseher das nicht unbedingt verarbeiten weil der dieses Verfahren einfach nicht beherrscht. Und genau dann kommt diese Meldung.

genau so ist das, also muss man sich ein Programm suchen welches kompatible JPGs für den TV speichern kann.

1
@herja

Oder "PNG" verwenden wenn der Fernseher das kann. Alle Geräte die Webseiten anzeigen können sollten PNG können.

Denn genau wegen dem Problem ist PNG ja erschaffen worden. Man nam das "damals" beste was JPEG und andere Formate zu bieten hatte und hat das dann zu einem genau definierten Format, also PNG zusammengefügt. Im Gegensatz zu JPEG ist PNG nicht flexibel und kann nicht - oder nur sehr zögerlich - verbessert werden. Auch ist PNG einigen Möglichkeiten von JPEG weit unterlegen. Dafür aber ein Format das immer funktioniert, heißt ja nicht umsonst Portable Network Graphic, es soll ja auf allen (vernetzbaren) Geräten immer garantiert laufen.

0

Was möchtest Du wissen?