Warum kann man Schweinemett bedenkenlos roh verzehren, während sonst bei Fleisch zum Durchgaren geraten wird?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das mit dem Mett ist so ein "kultureller Sonderfall", wenn man das so sagen kann.

Es ist nunmal einfach so, dass seit ewigen Zeiten in manchen Regionen Deutschlands Schweinemett roh gegessen wird. Das ist eigentlich durchaus bedenklich. Andererseits gibt es eben politischen Widerstand dagegen, an dieser Ecke die Vorschriften zu verschärfen, was einem Verbot z. B. dem Verkauf von belegten Mettbrötchen gleichkommen würde. Weil es - s. o. - eben in vielen Regionen üblich ist, dass rohes Mett trotz bekannter Risiken verzehrt wird.

Die Mett-Diskussion ist ein schönes Beispiel dafür, dass Sicherheitsideale der Politik nicht zwangsläufig den Interessen der Bevölkerung entsprechen.

Und die Realität zeigt, dass "die Bevölkerung" oft besser mit ihrer Einschätzung liegt als "die Politiker". Am konkreten Beispiel betrachtet: wie viele Problemfälle durch Konsum von Mettbrötchen kennt ihr im Umfeld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steaks isst man halbroh, Carpaccio ganz roh. Mett kannst du ungewürzt essen (wenn's schmeckt😊). Der Grund dass man Fleisch nicht roh isst: Es ist leichter zu kauen und besser zu verdauen. Früher hat man Schweinefleisch nicht roh gegessen, weil es Trichinen enthielt. Gibt es heute aber nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in der deutschen Hackfleischverordnung geregelt.

Frisch durchgedrehtes Schweinemett, Hackepeter kann roh verzehrt werden. Bei einhaltung der Kühlkette und innerhalb eines Tages.

Auch abgepacktes Mett in Schutzatmosphäre muß diese Keimarmheit gewärleisten.

Achtung anders ist es mit Hackfleisch. Dieses darf aus sogenannten Seperatorenfleisch bestehen, also Fleischabschnitten die maschinell vom Knochen gelöst werden. Dieses muß durcherhitzt werden. Was auch ausgewiesen werden muß. Zumindest bei abgepackter Ware.

Mett und Hackepeter darf nur aus,von Hand ausgelösten Fleischstücken bestehen. Und muß daher frisch nicht durchgegart werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bedenkenlos ist aber nett gesagt. Auch Met verkeimt sehr schnell, daher ist das Verzehr-datum meisten am Verkaufstag. 

Geflügel ist irgendwie von vorn herein höher mit Keimen belastet. Aber ich würde auch kein roher Schwein oder Rind essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Mettfleisch und Cappachio sollte man begutachten. 

Wenn man sich nicht sicher ist lieber Buletten drauss machen und Braten.

Aber theoretisch kommt in Deutschland nur vom Tierarzt geprüftes Fleisch auf den Tisch, das wenn die Kühlkette nicht unterbrochen wurde auch Roh geniessbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies würde ich aber vermeiden wenn es nicht gerade vor meine Augen zubereitet worden ist.

Grundsätzlich ist ein rohe Lebensmittel dass stark verarbeitet ist und deswegen zu ein größere Angriffsfläche für Bakterien geworden ist, so schnell wie möglich zu essen.

Voraugesetz es ist nicht mehr Luftdicht verpackt und nicht ausreichend gekühlt worden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst sicher Geflügelfleisch, weil das zu Salmonellenbefall neigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariontheresa
26.10.2016, 23:58

Auch Hühnereier enthalten Salmonellen. Und trotzdem isst du Tiramisu. Ich nicht.

0

könnte mit dem Salzgehalt zusammenhängen

meist ist eh nur Rindermett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sojosa
26.10.2016, 23:47

...und Hackepeter. (Schweinefleisch)

0

wer erzählt so einen Schwachsinn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baringo
26.10.2016, 23:50

Schwachsinn? was genau?

1

Was möchtest Du wissen?