Warum kann man nicht einfach aus einem Sat-kabel via Y-Stecker zwei machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die Atmosphäre nur ein sehr enges Fenster an Frequenzen richtig durch lässt, benutzen Satelliten die Frequenzen doppelt um viele Fernsehkanäle übertragen zu können. Dazu werden die Funkwellen polarisiert. Das funktioniert so ähnliuch wie eine 3D Brille am 3D Fernseher. In der Schüssel sitzen zwei Antennen um 90° verdreht und jede empfängt nur die Hälfte aller Programme.

Der Receiver legt eine Spannung an sein Kabel an und wählt welche Hälfte der Programme er haben will durch eine hohe oder niedrigere Spannung. Das heißt, zu jeden Zeitpunkt kann nur die Hälfte der Sender auf dem Kabel übertragen werden.

Bei Kabelfernsehen sind alle Programme zu jedem Zeitpunkt im Kabel, jedes Programm hat seine eigene Frequenz, bei Sat-TV teilen sich zwei Sender eine Frequenz umd man muß die Empfangsantenne im LNB der Schüssel umschalten je nach dem welchen Sender man empfangen will.

Deswegen braucht man für jeden Empfänger ein eigenes Kabel bis zum Multiswitch (Sat-Verteiler) oder zum LNB wenn der einen eigebauten Multiswitch hat. Der Multiswitch ist das Teil, was zwischen der einen Hälfte der Programme und der anderen umschaltet. Nur so kann jeder Empfänger auch jeden Sender empfangen, egal was die anderen Empfänger machen.

Das war jetzt nur eine Vereinfachung, tatsächlich gibt es noch das HIGH und das LOW Band, also je Polarisationsebene zwei Frequenzbereiche die ebenfalls umgeschaltet werden. Das HIGH-Band ist für Digitalfernsehen, das LOW-Band war ursprünglich für analog, kann aber auch für digital, z.B. HDTV Sender eingesetzt werden.

bei SAT gibt es 4 "Ebenen", bei analog waren das 2. D.h. 4 Frequenzbereiche werden durch den Receiver via Spannung (13/17V) oder 22kHz-Signal ausgewählt da der ganze Frequenzbereich nicht über das Koaxkabel übertragen werden kann. Alternative sind div. Einkabellösungen. http://de.wikipedia.org/wiki/Satblock-Verteilung

Beim High und Low Band gebe ich Dir Recht. Bei der Ausrichtung H/V sehe ich es anders. Diese wurde gewählt um den Frequenzbereich besser auszunutzen um so die Kanäle dichter zusammen legen zu können.

0

präziser gesagt, weil es 4 Ebenen gibt sind nur ca. 1/4 der Sender gleichzeitig auf dem Kabel. Wenn der 2. Receiver mit seinen Steuersignalen etwas anderes auswählen wollte, würden die Signale über lagert und gegenseitig gestört.

0

das LNB, die eigendliche Antenne an der satelitenschüssel hat gleich 4 Antennen für unterschiedliche Empfangsbereiche.

das mit der Polarisation hat commodore scon sehr gut erklärt. dazu kommt, dass jede der beiden Ebenen noch in 2 Frequenzbereiche unterteilt ist.

umgeschaltet zwischen horizontal und vertikal wird, in dem die Speisespannung des LNB läuft über eine sogeannte Phantomspeisung) zwischen 13 und 18 Volt umgeschaltet wird. außerdem wird zwischen dem hohen und dem niedrigen freqzenzband umgeschaltet, in dem ein 22 Kiloherz Ton aufmoduliert wird., das so genannte 22 kHz signal...

wenn du jetzt Y-Mässig aufteilst. und oma schaltet z.b. auf Pro7 (vertikal Hi) dann kannst du dem zu folge nur noch Sender emofangen die vertikal senden und auf dem hohen frequenzband liegen...

lg, Anna

Weil der Receiver über das Kabel verschiebene Gleichspannungen zurück an das LNB schickt um zwischen den Empfangsebenen horizontal bzw. vertikal um zu schalten außerdem wird das LNB darüber mit Strom versorgt.

grundsätzlich geht es. unhjd es gibt 2 Möglichkeiten:

  1. die mit Einschränkuingen: Es gibt Receiver mit LNB in und Out oder auch twin receiver bei denen man mit einem Kabel beide versorgen kann. Das ist im Prinzip eine Y-Stecker variante. Da es aber 4 Bereiche gibt die am LNB mit 4 Verschiedenen Spannungen ausgewählt werden bedeutet das dass nur ein Receiver dioe Spannung senden darf und der andere nur im gleichen Bereich empfangen kann. Also kann sich ein receiver alle Programme aussuchen, der zweite nur 1/4. Wenn der eine Reiceiver zB Horizontal niedrige Frequenz anwählt dann kann der andere weder Vertikal noch hohe Frequenz wählen.

ALSO: geht, aber mit Einschränkuingen.

  1. Die ohne Einschränkungen: Kommen vom LNB 2 oder mehr gleichwertige Kabel zu einem Verteilerpunkt unmd von dort geht nur ein Kabel zum Receiver dann gibt es spezielle Y Stecker. Der erste führt 2 Kabel zu einem zusammen, im Verteilbereich, und der zweite Stecker verteilt das wieder vom Kabelende auf 2 Kabel. In Twin Receivern ist das zweite Ende manchmal schon eingebaut, das Verteilerende isrt aber auch aktiv und braucht eine Stromversorgung

  2. Ja es gibt auch teure Einkabellösungen, das ist aber dann ein Neuaufbau

Was möchtest Du wissen?