Warum kann man mit Geisteswissenschaften, wenn man es studiert, nicht viel damit ereichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Komplexe Frage - Versuch einer einfachen Antwort (man möge mir die Vereinfachungen verzeihen und ggf. ergänzen, kommentieren):

Im Studium lernt man Fachinhalte (z.B. Mathe) und Methoden (z.B. recherchieren und Texte schreiben). Mit einem Studium in Geisteswissenschaften ist es schwerer einen Job zu bekommen, in dem man die Fachinhalte nutzen kann (Arbeitsmarkt), daher müssen viele Absolventen sich in anderen Arbeitsbereichen Jobs suchen, bei denen Sie sich neu in Fachinhalte einarbeiten müssen (z.B. Theologe in Unternehmensberatung), nutzen können sie immer noch die Methoden (z.B. komplexe Probleme strukturieren). Es ist natürlich schwerer nur mit einem Teil des Gelernten als Basis einen tollen Einstieg in eine Karriere zu machen.

Hinzu kommt noch der allg. Arbeitsmarkt, der nicht wirklich nach vielen Geisteswissenschaftlern schreit.

Ich kenn eine ganz tolle Historikerin, die hat einen guten Job, der aber gar nix mit Geschichte zu tun hat. Es geht also auch, Taxifahrer ist echt die Ausnahme, aber es ist etwas schwerer als z.B. in MINT-Fächern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte nicht den Fehler machen, unter Geisteswissenschaft nur Wissenschaft zu verstehen, die sich mit Schöngeistigem beschäftigt (der Dichtkunst etwa oder zweckfrei nach Erkenntnis suchender Philosophie).

Wir leben heute in einer Welt, in der geistige Produkte — zielgerichtet erarbeitete — immer wichtiger werden.

Sie zu erarbeiten kann ausgesprochen gut bezahlt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nicht wissen, wofür man es zu einem späteren Zeitpunkt wirklich braucht; selbst wenn man vorerst andere Tätigkeiten ausübt; also Dein Argument, zu Deiner Frage, kann ich nicht nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gemessen das wenn man Geisteswissenschaften studiert, man auch gleich Taxifahrer werden kann

Man kann z.B. als Geschichtswissenschaftler auch Kundesbanzler werden (Kohl)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast du das denn gelesen - das ist totaler Quatsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von savio7711
10.01.2016, 15:56

Spiegel Online

0

Was möchtest Du wissen?