warum kann man mit einem feuerlöscher nicht alle brände löschen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Feuerlöscher verschiedene Löschmittel enthalten, die nicht alle für alle Brandstoffe geeignet sind. Brandstoffe werden unterschieden in fünf Brandklassen:

  • A - Feste, glutbildende Brandstoffe
  • B - Füssige und flüssig werdende Brandstoffe
  • C - Gasförmige Brandstoffe
  • D - Brennbare Metalle
  • F - Speisefette und -öle

Als Löschmittel werden in Feuerlöschern vor allem eingesetzt:

  • Wasser (teilweise mit zusätzen, v.a. zum Frostschutz)
  • Schaum
  • Pulver
  • Kohlenstoffdioxid
  • Spezialwachse und Gele

Wasser ist quasi nur für die Brandklasse A geeignet, weil brennbare Flüssigkeiten oft eine geringere Dichte als Wasser haben, und das Wasser unter die brennende Flüssigkeit sinkt. Eine Gasflamme die unter Druck steht, kann man mit Wasser nur löschen, wenn man die Flamme komplett eintaucht. Aber Gasbrände sollte man ohnehin am besten löschen, indem man das Gas abdreht. So geht es am schnellsten und es strömt kein Gas mehr aus, welches eine Explosionsgefahr verursachen könnte. Metallbrände sind nicht mit Wasser löschbar, weil Metalle, wenn sie brennen, so heiß brennen, dass das Wasser mit dem Metall reagieren kann. Dabei entsteht Wasserstoff, und der ist explosiv! Und dass man kein Wasser in brennendes Fett tut, sollte ja hoffentlich allgemein bekannt sein!

Schaum ist für die Brandklassen A und B geeignet, manche Schäume auch für die Brandklasse F. Gasbrände sind nicht löschbar, weil der Gasdruck den Schaum "wegpustet". Für Metalle gilt das gleiche wie bei Wasser, weil Schaum natürlich auf Wasserbasis erzeugt wird. Manche Schäume sind für Fettbrände ungeeignet, weil sie zu viel Wasser freisetzen, dann passiert das gleiche wie beim Löschversuch mit Wasser.

Pulver löscht die Brandklassen A, B und C, für F ist es ungeeignet, weil das Heiße Fett nicht gekühlt wird, es kann sich entzünden. Bei Brandklasse D kann ein normales Pulver nichts ausrichten, weil der Brand zu heiß ist, das Pulver wird zersetzt. Spezielle Pulver können die Brandklasse D löschen, aber dann nur die.

Kohlenstoffdioxid (CO2) ist fast nur geeignet für die Brandklassen B und C. Einen Feststoffbrand bekommt man zwar aus, allerdings kann man die Glut quasi nicht löschen. Deswegen kann der Brand evtl. wieder aufflammen. Für Metalle ist CO2 nicht geeignet, weil bei den hohen Temperaturen eines Metallbrandes die Gefahr besteht, dass das CO2 einfach in seine Bestandteile (Kohlenstoff und Sauerstoff) zersetzt wird. Damit ist der Löscheffekt dahin. Außerdem kann auch Kohlenstoffmonoxid entstehen, das ist ein hochgradig giftiges Gas. Für Fettbrände ist CO2 nicht geeignet, weil man zwar die Flammen aus bekommt, aber das Fett dann trotzdem noch heiß ist und leicht rückzünden kann.

Spezielle Wachse und Gele sind für verschiedene Einsatzzwecke bestimmt, da lässt sich keine allgemeine Aussage machen. Gerne wird sowas für Fettbrände entwickelt, weil ja (siehe oben) keines der Löschmittel dafür so wirklich geeignet ist. Allerdings ist es bei Fettbränden sowieso am besten, einen Deckel auf den Topf zu tun und das ganze abkühlen zu lassen.

Bei verschiedenen Stoffen sieht der Verbrennungsprozess im Detail unterschiedlich aus. Als Beispiele seien hier Glutbrände wie bei Holz im Vergleich zu Flüssigkeitsbränden ohne Glut genannt. Außerdem kann es bei manchen Brennstoff-Löschmittelkombinationen gefährliche Reaktionen oder Folgen geben. Fett- oder Metallbrände mit Wasser zu löschen führte zu Explosionen und Flüssigkeitsbrände würden mit Wasser eher ausgedehnt als gelöscht.

weil brennbare stoffe nicht mit jedem mittel sicher gelöscht werden können. wenn du z.b. brennendes öl oder fett mit wasser löschen willst, gibt es eine riesen-explosion

frage genau lesen wär praktisch ... es geht hier um FEUERLÖSCHER ....

0
@Stelena1864

das habe ich, daher gibt es unterschiedliche brandklassen für feuerlöscher. und der ist eben gerade wegen der untershciede nur für bestimmte brandarten zugelassen, das wird in den typklassen ausgedrückt.

0
@Stelena1864

Es gibt auch Feuerlöscher, die mit Wasser oder Schaum (mit Wasseranteil) gefüllt sind!

0

Was möchtest Du wissen?