Warum kann man in DE zwei Staatsbürgerschaften haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

SPD und CDU sowie Grüne wollen dadurch Ihre Wählerschaft erweitern und auch die erreichen, die sich nicht auf Deutschland berufen möchten (Also Menschen die in Deutschland leben, aber nicht Deutsch auf dem Papier sein wollen). 
Dadurch dass die SPD und CDU sowie Grüne immer mehr an Wähler verlieren ringen Sie nun um die Gunst der Ausländer, damit sie noch an der "Macht" bleiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In anderen Länder ist das doch auch möglich, warum also nicht in Deutschland.  Daher gibt es seit ca. 15 Jahren die Möglichkeit dazu.

Auch wenn gerade die Debatte herrscht über Deutsch-Türkischen Doppelpass, so sollte man das eben nicht nur auf die beiden Nationen beschränken.

Stell dir vor, Mutter Engländerin, Vater Deutscher. Warum muss nun das Kind sich zwischen einer Nationalität entscheiden, wenn es Sympathien für beide Nationen hat und in beide Länder wohl fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
16.08.2016, 09:43

Weil das Kund vielleicht als Engländer oder Deutscher fühlen möchte? Wie soll ein Kind eine Identität und Zugehörigkeit entwickeln können, wenn es nicht weiß, welche Nationalität es hat.

Das sind reine Wunschgedanken von Eltern, die sich nicht einigen können!

0

Die Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft ist in meinen Augen ein Fehler. Man sollte sich für einen Staat entscheiden und dann dahinter stehen. Ansonsten gibt es immer Leute,  die sich die Rosinen rauspicken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.08.2016, 09:26

Durch eine doppelte Staatsangehörigkeit hat man keinerlei zusätzlichen Rechte. Welche 'Rosinen' meinst du also?

0
Kommentar von Falkenpost
16.08.2016, 09:44

Ich kann zum Beispiel in beide Länder wählen, was völliger Blödsinn  ist.

0

Es spielt m.E. überhaupt keine Rolle, ob jemand zwei Reisepässe hat.

In dem Land, in welchem er seinen Lebensmittelpunkt hat, hat er neben den dortigen staatsbürgerlichen Rechten auch Pflichten. Wenn er denen nicht nachkommt, gibts welche auf den Deckel.

Der Ruf nach einem Verbot löst nicht die wirklichen derzeitigen Probleme. Das größte davon ist die Bildung einer Parallelgesellschaft durch integrationsunwillige Migranten. Das kriegt man aber durch Verbot einer weiteren Staatsbürgerschaft keinesfalls gelöst.

Aber es klingt natürlich markig, wenn lauthals nach derartigen Pseudolösungen gekräht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir relativ egal sehe daran nichts gutes und nichts schlechtes 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Staatsangehörigkeitsgesetz das zulässt. 

Das von einigen Politiker geforderte Verbot einer doppelten Staatsbürgerschaft halte ich für dümmlichen Populismus, der keine Probleme löst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?