Warum kann man im Regen Radio hören?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es liegt an den Ausbreitungseigenschaften der Wellen. Bei Wellen hoher Frequenz ist die Dämpfung durch Regentropfen durchaus nicht zu unterschätzen.

Im Prinzip schirmt Wasser ab, da aber die Wassertropfen immer einen gewissen Abstand zueinander haben, werden Wellen, deren Wellenlänge im Mittel kürzer ist, als der durchschnittliche Wassertropfenabstand stärker bedämpft. 

Jetzt könnte man aber meinen, das Nebel gar nichts durchlassen würde- ist aber nicht so, da es auch auf die Größe der Tropfen ankommt. Bei Nebel sind sie so klein, das erst Frequenzen um 300 GHz merklich bedämpft oder sogar reflektiert werden. Diese Frequenzen sind allenfalls beim Radar gebräuchlich

Bei den gebräuchlichen Radiowellen bis etwas über 100 MHz wirkt sich Regen deshalb nur unmerklich aus. Die inzwischen verhältnismäßig langen Ultrakurzwellen sind einfach zu lang und schlüpfen zwischen den Tropfen hindurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Usedefault 06.09.2016, 20:48

Aber beim Regen ist die Wahrscheinlichkeit doch quasi 0, dass die Photonen irgendwo hindurchkommen, ohne auf Protonen oder Elektronen zu stoßen.

Bedeutet höhere Frequenz mehr Wellen pro Zeit? Habe das immer noch nicht recht verstanden.

0
segler1968 06.09.2016, 21:29
@Usedefault

Hohe Frequenz = mehr Wellen pro Zeit = kürzere Wellenlänge = höhere Energie der Photonen.

Elektromagnetische Wellen breiten sich auch in Materie aus. Du kannst bei geeigneten Frequenzen auch unter Wasser funken.

0
Usedefault 06.09.2016, 21:57
@segler1968

Und wie kann man sich eine Photonenwelle vorstellen? Als 3 dimensionales Ereignis?

0

größe und abstand der regentropfen lassen em-wellen durch, mehr oder weniger gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Usedefault 06.09.2016, 22:19

Was ist eine EM Welle überhaupt?

0
Usedefault 06.09.2016, 22:47
@nowka20

Nein, ich meine, was ist eine elektromagnetische Welle? Ein Photon welches überall im Raum ist und sich am Anfang radialsymmetrisch ausbreitet?

0
Usedefault 06.09.2016, 23:42
@nowka20

Danke! Obwohl ich jetzt erst richtig Kopfweh bekomme.

0
bit77 07.09.2016, 01:46
@Usedefault

Es handelt sich dabei nicht um Licht bzw. Photonen, sondern um eine Elektromagnetische Welle. Wie der Name schon sagt, setzt sich so eine Welle zusammen aus der elektrischen und magnetischen Komponente, welche zueinander 180 Grad verschoben sind.

Das Prinzip ist so, als würde ein Wechselstrom hoher Frequenz durch eine Spule (hier: Dipol) geleitet. Je höher die Frequenz, desto kürzer die Welle.

1

Was möchtest Du wissen?