Warum kann man für solche Leute wie Marcel Hesse nicht die Todesstrafe wieder einführen?

25 Antworten

Hast du seine Sprachnachrichten gehört? Er hat einen jungen umgebracht und es berührt ihn nicht. Er empfindet kein Mitleid für die Eltern des Jungen und kann sich gar nicht in andere hineinversetzen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er so geboren ist. Er ist krank und ihm kann woanders besser geholfen werden. Wo sind wir besser, wenn wir die Todessttafe haben?

Ich kann mir den Schmerz der Eltern nicht vorstellen und es muss sie kaputt machen. Allein die Vorstellung, man hätte es verhindern können und das leere Zimmer. Marcel empfindet sowas nicht. Ich denke solche Menschen brauchen Hilfe. 

5

Was bringt dem Jungen die Hilfe für den Täter. Aber wahrscheinlich wird der jetzt im Knast noch geschützt

0
40
@DampfAblasser

Der kommt in eine geschlossene Anstalt und bestimmt mit anschließender Sicherungsverwahrung. So wird also auch die Gesellschaft vor ihm geschützt. Wenn du so auf die Todesstrafe abfährst, dann wandere aus!

3
28

Hilfe finde ich hier das falsche Wort. Aber es sollte ihm möglich gemacht werden, sich mit seiner Tat auseinanderzusetzen und seine Schuld zu erkennen. Dann können vielleicht, gebe Gott, die Eltern irgendwann Frieden finden, wenn er echte Reue zeigen kann. Das bedeutet nicht, dass er auf der Rehabilitationsschiene nach ein paar Jahren wieder raus kommt.

1
5
@BertRollmops

Ja seh ich genauso. Diesen Jungen holt es natürlich nicht zurück. Aber den Eltern könnte es auch helfen und das würde sich der Junge bestimmt wünschen. Es tut einem wirklich im Herzen weh. 

1
1

Die Sprachnachrichten waren hart, wissen wir, ob die Kälte nur gespielt ist? Er wollte Anerkennung und hätt er Gewissensbisse zugelassen hätte sein "toller Chatfreund" der ihn noch in Suizid treiben wollte ,noch gesagt, was für ein Weichei er wäre

Wir können nut spekulieren, die Wahrheit werden wir nie erfahren und wer glaubt schon der Presse 

0

Meiner Meinung nach kann man kein Land als zivilisiert bezeichnen in welchen es die Todesstrafe gibt.
Warum?
Wegen einen ganz einfachen Widerspruchs:
Töten ist verboten, wenn du es aber trotzdem tust, wirst du selber getötet.
Für mich mich klingt das unlogisch, nichts desto trotz denke ich das es schon gerechtfertigt ist solche Menschen länger als 10 -15 Jahre einzusperren.
Das nennt man dann Sicherheitsverwahrung und wird meiner Meinung nach zu selten eingewendet.

Hallo.
Wir haben das Glück , das die Väter des Grundgesetzes die Todesstrafe  nicht in das Grundgesetz  aufgenommen haben. Art. 1 u. 102 GG.

Ich persönlich finde die lebenslange  Haft schwerer als ein schneller Tod.

Die müssen ein leben lang sich immer wieder daran erinnern, was sie gemacht haben.

Mit Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?