Warum kann man Farben weder riechen noch schmecken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil es sich normalerweise um getrennte Sinnenswahrnehmungen handelt.

Farben und Formen werden über das Auge und bestimmte Areale im Gehirn aufgenommen.

Für Geschmacks- und Geruchssinn sind Zunge und Nase zuständig sowie bestimmte Hirnareale (andere als beim Sehen).

Synästhetische Wahrnehmungen von Geschmack/Geruch und Farbe entstehen in Gehirnen, wo beide Areale verbunden sind. Es gibt auch andere Synästhesien, z.B. von Klängen und Farben, dort sind Hör- und Sehzentrum verbunden.

Der Mensch hat Rezeptoren für verschiedene Umweltreize. Lichtsinneszellen reagieren auf elektromagnetische Strahlung in einem bestimmten Wellenbereich. Farben erkennen wir, weil wir  verschiedene Typen von Lichtsinneszellen haben: Zapfen reagieren auf Licht bestimmter Wellenlänge, im Gehirn wird das verrechnet und daraus entsteht der Farbeindruck.

Geschmacks- und Riechrezeptoren Rezeptoren reagieren auf Moleküle und nicht auf elektromagnetische Strahlung.

Wir können nur das wahrnehmen wofür wir Rezeptoren haben. Für Radioaktive Strahlung haben wir keine Rezeptoren und können sie also auch nicht wahrnehmen.

Synästhesie beruht auf Assoziationen und besonderen Verschaltungen im Gehirn.

weil die meisten farbstoffe geschmack- und geruchslos sind.

es gab mal eine grandiose verarsche bei "wetten dass", als ein redaktuer der satire-zeitschrift "titanic" eine wette lancierte, dass er buntstifte am geschmack erkennen könnte. als das offenbar klappte, hat er sich aber zu erkennen gegeben; er hat einfach unter der abgeklebten brille geschielt und die farben beim "abschmecken" erkannt. war eine der größten blamagen dieser sendung.

Die Lichtstrahlungen, die bei verschiedene Brechungen entsprechende Farben verursachen, sind geruchslos (enthalten keine Geruchspartikeln). Farben könnte man höchstens an handelsübliche Farbmitteln riechen, aber da dürfte die Unterschied kaum wahrnehmbar sein.

Keinem Lebewesen gelingt es Photonen zu erschnuppern, wohl aber chemische Moleküle, wofür es Riechzellen gibt.

Licht reizt nur unsere Sehorgane.

Riechen kann man "Abfallprodukte", etwa von Xenonlampen, die man in Filmprojektoren hatte, ionisierte Luft.

Weil Farben eigentlich etwas rein visuelles sind außer du verbindest aus Erinnerungen etwas mit Farben z.B wenn du bei grün sofort an Spinat denken musst oder so. Dann schmeckst du ihm automatisch das ist so ähnlich wie bei den Tanzbären. Sie verbinden Musik mit Schmerz und fühlen ihm deswegen beim hören von Musik

es gibt keine Farben, sondern nur Objekte, die das Licht anders reflektieren.

Daher kann man die nicht riechen.

Was möchtest Du wissen?