Warum kann man einen Stern auch sehen, wenn er nicht mehr exsistiert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In dem Moment, in dem der Stern zerstört wird siehst du noch das alte Bild. Wenn der Stern 100 000. Lichtjahre (beliebige Zahl) entfernt ist, siehst du sozusagen 100 000 Jahre in die Vergangenheit. 100 000 Jahre später bemerkst du dann seine Zerstörung. Information kann grundsätzlich nicht schneller als mit Lichtgeschwindigkeit (ca. 300 000 km/sec, duch Licht) transportiert werden. So auch nicht die Information vom zerstörten Stern.

Also, wenn ich schneller als das Licht bin und dann immer weiter weg von der Erde weit gehe, dann würde ich mich irgendwann hier vorm Pc sehen, wenn ich die optischen Möglichkeiten hätte?

0
@Guenter707

Na das will ich sehen, Infomation kann - soweit bekannt - nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit ihre Position im Raum verändern.

Aber ja, wenn es die Möglichkeiten gäbe, wäre die Folgerung richtig. Ich kann dir die Kanäle Vsauce und MinutePhysics empfehlen.

0
@Guenter707

Jein. Es ist physikalisch (theoretisch also auch, nicht nur praktisch) unmöglich, die Lichtgeschwindigkeit (c) zu erreichen. Wenn etwas die geschwindigkeit c hat, dann ist es physikalisch auch Licht.

Wenn du aus irgendeinem grund trotzdem sehr schnell dienen Ort ändern würdest, wäre das gedankenexperiment korrekt beschrieben.

1

Das ist weil der Stern Millionen wenn nicht Milliarden von Kilometern entfernt ist und obwohl das Licht sehr schnell ist dauert es bei einer gewissen Distanz doch Tage, Wochen oder Monate bis das Licht an der Erde ankommt. Wenn der Stern dann explodiert oder was weis ich hat er ja bevor er z.B. explodiert ist noch geleuchtet und weil das Licht eine weile hat bis es auf der Erde ankommt kann der Stern schon nicht mehr leuchten auch wenn du ihn nicht mehr siehst! Das Sonnen licht hat z.B 4 Sekunden bis zur Erde und wenn sie explodieren würde, würde es auf der Erde erst nach 4 Sekunden dunkel.

Das Sonnen licht hat z.B 4 Sekunden bis zur Erde

Falsch, ca. 8 Minuten.

wenn sie explodieren würde, würde es auf der Erde erst nach 4 Sekunden dunkel.

Das wäre das geringste Problem. Allerdings ist die Sonne, wenn auch absolut betrachtet ein überdurchschnittlich großer Stern, zu klein um in einer Supernova zu enden.

0

Nein es sind nur 4 Minuten ausser mein Geographielehrer lügt

0

wenn etwas sehr weit weg ist sieht man das erst später das ist weg ist weiil unser gehirn alles später war nimmt. Es ist auch so das wir in der vergangenheit leben und alles was wir tun oder was um uns herum geschieht erst eine drittel sekunde später warnehmen und wenn etwas sehr weit weg ist wie z.B. ein stern kriegen wir das erst später mit.

Darum gehts nicht :/

0

Das Licht der Sterne welches du siehst ist teilweise schon jahre unterwegs gewesen. Angenommen ein Stern ist ein Lichtjahr entfernt und er ferschwindet auf einmal braucht das Licht noch ein Jahr bis es auf der Erde ankommt. Somit ist er noch weiterhin zu sehen bzw. sein Licht obwohl er nicht mehr existiert.

Nehmen wir an, der Stern ist im Orion Nebel, 1350 Lichtjahre entfernt.

Wenn Du Dir also heute den Orionnebel mit seinen Sternen im Observatorium ansiehst, dann siehst Du das Bild, wie es im Jahr 664 unserer Zeitrechnung dort ausgesehen hat.

Wenn also ein Stern in dem Orionnebel im Jahr 1214 unserer Zeitrechnung dort untergegangen ist (damals wurde England von Johann ohne Land regiert (den, den man aus den Robin Hood Filmen als Prinz John kennt). dann wird dieses Ereignis im Jahr 2.564 bei uns zu sehen sein.

Verstanden?

ich glaub das hing damit zusammen das der stern extrem weit weg ist und wir noch das licht sehen das der stern gesendet hat

beispiel:die sonne ist so weit weg dass das licht welchen von der sonne aus gesendet wird erst 8 minuten später ankommt weil das licht nur so schnell ist wie es ist.ich glaube der youtuber 100 sekunden physik hat dazu ein video gemachr :)

Also wenn ich Wasser in eine Rinne gieße und dann aufhöre zu gießen, dann läuft das Wasser weiter, obwohl ich kein Wasser (Licht) mehr dazugebe, wa?

0
@Guenter707

ja ich glaube als metapher könnte man dass als akzeptable erklärung nehmen :D

0

erstens weil sie lichtjahre entfernt sind da dauert das bis das lichtt da ist und weil die hitze immer noch licht abstrahlt die von dem stern aussgehen

Weil die Übertragung des Lichts halt Zeit braucht.. :-)

Weil das Licht noch unterwegs ist.

Wenn du dich für sowas interessierts guck alpha centauri auf youtube mit harald lesch

Weil sie lichjahre weit entfernt sind

Aber wenn etwas weit weg ist, dann sehe ich das doch auch, oder?

0
@Guenter707

ja aber sowas wie ne wand 5 kilometer weit weg ist ja nicht so weit weg wie so n stern :D

0
@Manizzel

Aber nur weil was weg ist, muss es nicht mehr da sein, obwohl ich es sehe oder wie?

0
@Guenter707

Ein Beispiel das licht braucht von der sonne zu erde etwa 8 Minuten. Wenn die sonne jetz einfach weg währe hätten wir auf der erde immer noch 8 Minuten lang licht.

0
@Guenter707

Es kann nocht existiern, nur muss nicht, denn du siehst die Vergangenheit.

0
@Guenter707

ich komm nicht hinterher xD die antwort von wfwbinder ist ziemlich gut :)

0

Was möchtest Du wissen?