Warum kann man eine kranke Psyche so schwer heilen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil nicht nur die Seele, sondern auch das Gehirn betroffen sind. Botenstoffe werden in zu geringer Menge hergestellt, die Struktur vom Gehirn verändert sich.

Zu einem Patienten mit Schädel-Hirn Trauma sagt doch auch keiner "Halte den Löffel selber, du weißt doch wie das geht!"

Also würdest du sagen, das zentrale Nervensystem ist das Haupt-Problem, warum die Heilung so schwierig ist?

0
@Pandaax23

Eine Mischung. Wenn Dopamin fehlt helfen Antidepressiva, aber das heißt nicht, dass man nicht immer wieder in alte Verhaltensmuster fällt.

Ich bin schon seit meiner Jugend Borderliner mit depressiven Episoden. Durch die Therapie weiß ich mit meiner Krankhekt umzugehen, aber in emotionalen Ausnahmesituationen klappt das leider nicht immer.

Wichtig ist die Kombi aus der richtigen Therapie und den richtigen Medikamenten um die meiste Zeit über ein beschwerdefreies Leben führen zu können.

0
@rockingstar88

Das mit den Botenstoffen habe ich noch nie so gesehen. Aber das ergibt Sinn. Danke für deine Antwort!

0

Weil der Mensch seit Kindheit an gewisse Schematas gebunden ist (siehe auch Schematherapie), was es schwierig macht von Gewohnheiten und Gedanken abzulassen, die sich im Laufe der Zeit in einem eingebrannt und verselbstständigt haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist mir schon klar, aber Depressionen treten ja oft plötzlich auf ohne dass die Kindheit damit was zu tun hat

0
@Pandaax23

Das sehe ich anders, das die Kindheit oft nicht die Ursache für Depressionen ist ... .

0
@Timmy001

Natürlich auch, aber ich denke auch Schicksale, unglückliche Jobsuche, Ehe, Krankheiten, Todesfälle führen ja auch nicht selten dazu

1

Weil das maladaptive Erleben und Verhalten auch implizit gelernt und in Form impliziter mentaler Schemata gespeichert ist. Die machen sich als die unangenehme Emotion bemerkbar und lassen einen zweifeln, selbst wenn man bewusst überzeugt ist, dass zum Beispiel Menschen nicht bedrohlich sind.

Dr Grande: "Avoidant Personality Disorder | Comprehensive Review", Therapiewirksamkeit ab Minute 14:11

https://www.youtube.com/watch?v=ftRrtUod2r4

Man kann sowas nicht heilen nur verringern, zb dass weniger Downphasen sind sondern mehr Hochphasen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber jemand der davor ganz gesund war und plötzlich in eine Depression fällt. Ich denke mir immer, die Depression kam so plötzlich, warum geht sie dann nicht "plötzlich" wieder weg oder zumindest einfacher wieder weg... Da muss ja irgendwas passiert sein in der Psyche.

0

Was möchtest Du wissen?