Warum kann man die Geschäfte nicht länger offen lassen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es reich doch das einige geschäfte nicht nur bis 21 uhr auf haben sondern auch einige bis 22 Uhr und um diese Uhrzeit geht sowieso kaum einer oder wenige einkaufen  7-22 uhr mus reichen außerdem wie willdt du dan da wegkommen wen kein oder kaum noch buse von dort fahren außerdem wird das dan viel zu teuer und das nicht nur bei einem arbeitgeber sondern auch für die Kundschaft Und wie soll dan sich ein Alleinerziehendes elternteil um das kind/kinder kümmerern wen er eine 12 stunden schicht hat..?Selbst imbiese in Einkaufscenter machen um 24 Uhr zu .!..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Rewe in Mannheim hat jeden Tag von Mo-Sa bis nachts um 24 Uhr geöffnet!

Und die anderen Läden bis 21 Uhr-das ist lang genug!

Zumal ja auch an den Samstagen bis 20 Uhr die meisten anderen Geschäfte auf haben.

Das Verkaufspersonal muss heutzutage genug leisten-die sind froh wenn sie auch frei haben und bei ihrer Familie mal sind und für diese Zeit haben.

Der Konsum-Alltag ist heute schon extrem genug.

Die christlichen Feiertage sind nicht komisch-Andere christliche Länder haben die zum Großteil auch.

Ich finde es gut, wenn in der Stadt mal die Läden und das Konsumtreiben

außer Betrieb sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordlyset
24.03.2016, 22:40

Dann aber bitte auch die gleichen Arbeitszeiten für alle - auch in der Gastronomie! Also Restaurants und Bars nach 22 Uhr zu, Samstags auch und sonntags und an Feiertagen komplett zu. 

Ich würde gerne mal 8 Stunden nur an der Kasse sitzen, statt im Extremfall 12-14 Stunden lang Leuten ihren Hintern hinterher zu tragen und arbeiten, weil einige meinen, bis 4/5 Uhr morgens saufen zu müssen.

Dennoch macht mein Nebenjob mir Spaß, es wird gut bezahlt und ich beschwere mich nicht. An der Kasse zu sitzen wäre hingegen purer Luxus verglichen damit.

0

Weil nicht wirklich mehr Arbeitsplätze geschaffen werden und weil der Mensch auch echte Ruhezeiten benötigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe früher öfter im Einzelhandel gearbeitet auch teilweise jeden Samstag. Früher war mir das egal, heute bin ich nicht mehr in dem Bereich, weil es mir zu anstrengend war und ich wieder in meinen Ausbildungsberuf zurück gegangen.

Als Mitarbeiter würde ich heute auf "jeden zweiten Samstag frei" bestehen, das lässt sich auch machen, wenn man die Arbeitspläne gut strukturiert und genügend Kräfte einstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
24.03.2016, 22:43

Auf jeden zweiten Samstag  frei bestehen? Mädel, da hättest Du beizeiten von Montag bis Sonntag frei.

2

Da würden die Gewerkschaften protestieren und außerdem viele Arbeitnehmer. Ruhetage müssen halt drin sein, jedoch kann man die Schichten so gestalten, dass für jeden Arbeitnehmer 2 Tage frei drin sind, damit würde man sogar Arbeitsplätze schaffen.

Verglichen mit vielen unserer Nachbarländer sind wir, was das angeht, sehr rückständig. In Dänemark, den Niederlanden und teilweise Belgien ist es normal, dass die Läden 7 Tage die Woche und teilweise bis 24 Uhr geöffnet haben. In Norwegen haben die Läden zwar gesetzlich nur 6 Tage geöffnet, aber dafür teilweise bis 23 Uhr, und das sogar in kleinen Ortschaften.

Das einzige Land, was noch strenger ist, ist die Schweiz, da gibt es noch den langen Donnerstag und sonst hat man nach 19 Uhr meist verloren. Aber selbst dort ist an Sonntagen im Kontext von Feiertagen oft geöffnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordlyset
24.03.2016, 22:15

Daumen runter = meinen Beitrag nicht begreifen können?!

2

Hallo, Elch.

Wenn es dir hier nicht gefällt, dann geh doch.

Die Leute im Handel arbeiten schon genug - etwa an Samstagen und auch an verkaufsoffenen Sonntagen.

Im Gegenteil würden Jobs gesplittet werden, also nicht mehr Leute eingestellt sondern Dieselben mit Mehrarbeit überschüttet werden.

Nur, weil du es verpeilst, dir Diverses rechtzeitig zu besorgen, müssen sie doch nicht leiden.

Grins, du kennst die Zeit nicht mehr, als die Läden schon 18 Uhr jeden Tag zu waren bzw. am Samstag gar nicht auf, lG.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moose1688
24.03.2016, 22:12

Sorry, in amerika geht das auch und man muss halt sicher gehen, dass mehr Leute eingestellt werden und gut ists. 😉

0

Kumpelchen, ich bin mit einer Verkäuferin verheiratet. Und die hatte im Vorjahr, Urlaub mal ausgenomen, grad mal einen freien Samstag. Und Samstag wird bis Abend gearbeitet. Unsere Kinder wohnen 200 bzw 375 km von uns entfernt. Sonntag früh ins Auto steigen, mal kurz hinfahren und gleich wieder nach Hause?

Mein Tipp wäre, daß Du Dich mal im Handel bewirbst um eine Arbeit. Viel Spass!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst ja auch mal von der schule freihaben (ich weiß nich ob du noch in der schule bist abrmer wahrscheinlich schon) ,die leute wuerden wahrscheinlich irgendwann von der gamzen arbeit tot umfallen. Und wie soll man den bitte einen feiertag feiern ohne frei zu haben , deshakb heists ja auch feiertag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moose1688
24.03.2016, 22:36

Es müssen einfach mehr Leute eingestellt werden. Statt zwei, arbeiten drei.

1

weil es menschen gibt die familie haben und die auch mal frei haben wollen

und wie sollten die ihre feiertage den "privat feiern " wenn sie arbeiten müssen ?

die läden haben 12 stunden am tag offen da sollte man es auf die reihe bekommen sein zeug zu holen

lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moose1688
24.03.2016, 22:07

Lies einfach meinen unteren Kommentar. ;)

0
Kommentar von nordlyset
24.03.2016, 22:11

Ist in den Niederlanden und in Dänemark (zum Beispiel) auch kein Problem.

Es gibt Menschen, die ebenfalls arbeiten müssen und es zu den normalen Zeiten nicht schaffen.

Wenn die Arbeitgeber wollten, könnten die das so einrichten, dass trotzdem jeder lange genug frei hat. Hier nochmal mein Hinweis auf die Niederlande, ich wette, dort funktioniert es ohne wenn und aber. In Dänemark ebenfalls.

1

Was möchtest Du wissen?