Warum kann man das Waffengesetz in den USA nicht einfach ändern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gesetze werden auch in den USA nicht durch den Präsidenten, sondern durch Parlamente gemacht. Und in den beiden Kammern des US-Parlaments gibt es keine Mehrheit für ein entsprechendes Verbot. Gleiches gilt für die Parlamente der Einzelstaaten.

Erschwerend kommt hinzu, dass es ein Zusatzartikel (Amendment) zur Verfassung gibt, in dem das Recht zum Tragen von Waffen ausdrücklich garantiert wird. Ein entsprechendes Verbotsgesetz wäre ohne Verfassungsänderung höchstwahrscheinlich verfassungswidrig und würde durch den Supreme Court kassiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das in deren Verfassung steht.

Und es stimmt auch nicht, dass der legale Waffenbesitz zu mehr Kriminalität führen würde, im Gegenteil. Innerhalb der USA gibt es in jedem Bundesstaat andere Waffengesetze, dort wo sie am lockersten sind und es die meisten Schusswaffen in Privathand gibt, ist die Mordrate in der Regel sehr niedrig. Teilweise sogar unter der von Deutschland. In der Schweiz und in Kanada gibt es einen ähnlich hohen Waffenbesitz. Und hört man da von übermäßigen Verbrechenszahlen?

Gewalt hat seine Ursache nicht in im Waffenrecht, sondern in der sozialen Gerechtigkeit. In Deutschland gibt es nach unterschiedlichen Schätzungen zwischen 20 und 40 Millionen illegale Schusswaffen, bei 80 Mio Einwohnern. Warum passiert hier also nicht auch so viel? Weil wir ein Sozialsystem haben und man zwar hart fällt, aber man nicht auf der Straße landet. Jeder hat immer ein Dach über dem Kopf, etwas zu essen und eine Krankenversorgung. In den USA ist das nicht so. Dort sind von den 300 Mio Einwohnern ganze 50 Mio so arm, dass sie sich keine 3 Mahlzeiten am Tag leisten können. Das ist der Nährboden für Gewalt, nichts anderes. Dazu kommt noch die Politik der USA, die sich so überall auf der Welt (und auch im eigenen Land) Feinde machen.

In der Psychologie und Kriminologie ist bekannt, dass erst der Tatentschluss, dann die Wahl des Tatmittels erfolgt. Kommen Täter nicht legal oder illegal an Schusswaffen, dann bauen sie halt Bomben. Waffenverbote retten niemanden das Leben, sie führen nur zu einer Verschiebung innerhalb der Mordstatistiken was das Tatwerkzeug angeht. Bomben und Brände wären nach den Statistiken sogar effektiver, dann aber könnten die Täter nicht so direkt Macht über ihre Opfer ausüben. Daher wählen sie lieber Schusswaffen. Dann gehen sie auch immer dahin, wo Schusswaffen verboten sind. Alle großen Massenschießereinen in den USA haben in Waffenverbotszonen stattgefunden. Denn dort müssen die Täter nicht mit Gegenwehr rechnen.

In Israel sind alle Lehrer bewaffnet. Hat es da schon mal einen Amoklauf an einer Schule gegeben? Und Amokläufe oder Anschläge gibt es da auch oft.. Allerdings sterben da nie so viele Menschen, da immer ein bewaffneter Zivilist zur Stelle ist und das Töten schnell beenden kann. Aktuell gibt es dazu viele Videos von den Messerattacken zu sehen. Nur ist das nicht gerade angenehm zu beobachten wie Leute umgebracht werden...

Da wo das Waffenrecht gelockert wird sinkt daher die Gewaltkriminalität, da wo es verschärft wird, steigt die Gewaltkriminalität.

In GB hat man 1998 viele Schusswaffen verboten und eingesammelt. Die Schusswaffenmordrate ist daraufhin explodiert. 60 % in 7 Jahren angestiegen.

In Australien hat man 1996 hunderttausende Schusswaffen verboten und eingesammelt. Die Gewaltverbrechen mit Todesfolge sind darauf um gute 12 % angestiegen. Vor diesen Waffenverboten waren diese Straftaten lange konstant und eher rückläufig.

Verbietet man Schusswaffen, wissen die Täter, dass ihre Opfer nun wehrlos sind und nutzen das aus.

Die Deutschen wollen das nicht wahrhaben. Daher findest du Argumente für solche Diskussionen eher in der englischsprachigen Literatur.

https://en.wikipedia.org/wiki/More_Guns,_Less_Crime

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die USA sind eben keine Diktatur, wo der Präsident bestimmen kann, was geschehen soll. Der amerikansiche Präsident ist fast IMMER abhängig von der Zustimmung der beiden  Häuser des amerikanischen Parlaments: Senate, Congress - so wie es in einer Demokratie üblich ist. Tatsache ist, dass - für uns unverständlich - die Mehrheit der Amerikaner GEGEN strenge Waffengesetze ist und dass deshalb im Parlament ebenfalls   große Vorbehalte gegen Einschränkung der Waffenfreiheit existieren. ... Ja, und dann gibt es die sehr starke Lobby der National Rifle Association, die sich auf "the right to bear arms" (Second Amendment der Verfassung!) beruft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obama ist der Präsident der USA, aber die Gesetze werden in den USA, wie in den meisten demokratischen Ländern, vom Parlament erlassen. Und dort haben die Republikaner die Mehrheit. Und dort gibt es eine Mehrheit, die die Haltung der Waffenlobby unterstützt. Dass man Panzer mit scharfer Munition in den USA nicht als privates Straßenfahrzeug zugelassen bekommt, das ist doxch schon Waffenkontrolle genug - so denkt die US-Waffenlobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm.. Obama ist kein Diktator also kann er nicht einfach sagen. Hey, keine Waffen mehr. Die USA will es so, zumindest ein Großteil davon. Außerdem haben die Lobbyisten der Waffenindustrie einen enormem Einfluss auf die Politik. Und Unterstützen womöglich die Kanidaten der nächsten Wahl mit sehr viel Geld, der zu ihren Gunsten entscheidungen trifft.. Alles nicht so leicht. Würde mal genauer im Internet nachschauen... Interessantes Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Waffenlobby soviel Macht hat,das es Unmöglich wird ein Gesetz zu ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von regenwolke2000
03.12.2015, 16:15

aber wie ändert man den ein Gesetz? die können doch nicht so viel macht haben um die Regierung zu beeinflussen, oder?

0

Können geht überall, aber nicht wollen/möchten auch!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der größteil der USA ist ja dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?