Warum kann man Benzin mit einem glimmenden Holzspan anzünden, Heizöl aber nicht?

4 Antworten

Benzin enthält sehr viele leichtsieder. Also stoffe, die schon bei niedrigen temperaturen in die gasphase übertreten. Wenn sie dann als gas über der flüssigkeit schweben, lassen sie sich sehr leicht entünden.
Heizöl besteh eher aus schwersiedern (lange kohlenstoffketten) . Man muss erst eine gewisse temperatur zufügen, bis das öl anfängt zu brennen

Benzin hat einen Flammpunkt von 75°, Diesel von 285°. Da Benzin außerdem stark gast, reicht ein kleiner Funke um das Benzin zu sntzünden.

Tut mir leid, aber woher hast Du diese völlig falschen Zahlen? Der Flammpunkt von Ottokraftstoff liegt weit unterhalb der Raumtemperatur und der von Diesel/Heizöl EL bei ca. 60 - 70° C

 

0
@Jo3591

Bei den von dir genannten Temperaturen handelt es sich um die, bei denen die Stoffe entzündet werden können. Um aber eine Flamme zu bekommen, bedarf es die von mir genannten Temperaturen.

0

Benzin hat leicht entzündliche Gase an der Oberfläche die sich entzünden.Heizöl nicht!

Danke! Welche bedeutung hat dieser versuch dann im alltag?

0
@ItalySweetGirl

Möglichst beim Tanken nicht rauchen, denn es könnte die letzte Zigarette gewesen sein.

1
@vach77

Beim Stau auf der Autobahn auch keine Kippen oder brennenden Gegenstände in den Graben neben der Straße werfen - wupps, schon rauscht eine Flammenschlange auf den Unfallort weiter vorne zu, wo der Sprit ausgelaufen ist...   ;)))

0
@Bevarian

ich will ja kein spielverderber sein, aber zum einen werden an der Tanke gase abgesaugt und zum anderen geht die kippe eher im Benzin aus als dass es entzündet, oder?

Also ich rauche, schweiße, kernfusioniere und koche (Gasherd) immer an der Tanke und es ist nie was passiert

0

Das liegt an der Zündtemperatur.

Diesel muss weit höher erhitzt werden, bis es ausgast und brennt.

Und welche bedeutung hat dann dieser versuch im alltag?

0
@ItalySweetGirl

Das einige Stoffe leichter entflammbar sind und manche schwerer.

Benzin brennt sofort, Holz muss sehr stark bzw. lange erhitzt werden bis es ausgast und brennt.

Es brennt auch nicht der Stoff selbst, sondern die pyrolysen Gase die durchs Erhitzen entstehen.

0

Die Zündtemperatur ist etwas völlig anderes. Es ist die Temperatur, bei der sich einen Substanz ohne fremde Zündquelle von selbst entzündet.

Der Flammpunkt ist die Temperatur, bei der sich eine Substanz bei Annäherung einer Zündquelle erstmalig entzündet und nach spätestens 5 Sek. wieder erlischt.

Der Brennpunkt ist die Temperatur, bei der die Substanz nach Zündung durch eine Zündquelle von alleine weiterbrennt, erliegt etwa 30° über dem Flammpunkt.

0

Was möchtest Du wissen?