Warum kann man bei einem Epson-Drucker nicht bloß schwarz drucken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einer der Gründe, weshalb ich, nach einem kurzen Ausflug zu Epson, wieder zu meinem geliebten Druckerhersteller mit C gewechselt habe. Die Anschaffung des Gerätes war zwar etwas teurer, dafür kann man einzelne Patronen tauschen, die Patronen sind nachfüllbar und er druckt immer noch schwarz-weiß, wenn ihm eine Farbe fehlt. Nie wieder anders - da wird man ja sonst arm bei.

Es müssen alle Einzelpatronen installiert sein und es muß in allen Patronen Tinte sein. Wenn nur eine Patrone als "leer" markiert ist, sperrt die Firmware sicherheitshalber alle Druckfunktionen. So soll vermieden werden, daß das Tintenzuleitungssystem Luft zieht und eintrocknet. Oft lassen sich eingetrocknete Druckdüsen nicht mehr reinigen = wirtschaftlicher Totalschaden. Canon-Drucker drucken m.w. auch mit leerer Patrone weiter, das machst du aber auf eigene Verantwortung, Totalschäden durch Trockendrucken sind auch hier nicht selten. Canon HP oder Lexmark nutzen die Bubblejet-Technik bei der die Tinte "aufgekocht" wird, bei diesen Prinzip wird die Tinte auch als Kühlmittel gebraucht.

Fährst du dein Auto auch immer komplett leer mitsamt Kraftstoffleitung unbd Filter, bevor du nachtankst?

Druckerhersteller sind keine karitativen Wohlfahrtsverbände. Die wollen Geld verdienen. Dein Geld.

Deshalb ist das so.

PS: Du hast den Drucker mit Sicherheit weit unter dem Herstellungspreis gekauft....

Steig um auf Laser, da ist das Drucken verhältnismäßig günstig.

Da gibt es ein Buch, welches sich Nutzerhandbuch nennt, in dem man mal nachlesen sollte, was da drin steht.

Wie hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?