Warum kann man bei Autostarthilfe mit Starterkabel das Massekabel immer an ein beliebiges Karosserieteil klemmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die Masse IST mit der karosserie verbunden. ausnahmen sind autos wie der P601, dessen karosserie aus duroplast besteht, so wie diverse englische und japanische fahrzeuge früherer baujahre, bei denen der Pluspol der batterie mit der karosserie verbunden ist.

was dahinter steckt ist eigendlich ganz einfach. erstens will man den Übergangswiderstand des batteriemassekabels wegrationalisiren, und zweitens will man vermeiden, dass beim ankelmmen an der Batterie durch funkenflug austretendes wassertoffgas, wenn die batterie gast sich entzündet.

an ein beliebeges karosserieteil kommt die klemme schon mal garnicht. wenn, dann bitteschön direkt an den Motorblock.

aber ganz unter uns. du kannst auch an die masseklemme gehen, schließlich kommt da der strom ja auch her, wenn man das auto ohne starthilfe anlässt.

noch ein abschließender tipp: das spendende fahrzeug sollte auf ungefähr 2000 bis 2500 Touren gehalten werden, damit die lichtmaschine ordentlich arbeitet, so wird der Übergangswiderstand des kabels kompensiert.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens weil Metalle elektrisch leiten. Zweitens weil die Karosse aus Metall ist und per Punktschweißung diese Metallteile verbunden sind. Somit leiten diese Teile auch untereinander obwohl diese Teile nachher lackiert wurden.

Gut dass du so fragst ;-) Du solltest dabei aber auch zugleich hinterfragen, wie man Starthilfe am sichersten behandelt. Es ist nicht gleichgültig welchen Pol man zuerst von wo nach wo verbindet und welchen als letztes.

Kannst aber auch Suchmaschinen befragen, im Sinne wie sicher Starthilfe am Auto geben. Sowas ist nicht umsonst ein separates Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist keine Schiene, sondern eine Kabelverbindung, die den "Minus"-Pol der Batterie mit der Karrosserie verknüpft. Aber Du liegst richtig: die gesamte Karosserie des Autos ist mit Batterie-Minus verbunden. Karosserie- und Motorteile, die kontruktionsbedingt keine metallische Verbindung zur Karosse haben, werden mit sogenannten "Massebändern" mit der Karosse verbunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Monsieurdekay

Der Minuspol der Batterie ist mit der Karosserie verbunden.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde gehen. Allerdings ist die Karosserie überall lackiert. Zudem gibt es Autos, wo für manche Sachen auch Sicherungen im Minus-kabel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?