Warum kann man bei Amazon nicht mit Paypal bezahlen? Wird Amazon irgendwann Paypal als Zahlungsart abieten?

10 Antworten

Das musst du schon Amazon fragen, falls du überhaupt eine Antwort bekommst.

Ich denke, dass Ebay (was hinter Paypal steckt*) im Grunde ein Konkurrent von Amazon an. Ebay hat ein sehr vergleichbares Warenangebot wie Amazon. Indirekt würde Amazon damit einen Konkurrenzen "füttern". Außerdem ist Paypal wegen seinen fragwürdigen Methoden im Verruf.

* Paypal ist zwar seit ca. 2,5 Jahren rechtlich unabhängig. Die Aktenbesitzer von Ebay sind aber zugleich von Paypal, so war es bei der Abspaltung gewünscht.

Jeder Verkäufer bzw. Anbieter einer Verkaufsplattform kann die von ihm gewünschte Zahlungsart selbst festlegen. Amazon akzeptiert kein PayPal und damit gut. Es besteht kein Anspruch seitens des Käufers darauf.

Ob und wann Amazon Zahlungsarten neu mit aufnimmt, kann niemand wissen, da niemand hier hellsehen kann.

Ich zahle bei Amazon per Lastschrift und bin damit vollauf zufrieden. Aus meiner Sichtweise gibt es keinen Grund als Kunde, Zahlung per Lastschrift nicht akzeptieren zu wollen.

Ja ne schon klar. Hatte nur neuerdings was bei Amazon gekauft und suchte nach Paypal als Zahlungsart. Überall sonst wird immer Paypal Angeboten. Und war entsprechend überrascht das der Megakonzern Amazon Paypal nicht anbietet.

0
@Guteantwort2012

Weil die ihre eigene Zahlart haben: amazon Payments. Die lassen sich von niemand Fremdes reinschauen.

0

1. Paypal gehört zur Konkurrenz von Amazon.

2. Paypal ist gut für Käufer, aber NICHT für Verkäufer. Warum sollte Amazon etwas einführen, was Amazon KEINE Vorteile bringt?

3. Die von Amazon angebotenen Zahlungsarten sind voll ausreichend für solvente Kunden. Wer die angebotenen Zahlungsarten nicht nutzen kann, also wer z.B. noch nicht mal ein Bankkonto hat, der ist sowieso kein interessanter Kunde für Amazon ;-)

Was möchtest Du wissen?